Posts by Cayci

    Ich finde die Antwort leider nicht.


    Wenn ich 13 Zoll Felgen an der Vorderachse bei einem Corsa - Fahrwerk nehme,
    ist es richtig, dass dann die 256er Bremsscheiben und Bremssattel nicht passen und ich dann die 14 Zoll Felgen nehmen muss?
    Oder gehen die 13 Zoll Felgen doch mit einer 256er Bremsscheibe?

    Moin moin,


    hat jemand noch von


    andyprengel@yahoo.de


    eine Mail bekommen. Der verkauft eigentlich Trabiteile, ich habe eine Mail bekommen, habe die geöffnet mit dem Ergebnis habe einen Virus/Trojaner, den ich nicht loswerde. Der Virus schickt jetzt immer Mails von meinem EMail Acount an die, die in meiner Adresse drin sind.. Keins der Virenprogramme schlägt an. Andy meldet sich nicht, hat da jemand eine Ahnung, was man da machen kann?

    Hallo
    ich habe einen 1.1er mit 1,6er Motor,
    und
    Corsa - Achsschenkeln und Fahrwerk
    habe ein neues Lenkgetriebe eingebaut, das nicht richtig funktioniert (Wagen zieht weg, geht schwer)
    Ich habe den Händler angerufen.
    Er sagte, ich müsse eine Vorspur von 5 - 7 mm haben ???


    Kann das sein, weil ich lese immer nur was von 0 - 2 mm, ählich bei Corsa...
    Was soll man denn da jetzt als richtigen Wert annehmen? Wirklich 5 - 7 mm Vorspur???

    ja, ist schon erledigt.... 50 Euro und es war alles richtig eingestellt... (was bezahlt ihr denn ? )
    allerdings habe ich die werte vom corsa
    denn ich habe ein Corsa fahrwerk, corsa bremsen, corsa achsschenkel
    oder sollte man hier auch bei trabi 1.1 bleiben?

    Danke für die Info...


    Problem:


    Neues Lenkgetriebe, jetzt seit ca. 5.000 km drin.
    Es ist extrem direkt, erlaubt 0.00 Fehler, spricht sofort an, absolut gar kein Spiel und nach Kurvenfahrten geht es nicht zurück in die Ausgangsstellung. Was kann man da tun?

    Nein, ich bin nicht sicher.
    Bevor ich es ausbaue wollte ich mir halt die möglichen teile besorgen, nur ich finde nirgends einen hinweis dass da etwas gewechselt werden kann. daher miene "zu einfache frage". ich weiss nur, es klappert gelegentlich und ich habe keine ahnung, was es sein könnte. daher tippe ich auf ein lager. scheint aber - wenn ich die äueßrungen hier deute - wohl gar keins zu geben.

    Nochmals zum Handbremsseil:


    Wenn ich jetzt Handbremsseile von VW verwenden will ?
    Ich habe mir noch keine gekauft.
    Die passen dann ja mit Sicherheit ohne Probleme über dan Handbremshebel und auch die Anpassung an das Bremsschild / Bremsplatte / Ankerplatte dürfte kein Problem sein.


    FRAGEN:


    Nimmt man zwei gleich Seile oder auch ein rechtes und ein linkes Handbremsseil von VW?
    Wie befestige ich die Handbremsseile von VW am Trabi? Trabi hat zwei Schlaufen, eine Schraube durch und gut ist es, aber bei VW... Wie ist es denn da?

    Mal einige Fragen:


    1. Intertrab ist doch ein Verein, in den JEDER eintreten kann, oder?


    2. Wieviele Mitglieder hat Intertrab?


    3. Wieviele Neumitglieder müßte es geben, damit eine Regelung gefunden werden kann, dass eventuell nicht mit dem sozialistischen Sinne des Trabizeichens verbundene Aktivitäten durch Abstimmung geändert werden könnten?


    Oder anders gesagt:
    Wenn Intertrab ein böser Verein wäre - was ich weder weiss noch mir vorstellen kann - dann ist es doch relativ einfach. Es ist ein VEREIN,
    und, genügend neue Mitglieder mit innovativen Ideen könnten dort schnell was bewirken....


    Alles klar?

