Posts by pbase

    @Krümel


    Ich hatte was von "negativer Vergangenheit" meines Trabant-Hobbys geschrieben.


    Nun, das hat beziehungstechnische Gründe. Als ich damals den langersehnten 1978er Kombi endlich kaufen konnte, ging es mir beruflich ziemlich schlecht und die Trennung von meiner Lebensgefährtin deutete sich an. Als dann auch noch technische Probleme an der Hinterachse hinzukamen, habe ich den Wagen abgemeldet und später, als es dann beruflich und *persönlich* wieder besser lief mit neuer Arbeit und neuer Frau, verkauft. Damit war dieses Kapitel leider abgeschlossen.


    @massel210


    Zulassungshistorik bedeutet das Erforschen, welche Autokennzeichen wo und vor allem wann ausgegeben wurden. Dazu braucht man Fotos, entwertete Fahrzeugbriefe und persönlichen Kontakt zu den Fahrern bzw. manchmal auch zu Zulassungsstellen. Is halt 'n Spleen wie bei anderen das Briefmarkensammeln.

    Also ich persönlich würde mir nicht anmaßen, jemanden, den ich noch nicht mal persönlich kenne, nach seinem Beruf oder Berufswunsch zu bewerten.


    Ich kenne z. B. Schrauber, die tagsüber im Büro sitzen und nach Feierabend den Blaumann anziehen und tolle Oldtimer auferstehen lassen.


    Und ich kenne Profi-Schlosser, die nach Feierabend einfach die Nase voll von Dreck und Schmiere haben und lieber laufen gehen...


    Und ja, auch ich habe mal studiert und in dieser Branche gearbeitet, auch wenn ich mittlerweile völlig andere Berufsaufgaben habe.


    Vom Trabanthobby habe ich mich nur gelöst, weil zu viel negative Vergangenheit drin steckte. Dafür kümmere ich mich umso mehr um die Zulassungshistorik und die Pflege meines Fahrzeug-Foto-Archivs.

    @JL


    Wieso bist Du reich, wenn Du ein paar von diesen Kappen zu Hause hast?


    Diese Logik verstehe ich nicht.


    Es ist nirgendwo angegeben, dass der Verkäufer den veranschlagten Preis erzielt hat. Im Gegenteil, es ist erfahrungsgemäss anzunehmen, dass es sehr schwer sein wird, diese Beträge zu bekommen. Die Marktlage richtet sich nun mal nach dem tatsächlichem Geldeingang und nicht nach irgendwelchem Wunschdenken.

    Das hier würde ich als Gegenpart zur Frau, die immer lacht, bezeichnen...



    oder das hier - eines meiner Lieblingslieder



    und noch eins - und ich bitte um Entschuldigung für die mehrfache Bearbeitung meines Beitrages - ich musste meine Schäfchen erst zusammenrufen...


    Wäre mal interessant zu wissen, wer der Verkäuferin diesen Quatsch aufgedreht hat - denn eigentlich hat sie ganz vernünftiges Zeuch im Angebot...

    Es gibt tatsächlich Auflagensammler; auch vom WHIMS.


    Und Kfz-Literatur im Glasschrank - warum nicht? Viele ältere Fachbücher sind heute gesuchte Sammlerstücke...


    Für die Werkstatt reicht ein vollständiges, aber nicht mehr schönes Exemplar als Auffanglager für Ölflecke, Schmierfinger und Eselsohren...

    An die schöne Urlaubswoche in Prag denken, die nun leider Geschichte ist.


    Morgen wartet das Geschäft wieder auf mich. Soll ich lachen oder weinen?


    (Mein grosses Tochterkind darf ja noch ne Woche länger ausschlafen...)

    Meine Güte, es gibt wohl wirklich noch Leute, die diese Kriegstreiberscheisse gut finden...


    Ich kann es nicht glauben... und dann noch Modelle bauen von dem, was einst Menschen getötet hat...


    Mein Tipp: Das ganze Museum samt seiner Kellergewölbe anzünden und auf ewig verbrennen lassen...

