Posts by Chefmechaniker

    moin,


    :hä: :hä natürlich gab es zu ddr-zeiten diesel! warum sollte es denn das nicht gegeben haben?


    ja es ist ne benzinheizung. und bitte nur mit benzin befüllen und nicht die heizung an den trabitank anschliessen und sich dann wundern das sie nach ner weile nicht mehr funzt.


    gruß:

    moin,


    also die alten winter-ddr-reifen sind meiner meinung nach die besten die es fürn trabi gibt. ich reden von den großen stollenreifen. die wühlen sich überall durch. das sieht zwar aus als ob man einen traktor fährt aber egal. man bleibt an kaum einem berg stehen.


    wenn da noch jemand welche rumliegen hat und die sehrsehr günstig abzugeben hat, dann immer her damit.


    gruß

    moin,


    dann hab ich trotzdem nicht mehr federweg. hätte schon gerne längere dämpfer drin. welche würden den da passen? bzw bringt es was wenn ich z.b. einfach einen klotz unter die Stößdämpferaufnahme am dreickslenker einbaue? und die ankerplatte umbauen geht doch gar nicht.


    gruß

    moin,


    an die glocken hab ich auch schon gedacht nur wie verlängere/versetze ich dann den stoßdämpfer? und eigentlich wirklich stabil kann ich mir das aber auch nich vorstellen.


    gru0ß

    moin,


    ne sie ist eben gut erzogen worden und eigentlich total ungefährlich. möchte immer nur gestreichelt werden und was zum fressen bekommen. na sie ist auch schon seit 3 jahren immer auf treffen mit und da weiß sie schon wie das da abgeht und wo und wie sie was zu fressen bekommt.


    gruß

    moin,


    es ist alles einfacher als es aussieht. den tank kannst du dir am einfachsten in den kofferraum reinlegen und dir passend fixieren. am besten passt da einer vom 1.1er (auch wegen vor und rücklauf). um ihn vom innenraum zu trennen reicht es schon, wenn um den tank eine art kasten aus stahlblech gebaut wird. die pumpe kannste dann gleich neben dem tank installieren. es reicht wenn du die pumpe von der standheizung nimmst. die klemmst du dann an den vorlauf und verlegst dann den vor- und rücklauf nach vorne. dann klemmst du die beiden enden an ein t-stück (so wie es bei der entlüftung verwendet wird). das offene ende des t-stückes klemmt ihr dann ganz normal an den vergaser an. wichtig hierbei ist das das t-stück oberhalb des vergasers montiert wird (da es ja ein fallstromvergaser ist). wenn dann im vergaser in der schwimmerkamer genug benzin ist und das ventil schließt läuft das vorgepumpte benzin durch den rücklauf wieder in den tank zurück. so ist immer genug benzin am vergaser an und du brauchst dir keine gedanken um den druck zu machen. so hat das schon ein kumpel seit fast 2 jahren und er hat bis jetzt nur selten oder fast gar keine probleme damit.


    gruß

    moin,


    also wenn die pumpe klackert, dann ist sie meiner meinung nach in ordung. meine klackert auch und irgendwann kommt der sprit, wenn alles dicht ist, schon in der kammer an. das klackern ist die pumpbewegung vom membran. erst wenn sie keine geräusche von sich gibt hängt sie, bzw ist defekt. die glühkerze muss net unbedingt durch sein. kommt drauf an wie lange du spannung drauf hattest. einfach mal ausbauen und anschauen ob was "geschmolzen" ist. beim lüfter musst du mal schauen ob der auch luft in die kammer reinbläßt und net absaugt. hab ich selber schon mal gehabt.


    @ ww_trabi ne pumpe, bzw das membran kann schon mal durch lagerung kaput gehen.


    gruß

    moin,


    wollte auch schon mal meine hinterachse höherlegen. mir geht es aber dann darum auf höheren federweg eventuell mehr zuladung. wie kann man das lösen?


    gruß

    moin,


    hast ja sogar meinen schorschi (der mit der porter-Flasche) und meine ronda (der Schäferhund) fotografiert. spitze :top:


    muss aber sagen das ich das treffen net so toll fand. war zum 2. mal da. vor allem die moderatoren gingen nicht nur mir voll auf den senkel. aber meinen bericht und meine bilders könnt ihr dann demnächst auf www.trabi.org lesen bzw sehen.


    gruß

    moin,


    also ich hab ne tf70 von project drin. hab dazu die lada-stoßdämpfer von little und bin mit allem voll zufrieden. die feder ist jetzt ca 2 jahre alt und ist immernoch harte, bzw hat noch immer ein straffes fahrverhalten. und das bei altagsbenutzung. und bis jetzt hat sie sich nur minimal gesenkt. noch nicht mal 1cm. trotzdem hole ich mir die nächste bei little. da gibts die nämlich mit sturzkorrektur.


    gruß

    moin,


    so also hier könnt ihr bestellen:


    Abonnentenbetreuung "Barkas-Harald" tel.nr. xxx
    preis: 1,80 pro stück (incl. porto und versand)


    @ Biene ich hab erst die ausgabe 1/2005 erhalten. hinke ich hinterher? hab aufm deckblatt nen robur-bus mit anhänger.


    gruß

    moin,


    also da ich ja elektriker bin hab ich das mal etwas genauer unter die lupe genommen.


    hab bei mir auch mal die 90/130 iger drin gehabt. waren etwas heller als die originalen. habe dann getestet wie sich die kabel und reflektoren mit der neuen belastung vertragen. an den kabeln war nichts von einer erwärmung zu spüren. die reflektoren wurden etwas wärmer als beim original. sicherungen sind auch nicht rausgeflogen. geschaltet hat er auch immer noch normal.


    Kabelbrand ist immer möglich im trabser. das hab ich schon einmal hinter mir und ein kumpel schon zweimal. bei ihm ist irgendwie der schlüsselbund am zündschloss hinter das zündschloss gerutscht. und schon hat es geschmort. seitdem hab ich ihm und mir ne hauptsicherung direkt in das rote kabel was von der batterie abgeht eingeklemmt. seitdem ist ruhe. man sollte sich aber nur immer eine ersatzsichung für den fehlerfall im auto bereithalten. sonst geht natürlich nix mehr wenn die mal kommt.


    desweiteren wird die pflege der e-anlage immer etwas vernachlässigt. man sollte die kontaktfähnchen schon ab und zu mal mit sandpapier wieder blankmachen und vor allem die stecker ordentlich pressen, bzw, noch besser, verlöten. man sollte auch darauf achten das die stecker festsitzen und nicht schon ausgelutscht locker drauf sitzen. wenn mal ein stecker locker ist dann ruhig das kabel etwas weiter hinten abschneiden und dann einen neuen stecker draufmachen. da die abisolierten enden ja nicht wasserdicht abschliessen korodiert das kuper schon mal ab und zu, was dann wiederum einen höheren übergangswiederstand zur folge hat.


    gruß