    Hat jemand eine Adresse, wohin man den Achsschenkel vom Corsa zur Bearbeitung hinsenden kann? Von wegen schräg anbohren und so :-( 17er Loch bohren kein Problem, ist ja schon eins drin, aber das Ganze dann schräg, nööööö


    Litte hat ja diese kugelgelagerten Domlager recht preiswert für den 1.1er im Angebot.
    Ist der dem von Kupke (180 €) vergleichbar, insbesondere wie von Low Budget beschrieben, also holt er das domlager 6mm tiefer ???


    zit." "das domlager kannst du nicht kürzen da ist ein adapter,der das domlager 6mm tiefer holt, notwendig!!!weiss jetzt die maße leider nicht mehr!oder holst dir das domlager von kupke kostet 180 euro"


    Gehen Littles Domlager auch für die Corsa/Tigra Lösung (Achsschenkel und Federbein?, oder nur bei dessen Umbausätze für VW?


    Also einfach nur größere Löcher in den Achsschenkel, dann die kugelgelagerten Domlager von Trabiteile und das war es schon um den Anfang für bessere Bremsen zu machen?


    Nun möchte ich nur die Bremse ändern, ohne Getriebe und Motor (mir zu kompliziert). Dann habe ich vorne das Corsa Federbein mit dem Corsa Achsschenkel mit dem Trabiteile.de kugelgelagerten Domlager und der nicht passenden (Verzahlung) von Trabi Gelenkwelle zu Opel Vorderradnabe. Gibt es da eine einfachere Lösung? So wie ich es verstanden habe würde ja die Verzahnung der original Trabigelenkwelle / Antriebswelle des 1.1er in die VW vordere Radnabe passen. Passt denn die Radnabe vom Golf in den Achsschenkel des Corsa B ??? Habe ich es richtig verstanden, dass die Gelenkwelle dann zu kurz wäre?? Was macht man denn dann ????????? Grübel Grübel
    Wenn ich Kübelalex richt verstehe:


    kübelalex (der hat folgendes geschrieben)
    zit.: "also ich habe corsa b- vorderachschenkel vom gsi verbaut inklusive radnaben, allerding mit gewindefahrwerk vom corsa bzw. tigra. habe antriebswellen vom golf drin, verzahnung corsaradnaben und außengelenke vom golf passen.


    dann müßte ich also doch antriebswellen vom Golf einbauen (muss ich da beim Originalgetreibe des Trabi auch was in der Länge ändern?) und es ist also wirklich so ??? (hab ich doch irgendwo anders gelesen?) dass ich mit den Gelenkwellen von golf in die Verzahnung der Radnabe bei Opelnaben passgenau reinkomme???

    Hallo Manuel,


    mir fehlt mal wieder etwas....


    Wenn man dann die Adapterplatte und den Achsstümpf drauf haben sollte, ähm ... und dann?
    Dann müßten ja noch irgendwo Radlager drauf und auf die Radlager müßte dann ja wohl ein Radmitnehmer / Nabe ?
    Wie geht denn dass dann bitte???

    @MAN


    Super... Danke Dir


    so macht das Ganze Sinn und man braucht sich wohl kaum Gedanken über die Haltbarkeit machen :-)


    Hatte nicht realisiert, dass die Radlagergehäuse demontiert werden und dann eine kraftschlüssige Verbindung hergestellt wird..
    Ich dachte, der Adapter kommt an die Ankerplatte :-(


    Ich konnte mir es einfach nicht richtig vorstellen, aber bei den super Bildern wird ganz schnell klar, meine Gedankengänge waren gänzlich daneben :-(


    Danke "TRABANT" menno hast Du Dich "Frischling" in der kurzen Zeit rausgeputzt :-)) Glühstrumpf


    Kann jetzt noch jemand verraten, wo der Unterschied bei den von Little = Trabiteile.de angebotenen Adapterpaltten zu finden sein könnte? 10 udn 15 mm mit Korrektur? Wo liegen die Vor- Nachteile?

    Hallo Grobi
    zunächst erst einmal willkommen bei den Trabianern ....
    schön einen neuen zu haben...


    Du hast 3 Fragen bisher gestellt, die sind jedoch alle schon mehrfach beantwortet worden.
    Daher:


    oben rechts ist ein Kasten, da steht drauf:
    "Suchbegriff eingeben"
    Du kannst dort auch Sondersuchen durchführen. Dort werden all Deine Fragen beantwortet. Denn Deine Fragen stellt im Prinzip jeder Frischling... also einfach mal die Suchfunktion benutzen und dann viel Spass..... Und, wenn die Suchfunktion nicht klappt, dann laut schreien 7 schreiben ...

    ich denke ja nur, dass die Urkonstruktion vom 1.1er nicht dazu ausgelegt ist, die Kräfte so aufzunehmen und abzuführen. Das Rad sitzt auch dem Achsschenkel und da ist dann die Ganze Masse vom PKW mit entsprechenden Kräften bei Bewegung, dass dürfte sehr viel sein. Daher meine Gedankengänge, ich selbst hätte schlicht Angst auch wenn es immer funktioniert, bei meinem Glück bin ich der Erste wo es nicht funktioniert.


