Posts by thecookie17

    Was ich mich auch frage, seitdem ich das Auto habe, macht das Auto bei fahrten über 70 irgendwie Rasselgeräusche.

    Das ist auch Lastabhängig, bei Vollgas irgendwie weniger ausgeprägt als bei Teillast.

    Und im Leerlauf ist es garnicht zu hören, bzw auch beim "trocken" Gas geben nicht.

    Der Motor läuft aber eigentlich sehr gut, nimmt gut Gas an, zieht auch ordentlich, und ich kann 110 Schaffen bei gerader Strecke und wenig Zuladung.

    Ich hab mal ein Video hochgeladen, ich weiß es ist immer sehr schwer sowas zu Diagnostizieren, aber vielleicht erkennt ja einer das Geräusch:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Viele Grüße, Roman


    PS: Gerade weil ich im Sommer mal einen längeren Roadtrip machen will, will ich das Auto jetzt einmal gut in Schuss bringen. Jede 100km was reparieren ist ja auch doof.

    Ja das war’s. Das Rote Kabel, das in den Innenraum geht war nicht richtig fest.

    Jetzt war ich den ganzen Tag unterwegs, und ich weiß nicht wie, aber bei der Heimfahrt auf der Autobahn hatte sich der Keilriemen gelöst und der Motor erhielt keine Kühlung mehr. Ich habe das gemerkt und natürlich sofort angehalten, als ich die Motorhaube aufgemacht habe rauchte es, aber nur sehr wenig und es roch komisch.

    Hab den Motor dann abkühlen lassen und mal ohne Kerzen durchgedreht, sprang dann auch wieder gut an und es waren keine Geräusche zu hören. (Natürlich habe ich vor Neuanlassen des Motors darauf geachtet dass der Keilriemen richtig sitzt und sich nicht wieder löst). Ich hoffe mal ich habe den Motor nicht allzu beschädigt.

    Man Oh man eine Glückssträne habe ich grade wohl nicht, der Anlasser muss auch mal gewechselt werden, da er nur noch mit dem Hammer zum Leben erweckt wird, aber ich versuche es so zu sehen, dass wenn ich alles gemacht hab, er dann endlich einmal gut laufen wird:)

    Hehe Ja, so nächstes Problem, ich bin zwar an meinem Ziel angekommen aber ich habe gefühlt nirgendwo mehr Spannung, ich kann weder die Zündung einschalten noch irgendwie das Licht noch die Warnblinkanlage, die Batterie hat aber Spannung. Komisch wie sowas so schnell passiert:(

    Jetzt habe ich aber noch eine Frage zum Anlasser, denn der Motor geht zwar wieder, und mit der neuen Kupplung lassen sich die Gänge gefühlt viel besser schalten.

    Aber die Ladekontrollampe geht nicht mehr aus, die Spannung bleibt auch bei 10-11 Volt wenn der Motor läuft.

    Die Lima dreht sich und der Keilriemen rutscht auch nicht.

    Jetzt haben am Anlasser beim Magnetschalter der Pol, an dem der Akku angeschlossen ist, und der Pol mit dem Lima Kabel (+) keinen Durchgang, wie soll denn bitte da der Akku geladen werden? Wenn man die beiden Pole überbrückt, dreht sich ja der Anlasser. Das blaue Kabel, kommend von der Lima habe ich verbunden, sowie das Rote Kabel am Anlasser (mit dem Flachsteckanschluss)

    Viele Grüße

    Hallo Leute,

    den Motor habe ich schon einmal draußen gehabt und wieder eingebaut, da hat alles prima geklappt, aber

    nach dem heutigen Zusammenbau, will er nicht so recht anspringen.

    Benzinfluss ist aber da, den Vergaser habe ich erst letztens Ultraschallgereinigt, und an der EZBA habe ich nichts verändert.

    Nach 2-3 mal Orgeln ist mir aber aufgefallen, dass es 3-4 sehr laute Fehlzündungen gab, aber Anspringen wollte er net:(


    habt ihr eine Ahnung was das sein kann?

    Hallo Liebe Gemeinde.

    Da ich mich hier neu angemeldet habe, will ich mich ersteinmal vorstellen.

    Ich bin der Roman, 18 Jahre alt, aus Hanau, und fahre als mein erstes Auto nun einen Trabant 601.

    Das Auto bereitet mir auch sehr viel Freude nur hatte ich leider im ersten Monat einige Probleme (ich hatte am 3.5 Geburtstag)

    Undzwar war der Vergaser verdreckt, weshalb ich auf der Autobahn nur noch mit 40 weiterfahren konnte, das lies sich durch Ultraschallreinigung gut beheben. Dann kam die Kupplungsscheibe, wobei mir aufgefallen ist, dass hier die falschen Versionen gepaart waren (starre Scheibe und Bandmitnahmeautomat, die Innenverzahnung der Scheibe war total kaputt) Daraufhin habe ich mir einen neuen, regenerierten Automat besorgt (leider die alte Version ohne Bandmitnahme) und eine gefederte Kupplungsscheibe und dies auch eingebaut, da der alte Kupplungsautomat auch einen Riss bekommen hat leider.

    Nun frage ich mich, ob ich mit der Kombi erstmal fahren kann, oder ob ich sofort eine starre Scheibe einsetzen muss, und was ich sonst für Arbeiten mal erledigen sollte außer Abschmieren (da ist noch genug drauf überall). Denn ich bin jetzt schon 2 mal liegengeblieben (Vergaser und Kupplung) aber naja, das ist nicht weiter schlimm, ich will nur das Auto jetzt mal auf Vordermann bringen:thumbsup:

    Außerdem hat das Auto erst 16.000km beim Kauf auf der Uhr gehabt, ich bin mir nicht sicher ob das Realistisch ist.


    Viele Grüße, Roman