Posts by Zweitakt

    Hallo,
    das Thema müsste eigentlich alt sein, dennoch weist die SuFu nichts brauchbares aus …


    Mein 1.1 war gestern zur HU - nicht zum ersten Mal, aber "neuer" Prüfer.
    Vor der aufgeschweißten Fahrgestellnummer blieb er stehen und fragte, ob ich das selbst
    gemacht hätte, ob dies auch das richtige Fahrzeug sei. Ja sagte ich, alle Trabi-FINs sind
    geschweißt. Stirnrunzeln, Fingerknibbeln am FINplättchen, dann ging er weiter.


    Frage:
    a) Sind wirklich bei allen Trabis die FINs aufgeschweißt (außer E-Karossen) und
    b) steht das irgendwo auch für Prüfer nachvollzienbar?


    Man weiß ja nicht, wann einmal einer sagt, nehm ich nicht ab …
    Danke im Voraus

    ohne wenigstens Fotos, besser eigene Durchsicht, schwer zu sagen. Klar ist, dass 1.1er derzeit nen Tiefstand im Wert haben. Selbst sehr, sehr gute gehen kaum über 3000€. Wenn ich's wär, würd ich was mit neuem Tüv in gutem Zustand kaufen und den Unfaller als Teileträger für ca. 300€ dazu nehmen.

    Hallo, die SuFu hat nicht so recht was ergeben:
    > kann in einem Trabant 1.1 eine Kupplung vom Wartburg 1.3 (Valeo) montiert werden?
    > ist es richtig, dass die 1.3er und die 353er Kupplungsscheiben identisch sind?
    Danke im Voraus

    nein, ich will ihn nicht aufpeppen, ich glaube, dass schonmal etwas an der
    Maschine gemacht wurde.
    Mich interessiert mehr, wo ich am ehesten Anhaltspunkte dafür finde, wenn
    von außen nichts zu sehen ist und der Trabant insgesamt auch nicht nach
    besonderer Zuwendung aussieht.
    Vielleicht ist es auch so, dass die Autos von vornherein ganz unterschiedlich
    in der Leistung waren und hier einfach garnichts verändert wurde ...

    danke, das hat geholfen !


    Gibt es eine Möglichkeit, die Motoren zu "frisieren"?
    Habe einen 1.1 mit Fahrleistungen, wie sie bei 40 PS zu erwarten
    sind und einen, der geht deutlich besser, besonders Drehmoment,
    ohne das optisch etwas anders ist, BM 82xx, 32er Vergaser .. er hat
    aber deutlich mehr gelaufen und war beim Kauf insgesamt eher das
    mäßig gehaltene Arbeitstier, als der gepflegte Sonntagsflitzer.

    Hallo, im Gespräch mit der Rennleitung (Polizei) während eines Olditreffens bekam ich
    den Hinweis, dass die alten DDR-Parkscheiben im öffentlichen Parkraum nicht mehr gültig
    sind.



    Eigentlich klar, oder?
    Ich kann mich allerdings entsinnen, dass im Einigungsvertrag 1990 sinngemäß stand,
    dass derlei nicht sicherheitsrelevanten Dinge weitergenutzt werden dürfen. Blöderweise
    find ich mich im Paragraphendschungel nicht so zurecht und den Absatz jetzt nicht wieder.
    Mit dem netten Herrn in Grün (ja, haben die hier noch an) bin ich so verblieben, ihm
    die Antwort per Mail zu schicken. Dann hätte er was dazugelernt ..


    Weiß einer von euch, wo's steht?

    Weiß jemand, welches heutige Getriebeöl dem entspricht
    oder nahekommt, was herstellerseitig für die 1.1er-Getriebe
    vorgeschrieben wurde?
    Ist es möglicherweise günstiger, gute DDR-Altbestände zu
    nutzen?

    Die Sufu brachte nichts passendes.
    Bei meinem 1.1er quietscht die Vorderachse bei Kälte, ab ca. +5° abwärts.
    Darüber ist Ruhe. Im Stand ist nichts auszumachen.
    Habe aus früheren 601er-Zeiten in Erinnerung, dass es die Problematik da
    auch vereinzelt gab. Weiß aber nach den vielen Jahren nicht mehr, was es war.
    Hat jemand einen Tipp?
    Auffällig ist noch, dass es ein leicht an/abschwellender Ton ist, also Drehung,
    aber ca. nur die Hälfte der Räderdrehzahl .. ??
    Danke im Voraus

    Hat einer von Euch die Stempelpumpe am Kopf gegen eine elektrische Benzinpumpe
    hinten am Tank ersetzt?
    Welches Fabrikat wurde ggf. benutzt, bzw. mit welchem Betriebsdruck.
    Ist der Druck bei Einspritz- und Vergasertechnik gleich? Habe hier Außen-Pumpen mit
    0,1 bis knapp 3 bar liegen.