    Davon ab, @Trabscapri, habe ich einen sonstigen Gedankenfehler?


    Wären die Kosten für die Anbringung eines zusätzlichen Achsschenkels wirklich so hoch? Kann ich mir nicht vorstellen und ich denke dadurch hat man den eigenltichen Urzustand wieder hergestellt und Sachsenring hat sicherlich auch mal Berechnungen angestellt - auch wenn die Hinterachse 60 Jahre alt ist - ...

    da bekomme ich aber PiPi ins Höschen :-(
    wenn ich bedenke, was da in der Regel für ein Achszapfen sitzt, geführt von zwei Kugellagern im großen Gehäuse und dann soll bei 200 die HInterachse bei dem dünnen Blech das halten?


    Beim 1.1er sitzen zwar die Radbremszylinder auch auf dieser Platte, aber doch nicht das gesamte Rad, dafür ist das Ganze doch bestimmt nicht ausgelegt. Das Rad sitzt auf dem Achsschenkel und da gehört es auch hin.....


    Wo bekomme ich eine Spezialanfertigung, die in etwa wie folgt aussieht:


    Adapterpaltte von Trabiteile = www.trabiteile.de (bitte in 15er oder noch besser noch stärker)
    ist klar


    Gleich noch eine FRAGE, wo liegt der praktische Unterschied von 10er und 15ern mit Korrektur???


    Dann hätte ich gern als Spezialanfertigung folgendes:


    VARIANTE I
    Einen Achszapen abgeschnitten (gekürzt)
    in diesen ein Gewinde geformt, tunlichst nicht geschnitten
    in die Adapterpaltte auch ein dickes Loch gebohrt mit Kegel
    Eine dicke fette 10,9er Schraube mit Senkkopf, die ich gern durch die Adapterplatte stecken und am alten - gekürzten Achszapfen - zusätzlich zu den Verbindungen die vorgesehen sind - verbinden kann. Die beiden Kugellager haben dann zwar keine Bedeutung mehr, aber es gibt nochmals vernünftigen Halt....


    VARIANTE II
    In die von Trabiteile.de gefertigte Adapterplatte zentrisch auf die dem Auto zugewandte Seite einen Bolzen fachgerecht festschweissen (setzt voraus, dass das Ende des Stumpfes angespitzt / gekegelt wird) in der Größe, dass es durch die Kugellager geht. Vorne ein Gewinde, also ähnlich aussehend dem Achsschenkel des 1.1er nur in die andere Richtung. Dann auf das 2te Kugellager, also dass was in der Radinnenseite - Richtung Auto - sitzt, eine dicke Scheibe drauflegen und mit selbstsichernder Mutter oder Sicherungsblech unter Mutter oder Budnmutter sichern.


    VARIANTE II b
    Besser wäre es vielleicht, wenn durch die Adapterplatte durchgebohrt wird (zentrisch) Von beiden Seiten mit Kegelsenker bearbeiten und dann die Hilfsachse / Bolzen / Achsschenkel der die Stärke der Innendurchmesser der Radlager hat, festschweissen, von beiden Seiten - läßt sich danach gut plan schleifen auf der Seite, wo der Achsträger von VW reinkommt....


    Wer macht sowas, was ksotet der Spass? Desto mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt es mir....
    Oder habe ich da einen Denkfehler? Vielleicht kann ja auch Little mal gucken???


    Ist das so abwegig und, wer fertigt sowas ???

    Oh weia, also doch, der Achszapfen kommt auf die Adapterplatte, und das hält dann?
    Wie bzw. wo wird denn die Adapterplatter befestigt? D.h. doch, dass das Loch dort wo sonst die beiden Kugellagen befestigt sind, nicht mehr gebraucht werden, oder? Gibt es da keine Stabilitätsprobleme? Wäres es nicht sinnvoll einen Befestigungszapfen durch das Loch (Radlager) mit Gewinde anzuschrauben, damit es richtig gut hält? Wo wird bloß die Adapterplatte fest gemacht, das hält doch nicht, oder????