    Ich muss mich mal outen:


    Ich bin einer von denen, die Geld für Kfz-Briefe ausgeben. Ich sammle nämlich Zulassungsdaten - wann ist welches Nummernschild zugeteilt worden usw.


    Hätte aus diesem Grund auch Interesse an Deinen Dokumenten.

    Och, ich glaube nicht, dass Frau Schrauberin eine Trollin ist.


    Wir haben uns mal vorm Chemnitzer Strassenbahnmuseum persönlich kennengelernt und ich fand sie ziemlich nett :-)


    Und auch Schorschi schätze ich nicht als einen Typen ein, der das Trabant-Hobby mutwillig untergräbt. Er ist halt einfach nur ... wie soll ich sagen ... eher unreif. Das war ich mit 14 auch. Ich wollte damals gegen den Rest der Welt protestieren. Aber irgendwann kamen die ersten Versuche, ein Moped zu beherrschen, auf dem Feldweg, versteht sich...


    Mit 16 durfte ich erstmals Mamas Skoda lenken. Damals wollte ich unbedingt einen Wolga M 21 haben ... auch ohne Führerschein...


    Ich rate Dir, Schorschi, Dein Hobby genau zu planen. Papa und Mama mit einzubeziehen. Wenn sie Dir helfen, Deinen persönlichen Wunsch-Trabant aufzubauen, dann macht Dir Dein Hobby auch in Deinem zarten Alter eine Menge Spass :-)


    Und irgendwann wirst Du merken - hallo, das ist gar nichts für mich oder aber - JETZT ziehe ich das durch. Träume sind Schäume. Ein bissel Realität sollte man schon, wie ich finde, mit 14 Jahren abwägen können.


    Und am Rande - das ist, so glaube ich, nicht zu viel verlangt: Ein gewisses Grundmaß an Rechtschreibung und Grammatik der deutschen Sprache sollte jeder 14-jährige können. Falls dem nicht so ist, kann Dir meine zwölfjährige Tochter (in Deutsch: 1) jederzeit Nachhilfe geben... irgendwelche komischen "Rechtschreibschwächen" lässt hier niemand gelten - dafür gibt es Computerprogramme ;-)


    Wir hier im Forum lesen gerne zusammenhängende Sätze mit einem grossen Anfangsbuchstaben...

    DAS hätte ich so nicht erwartet: Binnen zweier Tage sind mir zwei mifa-Klappräder zugeflogen.


    Ein M 901 in lachsrosa und ein M 904 *Deluxe* in rot.


    Kaufpreis für beide zusammen: 40 EURO


    Lack und Aufkleber sind top, Reifen auch, Schläuche eher nicht und es gibt im Detail bei beiden noch ein bissel was zu basteln.


    Jetzt möchte ich gerne Zeitchen im Keller verbringen. Denn wenn beide richtig rollen, fahren Papa und grosse Tochter gemeinsam mit diesen Geräten zur Tischtennisplatte - sozusagen im Partnerlook!

    Ich hab's auch erst aus der Zeitung erfahren.


    Weiss aber wirklich nicht, worum es da eigentlich geht, denn ich bin Ende vorigen Jahres aufgrund Zeitmangels aus dem Hartmannsdorfer Verein ausgetreten :-(

    Ei gugge ma, das kennsch irschendwohä, das kenndscha fast meine Karasche sinn... :-)


    Denn es ist so: Nach dem Verkauf der beiden Trabanten sind noch etliche Kisten voller toller Ersatzteile übriggeblieben: Rücklichtglasschalen, Türscharniere, C-Säulen-Entlüftungen, Scheinwerfer, (neuere) Radioblenden und dergleichen. Absolute Bückware, ich sags Euch! Mit Hammergarantie nie mehr in diesem Zustand zu beschaffen!


    (Mal schauen, ob ich irgendwann den Mut finde, dies alles ab 1 EURO Startpreis bei oben genanntem Auktionshaus feilzubieten... :-))