    (Trabant 1.1 mit 1.3 Vergasermotor, Dichtsatz zum Verschließen der Öffnung im Kopf
    vorhanden)

    Aus heiterem Himmel bleibt der 1.1 nach 20, 30 km stehen.
    Der Verdächtige war zunächste der Vergaser mit Luftblasenabscheider, weil teils
    Blasen auch bis in den Rücklauf kamen. Wechsel von Blasenabscheider, dann Vergaser
    und neue Benzinschläuche brachten nichts, gleiche Effekte, Auto blieb stehen.


    Ein befreundeter KFZtler, der früher bei VW war, erinnerte sich, dass sie vor etwa
    20 Jahren öfter Polo/Golf in der Werkstatt hatten, deren Zündverteiler Hitzeausfälle
    hatten. Mit Tausch gegen die einer anderen Serie war dann Ruhe.


    Ist hier irgendwas bekannt, z.B. ob es Serien der Zündverteiler gab, die hitzeempfindliche
    Bauteile hatten.

    Hi Justin - congratulations!
    If possible, show us pictures with the US-registration-signs on the bumpers.
    I have some of those, but it's not the same in Germany anyway.. ;-)
    And if you have any further questions, don't be shy!
    Best regards, Zweitakt (Twostroke)

    _______


    Tag zusammen.


    Mein Trabant Kombi soll ein Faltschiebedach vom Clio 1 bekommen. Suchen hier im Forum und
    Anfragen bei diversen offiziellen Stellen bringen da unterschiedlich Antworten bezüglich der
    möglicherweise notwendigen Eintragung in die Papiere:


    Tüv - ja, soll eingetragen werden.
    Straßenverkehrsamt - nein, gibts in den Papieren (ZB 1 + 2) kein Feld.
    Ich glaube da eher dem Tüv. Der Prüfer kennt Trabants allerdings nicht weiter und ist etwas
    ängstlich.


    Daher hier meine Frage, ob mir jemand seine Eintragung scannen, kopieren kann oder ähnlich.
    Anfallenden Kosten erstatte ich gern.



    Vielen Dank im Voraus.


    ___________


    Möglicherweise gibt es für die Tüvler auch ein Netzwerk, wo sie sich aus einem Datenpool
    bedienen können, also in welcher Prüfstelle so eine Abnahme tatsächlich schonmal gemacht wurde.


    ___________

    mit dem Kübel hatte ich eine AHZV mit Verlängerungsplatte dazubekommen.
    Das Ganze hat jahrzehnte so zusammengelegen.
    Die Platte hat keine eigene Nummer, könnte auch ein Eigenbau sein.
    Der Wildrost wäre schon ein professioneller Metallbau, falls nicht vom Werk.
    Ursprünglich gehörte der Kübel als Jagdwagen zur GST.

    @ TV P50


    Selbstverständlich habe ich Deinen Beitrag gelesen.
    Da ich aber nicht vom (KFZ-)fach bin, die Wartung meiner Trabis aber gerne selber
    mache, auch so einen Umbau, frag ich lieber genau ..
    Beim Verteiler habe ich z.B. gesehen, das der IFA-Finger nicht in das VW-Teil passt,
    wäre dann um 45° verdreht.


    Ich dachte, die Benzinzufuhr ist ein Umlaufprinzip, wo sich der Vergaser abgreift,
    was er gerade braucht. Kann denn da die Pumpe auch zu stark sein?
    Wenn ja, gibt es regelbare Benmzinpumpen, die passen würden?

    Der Motor ansich könnte auch ein NZ .. sein, jedenfalls 1,3l mit Digijet-E.
    Die Benzinpumpe ist eine aus dem 1.3-Golf/Polo, wo sie hinten neben dem Tank saß.


    Die Gussnasen mit Bohrungen für den vorderen Motorhalter sind vorhanden,
    Gewinde sollten sich da einbringen lassen.


    Kann man zwischen den IFA (1.3 oder 1.1) und den entsprechenden VW-Motoren (NZ, MH ..)
    Teile hin und her-tauschen, wie Kupplungen, Anlasser, Zündverteiler?


    Wenn ja, auch innerhalb der Baugruppe, z.B. VW-Zündverteiler und IFA-Läufer (Finger),
    Kupplungsscheibe und Automat, .. ?


    Ist das Thema Motortausch vlt. schonmal detailiert besprochen worden und ich habs
    nicht gefunden?