Posts by mutschy

    Also liegts, wie ich bereits vermutet habe, sehr wahrscheinlich am Geber. Werd mal im Lager gucken, ob ich noch einen finde. Der verbaute macht optisch noch einen sehr guten Eindruck, er war seit Fertigstellung des Trabanten in Zwickau anno 1989 sehr wahrscheinlich nie mehr offen, wie man dem Allgemeinzustand von Geber & Co unschwer entnehmen kann.


    Wer oder was is Süssemilch? Kenn ich leider gar nich :( Hab neulich auch versucht, dich anzurufen, aber nur deine Mailbox erreicht...


    Nochwas:
    An der Lichtmaschine war ein Kondensator (0,22 μF) angeklemmt. Was hat der für nen Sinn?


    Gruss


    Mutschy

    Hallo!


    Ich wende mich seit Jahren das erste Mal wieder an Euch, da ich nebenher nem Bekannten helfe, seinen Ostermann wieder fit zu machen. Motor wurde getauscht (extrem schwergängig, vermutlich Lagerschaden), aber irgendwas stimmt mit der EBZA nich. Der ZZP liegt bei beiden Zylindern ziemlich nah beieinander u wenn ich die Zünduhr mit Adapter auf die "1" schraube, gibts irgendwo mittendrin, aber nich in den 9,3 mm Arbeitsweg der Uhr (schon gar nich bei den ~4mm), nen Funken. Bei der "2" isses genauso. Was mich auch stutzig macht, is, dass die Funken sehr nah beieinanderliegen (geschätzte 10...20° Kurbelwellendrehwinkel), aber niemals die erforderlichen 180° erreichen, auch bei ausgebautem Geber nich. Kurzschlüsse wurden bei meiner Schrauberei peinlichst vermieden u lt Besitzer hat er nur beim Abholen vom Verkäufer nach ca 150 km "komische Geräusche gemacht u is ausgegangen"...


    Kann es sein, dass
    1. Beim Einbau oder wie auch immer die Gebereinheit bzw das Steuerteil übern Jordan gegangen is
    oder
    2. das Teil in der KW irgendwo falsch verbaut wurde, wo der Geber draufgesteckt wird. Ich mein das "Rohr mit dem Kerbnagel nach innen", wo das Zwischenteil der Gebereinheit aufgesteckt u eingeschraubt wird, welches wiederum die Gebereinheit antreibt.


    Was kanns sonst sein?


    Der Misthaken springt nämlich auch mit diversen Tricks (Starthilfespray, Benzin durchs Kerzenloch, Tauschen der Kerzenanschlüsse untereiander, neue Kerzenstecker) einfach nich an, ja er rülpst nichma...


    Gruss


    Mutschy

    Mahlzeit!


    Der Kulturbund Großbrüchter veranstaltet am 1. Mai wieder sein alljährliches Oldtimer-Treffen im Schenksgarten, hinter der Gemeindeschenke/Hauptstraße.
    Für Speis u Trank ist bestens gesorgt. Im diesen Jahr ist auch ein Teilemarkt angedacht. Jeder kann seine Teile anbieten... (ohne Standgebühren :!: )
    Beginn 10 Uhr, Eintritt is selbstverständlich frei.


    Gruss


    Mutschy

    Mahlzeit!


    Durch nen glücklichen Zufall hab ich in der Garage 3 Heckleuchten vom Wartburg 353 gefunden. 2 davon sind unbenutzt u praktisch werksneu, die 3. unterscheidet sich optisch ein wenig, is vermutlich älteren Datums, u wurde auch schon benutzt.


    Was sind die Dinger heutzutge wert?


    Gruss


    Mutschy

    Abend Leute,
    Ich bin ja eben wie manche schon wissen auf Schwalbensuche und dann ist mir aufgefallen das manche den Auspuff rechts raus haben und andere links raus.
    Weiß jemand warum das so ist? hat das en besonderen Sinn oder wie was is denn da der Unterschied zwischen? ?(


    LG


    Auspuff links= KR 51 bzw KR 51/1
    auspuff rechts= KR 51/2
    Beide Typen haben ihre eigenen Vor- u Nachteile.


    Die /1 mit 3Gang-Gebläsemotor sind untenrum recht willig u gehen auf der Geraden um die 70 km/h (solo). Der Rahmen is weicher u absolut ausreichend vom Motor entkoppelt. Für Vaddern hab ich ne /1 mit Habicht-Motor (4-Gang-Getriebe, aber Kolben & Zylinder der normalen Schwalbe) zusammengebaut, die würden weder er noch ich jemals gegen ne /2 tauschen wollen. Der Motor hängt dort (bei der /2) starr im Rahmen u durch die Vibrationen gibts mit der Zeit den einen oder andere Riss im Bereich der ungedämpften Motorhalterung. Da die /1-Motoren im Silentbuchsen gelagert sind, vibrierts nich ganz so derb, Rahmenrisse sind aber nach mindestens 30 Jahren auch bvei den /1-Rahmen möglich.


    Vorteil für die /2-Motoren is eindeutig die bessere Ersatzteil- u Materiallage (Teile für /1-Motoren sind, sofern überhaupt aufzutreiben, 20...30% teurer als die Pendants der /2-Motoren) u Wartungsfreundlichkeit. Durch die komplette Neuentwicklung der Motoren (Lang- statt Quadrathuber, den schärferen Abgasbestimmungen folgend) wurden die robusten Schaltklauen gegen anfälligere u verschleissintensivere Ziehkeile getauscht, was in meinen Augen nicht sinnvoll war.


