Posts by WL13

    Ich habe bei uns das Thema ZWF laufen lassen, auch in der Hoffnung das es sich noch lösen wird, zum guten.

    Es gab danach noch mehrere Versuche das Thema bei uns zum Politikum zu machen, wofür das W13 Forum nicht als Plattform dienen wird. Ich kenne einen Teil der Dinge die zum Abschalten geführt haben, ich verstehe die Administration. Mehr kann und möchte ich dazu nicht sagen.

    Ich schreibe noch mal was dazu...


    In dem Text von Moppi liest es sich, so war es für mich, so, das anhand der paar Bilder doch Details in Frage gestellt werden, die dem Originalzustand nicht entsprechen, gut, da ich das Auto ebensolange bzw. noch länger kenne als es im Besitz meines Bruders ist, ist eine Sichtweise darauf sehr persönlich. Wenn ich da zu sehr angepisst reagiert habe, entschuldige ich mich dafür.


    Mossi, zeigen Sie mir bitte, wo ihr Problem mit mir bei Thema Modellbau ist?

    Ebenso finde ich es sehr komisch, das die Bildstrecke die dort entstanden ist, jetzt mit mir und der Redaktion von Oktan in Verbindung gebracht wird?

    Meine kleine Geschichte zu diesem Tag...


    Ich wusste auf welcher Strasse das stattfindet, konnte mir selber aber keinen Reim drauf machen wo.... das es in den Gebäuden ist, wo ich selbst Gesellenprüfung hatte, nun ja... es war dann doch klar, als wir davor standen, die Halle des ehemaligen REPO Marktes.

    Wir kamen mit den PKW garnicht rein, da sich Schlüssel zu dem 6m Tor fehlten, welches der einzige Zugang für die PKW dazu war.


    Nachdem wir alle schon fast durch waren, weil es den ganzen Tag wie aus Kübeln schüttete, hoben wir mit allen die da waren das Tor aus....

    In der Halle wurden die 2 Autos, der Renault der auf Achse aus München kam und der 353 trocken gelegt, der Fiat kam im geschlossenen Auto Trailer.

    Nachdem die erste Position, wie im Titel stand hab ich auch meine Bilder von den 3 Autos gemacht, ich war nur Zaungast, stand weder im Weg noch hab ich irgendwelche Erwartungen gestellt.

    Nach gut einer Stunde hab ich Herrn Renner angesprochen, ob es im Nachgang möglich sei, ein Auto noch zu holen und für private Zwecke Bilder zu machen, er sagte ja und ich holte meinen blauen... denke jedem, der grade mal 2km von dort wohnen würde hätte den gleichen Wunsch gehabt. Mein Auto stand dann im Durchgang, bis alle Aufnahmen für Oktan im Kasten waren, danach hab ich in 15min meine Bilder gemacht, was Herr Renner auf die Idee brachte sein KfZ auch noch kurz reinzuholen. Ich habe ihn gefragt was er dafür bekommt, für mich war es nicht selbstverständlich, ich hätte da bezahlt dafür. Er wollte dafür nichts haben, ich habe mich bei allen dort bedankt, Herrn Leonhardt ebenso, wie im Nachgang beim Herrn Mahlke.

    Wow, warum wundert es mich nicht, das du gerade um die Ecke kommst...

    Beifallklatscher... Respekt.

    5 Bilder, naja 6... die in dem Beitrag weniger die Details zeigen, als das dies überhaupt Thema war. Über 2 Ecken wurde angefragt, ob wer wen kennt, der was relativ altes bereitstellen könnte. Ist nicht meiner, gehört meinem Bruder.

    Nach den Bilder wird eine Vermutung geäussert und quasi das Auto in Frage gestellt.... es liegt weniger am Inhalt, eher an der Form und ich wagte es mich dazu zu äußern....


    Wir werden keine Freunde mehr, kann ich aber auch gut mit leben, "dein" Forum, das Recht schreibst du dir ja eh zu.


    Schön, das du den Modellbau ansprichst... warum eigentlich? Fehlt mir grade der Bezug dazu oder liegt dort ein Verfehlung meinerseits vor? Muss ja nen riesen Axxxxloch sein, wenn ich mich mit meinem Hobby sogar unter Leute wage.

    Beim Vergleich vom Fiat 124, Renault 12 und Wartburg 353-1000 wurde zum letztgenannten Fahrzeug gesagt, dass es sich "bis auf kleinere Ausbesserungen" um einen "hundertprozentigen Originalzustand" handelt. Ich möchte jetzt hier auch keine Haare in der Suppe suchen - die Modelljahre 66 und 67 interessieren mich selbst sehr. Am 1000er im Heft passen Gurte, Scheibenwischer und vermutlich auch die Rücklichtschalen nicht. Die Bodenmatte vorn sieht man nicht - vielleicht ist sie ja unter dem braunen Teppich. Armaturenbretter ohne sichtbar nachgerüstete Warnblinkanlage sind ohnehin nur selten zu finden - ansonsten scheint das Armaturenbrett ja "verschont" worden zu sein. Auch sieht man leider nicht richtig, ob das vorgestellte Auto noch die schmalen Zierleistenabdeckungen aus Stahlblech an den Türrahmen hat. Sollte dieser Wagen aufgrund seiner beschriebenen Originalität tatsächlich noch die erste 40 mm Durchmesser-Abgasanlage drunter haben, wäre das schon mehr als selten und Fotos davon sehr interessant. Mir sind bislang nur zwei originale Vorschalldämpfer von 66 bekannt.

    Vermutlich, vielleicht.... :rolleyes:

    Wischermotor stimmt nicht, Matte etwas jünger ( hach, wo sind die Leute von 1966 die das im Schrank liegen haben...)

    Bleche drann, Abgas hinten raus alt.

    Also deine Modelle sind ja schon große Klasse. Aber diese Garagenzeile mit Innenausstattung macht mich fertig.8)



    MfG

    Matze

    Flaschenbeleuchtung und kleine Taschenlampe. Die Garage ist recht einfach zu bauen...;)

    Ist es auch nicht. ;)

    Kenne Andre jetzt auch schon 20 Jahre , das Auto hat er seit 7 Jahren, stand seit Wende draußen.... bleibt auch so in dem Zustand... ok, 3 Vergaser drinn...8)