Posts by struktor68

    gut, ich glaube auch, dass die batterie wohl noch nicht voll war nach dem laden. sie sollte aber schon nach einer nacht wieder funktionieren.


    bei meinem 6v trabi hatte ich auch gelegentlich probleme mit der lima. da leuchtete die ladekontrollleuchte richtig und ging nach eineiger zeit aus. dann gabs bei einem anderen auto das problem, dass die kontrolle nur leicht glimmte und die batterie nach ner fahrt fast immer leer war. das lag am regler. auf den würde ich bei dir eher tippen.


    @heckman: ich kenn die faustregel zwar nicht, aber wenn du sagst, ein 10tel der kapazität soll die ladespannung sein, dann wären das 8,4V. oder meinst du den ladestrom? und wenn dieser ladestrom (oder spannung?) anligt, welche ladezeit ergibt sich dann daraus?



    mfg

    moin,


    also da eine bekannte fin 1067007 von dezember 1965 ist sollte deiner mit sicherheit auch bj. 1965 sein. passt ja auch zu den daten im brief, die du nanntest. selbst die motornummer ist von 65.


    soviel mir bekannt ist, hat sich an den hinteren kotflügeln nichts verändert, aber frag lieber noch mal mossi oder tv p50.


    scheint ja ne ganz gute grundlage zu sein. ich bin mal aufs ergebnis gespannt. mir fehlt leider im moment total die zeit, mich mal um meinen 64er zu kümmern. ich würde mich jedenfalls sehr freuen, mal wieder einen mehr aus den frühen 601er jahren im gutem zustand zu sehen.


    mfg

    also hier muss ich leider auch mal ebay empfehlen, hab mir letztes jahr auch dort eine gekauft (von banner)für 60€ incl. versand und bin sehr zufrieden damit. der einzige nachteil war, dass sie nicht schwarz ist.


    mfg

    2TViper


    ich denke mal, dass du immer noch vorhast, deinen Trabi in Anklam auf der 1/8 Meile dem breiten Puplikum zu demonstrieren... :top: (wie gesagt, würde dann auch gerne mal eine Runde mit drehen)



    Gruß Birger

    na bitte. besorg dir unbedingt einen deckel. wenn du jemanden kennst der (wirklich) eine zündung einstellen kann, bau die ganze grundplatte aus und reinige sie ordentlich. ich sowas mit benzin und einem pinsel. am besten danach einfach mal neue unterbrecher einbauen,zündung einstellen, deckel drauf! und das sollte wieder ne längere zeit halten



    grüße

    es bedeutet wie schon erwähnt, dass der 1. gang gleich mit dem 1. gang vom originalgetriebe ist und der 5. gang wie der 4. im original getriebe. im endeffekt ist theoretisch ein gang zwischengesetzt und nicht hintendran. technisch bin ich der meinung, dass das getriebegehäuse geändert werden muss. preise siehe oben.

    wenn du die kontakte verbiegst, verstellst du die zündung!
    und das es etwas funkt ist auch normal. das ist ein abrissfunken (wo es funkt, gibts auch einen kontakt). die aufgabe den zu löschen haben die kondensatorn auf der grundplatte. würde eher sagen, da wo es nicht funkt, gibts keinen kontakt und bei einem zylinder kommt kein funke an. so wie du beschreibst, läuft dein moter sowieso nur auf einem zylinder (der linke heißer als der rechte?). mal vorsichtig die kontakte der beiden unterbrecher reinigen. zu not mit feinen schleifpapier (danach auch die reste wegpusten, sonst läuft immer noch nichts).



    gruß birger

    hallo,


    wenn du dein auto vorne tieferlegst, legst du ja auch die lenkung tiefer. dadurch werden die spurstangen nach aussen gedrückt und die räder gehen dadurch auseinander und liegen dann, von oben gesehen, v-förmig nach vorne. das korrigiert man durch zusammendrehen der spurstangen wieder. hinten sind die räder ja nicht lenkbar. deshalb erzielst du durch eine tieferlegung nur, das der sturz negativer wird. der effekt ist natürlich auch vorne. durch einen zu negativen sturz fahren sich die reifen auch einseitig ab.



    gruß birger

    Oh, das könnte mir schon besser passen. Würde da auch gern hin.
    Um nochmal auf das Thema von Yves zu kommen, am 6. - 8. Juli 2008 fährt die TLRC und HAIGO in Most. Ob sie zusammen oder getrennt fahren, weiß ich aber nicht. Ausserdem ist ab diesem Jahr eine neue Partnerserie zum TLRC dabei. Die HTWC. Find ich auch ganz interessant. Infos gibts unter
    www.tlrc.de
    und
    www.auto-rennsport-page.de/histo/24_htwc_080108.htm


    grüße,
    der birger

    Also ich habe im QEK auch einen Heizlüfter mit Thermostat. der hat glaub ich 1000W. Wird super warm darin. Geht natürlich nur mit Strom. Von dem Heizen mit einem Sauerstoffverbrennenden Gerät würde ich persönlich von abraten. Gerade im QEK. Aber soviel ich weiß, sind ja paar Löcher im Fußraum für den Stecker und bei der Gasflasche. Ob das für Frischluft ausreicht, weiß ich aber nicht. Jedenfalls beschlägt der wagen von innen immer sehr schnell.
    Ich habe vor, mir an der Rückseite ein Klappfenster zu installieren. Da würde dann die Warme Luft nicht so schnell entweichen.Muss mal sehen, wo man das bekommt.


    Grüße
    Birger

    Hallo,
    aufgrund vieler Anfragen möchte ich mitteilen, dass das Trabant Kontinuum NWM aus organisatorischen Gründen dieses Jahr kein Treffen veranstalten wird.


    Das 3. Ostsee -Trabant - Treffen ist für nächstes Jahr wieder im August geplant. Höchswahrscheinlich werden wir dann das Treffen um einen Tag verlängern und bereits am Donnerstag beginnen, damit sich auch eine weite Anreise mehr lohnt. Auch werden wir unser Konzept insgesamt etwas umgestalten. Alle Informationen dazu gibts dann zum Ende des Jahres hier im Forum oder auf unserer Homepage www.tk-nwm.de


    Grüße


    der Birger

    @ mossi:
    der 64er gestern (3.10.) auf dem trailer hat die fg.nr. 6435545 und wurde am 24.07.1964 ausgeliefert. der steht jetzt in wismar.


    meiner hat die fg.nr. 6435114 und wurde am 01.07.1964 ausgeliefert.


    vom detail sind die sehr gleich (gleiche farbe, gleiche innenaustattung. ich muss mal schauen, ob ich auch noch so ein getriebe drin habe.


    grüße


    der birger

    @ 2TViper
    also ich werde Samstag da aufschlagen, weiß aber noch nicht genau, wann ich zu hause loskomme. wird auf jeden fall nachmittags sein. am sonntag bin ich den ganzen tag da. ich ruf dich heut oder morgen nochmal an.


    gruß
    der birger