Posts by Freddy123

    Was erwartest du? Ist dir mal aufgefallen, wie viele Benutzer hier im Forum in letzter Zeit überhaupt aktiv schreibend tätig sind? Genau, besonders viele sind das nicht.


    Hast du Außerdem mal in die Galerie und die vielen bebilderten Treads hier geschaut? Da postet jeder, wer meint, er hätte was schönes für alle, seine Bilder. Sollen die jetzt alle hier in diesem Thread nochmal dupliziert werden?


    Und warum schaust du dann in diese Rubrik, wenn du alles schon gesehen hast?

    Hallo Fünfi, es gibt ja 2 Varianten der Dachhimmel zu kaufen. Eine Variante wird eigentlich nur unter das Dachgeklebt, wären die Variante 2 unter das Dach gespannt wird. Ich hoffe du hast Variante 2.

    Dazu sind Spriegel , im gleichen Abstand Abstand wie die abgenähten Schlaufen im Himmelstoff , am Karosserierand zu montieren. Ein Blechtreiber pro Seite reicht da aus. Beim Einbau der Spriegel ist darauf zu achten, dass sie gespannt sind und alle einen gleichmäßigen Abstand zum Dach haben ( nicht mehr als 1cm). Anschließend baust du alle Spriegel wieder ab und fädelst sie in der gleichen Reihenfolge durch die Schlaufen des Stoffes. Erst jetzt kommt das ganze Geraffel ins Auto und wird exakt wieder so verschraubt wie sie dran waren. Ist der vorgefertigte Himmelstoff noch zu breit, müssen die Schlaufen von der Seite her etwas geöffnet werden. Zum befestigen brauchst du einen geeigneten Klebstoff und eine Handvoll Klemmen. Ich verwende den Klebstoff TECHNICOLL mit Vernetzer , weil der temperaturbeständig ist und nicht sich im Sommer wieder löst. Wenn du so weit bist können wir weiter reden, sonst wird das hier ein Roman. Bilder habe ich leider nicht, weil das für mich kein Problem darstellt. Geklebt wird der Himmelstoff generell nur an den äußerlichen Kannten, die dann durch die Scheibengummis verdeckt sind.

    Auch der Barkas in allen Varianten erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wurden vor 20Jahren noch sehr gute Fahrzeuge entsorgt, werden heute die im Freien abgestellten Rostlauben saniert.

    Die Geschmäcker sind ja bekanntlich Verschieden . Frage einen Franzosen oder einen Japaner wer die schönsten Autos gebaut hat, die Antwort wird dich nicht verwundern. Wer einen W50 mit Güllefass mit seinen Händen restauriert hat, findet ihn natürlich schön. Bei mir gäbe es da in jedem Fall den Daumen hoch.

    Wenn das alles deine Autos sind, dann Hut ab.

    Ein Ifa H6 war auch immer noch ein Traum von mir. Ich hatte schon einen aufgetrieben, da steckten noch die Zündschlüssel, eine Pritsche. Dazu fehlten mir aber die Imobilien

    Wenn du die Fahrzeuge im Fundzustand gesehen hättest, hättest du nicht den Wunsch geäußert , eines davon zu kaufen. Zu finden sind solche Rostlauben schon noch, aber den meißten fehlt es an Mut und dem eigenen Willen so etwas durchzuziehen. Dabei ist doch alles halb so schlimm.


    Solche Dokas wurden in der DDR als BTW (Bautruppwagen), bei der Post oder Fernmeldewesen oder Wasserwirtschaft eingesetzt. Natürlich nicht in der Menge wie heute.

    Ich will doch hoffen, das noch jemand uns sein Schätzchen zeigt. Ein weiteres Fahrzeug, welches man nicht mehr so häufig auf den Straßen sieht , ist der Garant K 32. Auf den Bildern sieht man meine Doka vorher und nachher. Die 32 sagt, dass es ein Diesel ist. Da die Karosserie in Holz-Blech Bauweise gebaut ist, spielt neben dem Rost auch noch die Holzfäule eine große Rolle.

    Als ich meinen 340 er 1996 gekauft habe, hatte ich unter anderen einen 327 Cabriolet angeboten bekommen. Für 20000,- DM war es mir als Hobbyrestaurierer doch zu viel Kohle. Heute jedoch möchte ich mich an meine Dummheit nicht mehr gern erinnern.

    Vor langer Zeit wurden auch in der DDR schmucke Autos gebaut. Hier zeige ich mal meinen EMW 340. Nichts da mit 2-Takter, sondern 2 Liter Hubraum und 6 Zylinder . Gebaut von 1949 bis 1956. Als ich dieses Auto gekauft habe, war es ein Schrotthaufen , sozusagen Edelschrott-Stahlfrei.