    Zum besseren Verständnis u als "Wissen nebenher":
    M53 bzw M53/1 = Motor der KR51 u KR51/1, auch verbaut im SR4-2 "Star", als 4-Gang-Motor in SR4-3 "Sperber" u SR4-4 "Habicht"
    M541= Motor der KR 51/2, desweiteren verbaut in S51, S53, SR50, in abgewandelter Form (grössere Bohrung bei gleichem Hub auch in S70, SR80 u S83)


    Tipp: Eine gut gepflegte KR 51/1, welche mit ner grösseren Lichtspule (25 statt 15 W) oder gleich ner elektronischen Zündung (35W Lichtleistung) versehen wurde, is sicherlich die beste Wahl. Alte, aber bewährte Technik ;)


    Gruss


    Mutschy

    Hallo!


    Hab aufm Dachboden noch Teile gefunden u würde gerne wissen, was die wert sind:
    - komplett verzinkter Dachgepäckträger aus nichtsozialistischer Produktion (Hersteller irgendwas mit "M"), stützt sich nur auf der Regenrinne ab
    - einteilige Stoßstangen (runde Form) von frühen 601, mit Flugrost, nicht verchromt, beulenfrei, aber eben angerostet (nich durchgerostet!)


    Wär nett, wenn mir jemand was zum Wert sagen könnte ;)


    Wär eine Wertsteigerung bei den Stossstangen durch Sandstrahlen u ggf Verzinken erreichbar? Wenn ja, in welchem Bereich?


    Gruss


    Mutschy

    Eieieiei... Warum müsst ihr das alles immer so bierernst nehmen??? Wollte doch nur mal die Reaktionen testen...


    Für nen 10er (VHB) gehn beide zusammen incl Versand wech ;) Mir liegen sie nur im Weg rum :augendreh:


    Wenn also jemand Interesse hat, dann PN/Mail an mich.


    Gruss


    Mutschy

    Moin!


    Bei Musik im Auto hab ichs immer so gemacht:
    20mm²-Kabel von der Batterie zur Endstufe auf kürzestem Weg verlegt (beim Trabi auf der Fahrerseite nach innen, durch die A-Säule nach oben u dann unterm Dach bis nach hinten) u das Massekabel von der Batterie gegen 30 mm² getauscht. Dann den Kabelschuh vom Massekabel (von der Endstufe kommend) mit der Karosserie verschweisst. Von der Endstufe, die mit doppelt abgeschirmtem Cinch-Kabel (auf der Beifahrerseite durch di A-Säule u unterm Dach nach hinten verlegt) mit nem Eingangssignal versorgt wurde, gingen dann 2,5mm²-Kabel zu den Lautsprechern (Triaxial-System von Infinity) u 4mm²-Kabel zum Subwoofer. Dünnere Kabel sind zwar auch machbar, die werden aber mit der Zeit zu heiss u können bei entsprechender Belastung sogar anfangen, zu schmoren (riecht verdammt unangenehm...).


    Ich hab am Anfang auch mal billige Frequenzweichen in nem 3-Wege-Komponenten-System benutzt. Die sind aber nach kürzester Zeit einfach in Rauch aufgegangen, teilweise haben sie schon beim Einstellen des optimalen Klangs den Dienst ob der Leistung quittiert...


    Gekratzt hat bei mir nie was, aber die hinteren Kotflügel mussten ab u an wieder festgeklebt werden, weil ne 40-cm-Em-Phaser-Rolle so einiges gedrückt hat...


    Mittlerweise lass ichs ruhiger angehn, zumal mir die aktuelle Musik eh nich zusagt. Da muss ein 3-Wege-Triax-System von Pioneer in der Heckablage meines Blechautos herhalten. Und es (das System!!!) reicht vollkommen, wenn Frau u Kind an Bord sind.


    @dgutschner:
    Was hastn fürn Masseproblem? Klingeldraht als Massekabel?


    Gruss


    Mutschy

    Hi@all!


    Ein Kumpel hat noch originalverpackte Türzuziehgriffe vom Trabant u möchte gerne wissen, was die wert sind. Es handelt sich um die gepolsterten "Armlehnen" an den Türen, nich die einfachen Plastebänder. Könnt ihr mir da helfen?


    Gruss


    Mutschy

    Quote

    Original von Marcok123
    Deshalb habe ich meinen virenscanner soeingestellt, das er die Mails beim eingang bzw beim Senden sofort überprüft werden. Habe auch noch eine Firewall, ohne die sollte auch keiner ins netz gehen.


    Ich bin seit Jahren ohne Personal Firewall u Virenscanner unterwegs. Seltsamerweise hab ich mir aber auch noch nie unabsichtlich was eingefangen. Personal Firewalls sind genauso nutzlos wie ein Virenscanner, der auf nem kompromittierten System läuft. Der Virus/das Trojanische Pferd hält sich bei beiden "Schutzprogrammen" immer ein Türchen auf. Anders erhält es sich bei professionellen HardwareFirewalls. Die sind in meinen Augen durchaus nützlich u auch nich so leicht zu umgehen/zu knacken.


    Ich lese meine Mails im ThunderBird nur im reinen Text-Format. Bestimmte Mails kann ich per Mausklick auch mal in HTML angucken (mittels der Erweiterung AllowHTMLtemp für TB). Auch mein Firefox is nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Ausserdem hab ich in meinem XP pro sämtliche Dienste deaktiviert, die ich als Normalnutzer eh nie brauche, die aber ein Sicherheitsrisiko darstellen. Siehe dazu dingens.org u ntsvcfg.de. Über diesen Link kannste auch den eigenen Rechner mal auf Schwachstellen prüfen. Ganz ohne Internet Explorer *g*


    Bei verdächtigen Mailanhängen mache ich kurzen Prozess: ich werfe sie virusscan.jotti.org/de zum Frass vor u warte ab.


    Gruss


    Mutschy