Posts by thecookie17

    Natürlich ist der Trabant einem moderneren Auto gegenüber vorsichtig ausgedrückt ein "wenig wartungsintensiver".

    Das Gute ist ja aber, dass man ihn selbst warten kann, im Gegensatz zu neueren Autos.

    Am Ende steht man auf der Autobahn irgendwo rum, wie ich einmal (Düse verstopft) :) und weiß nicht was man machen soll.

    Beim Trabant ist doch alles so Übersichtlich, und Einfach gestaltet dass fast alles wirklich selbst reparabel ist. Bis auf Kurbelwelle regenieren und sowas.

    Die Geschichte mit der Kupplung war bei mir 1 zu 1 die Selbe:D

    Ansonsten habe ich mittlerweile auch schon fast jede Ecke des Trabis zu Gesicht bekommen, und ja Frustration und Ärger hatte ich auch, bin ja schließlich auch ein paar Mal stehengeblieben.

    Mittlerweile habe ich aber zu meinem Kolleg, ähem Genossen, wieder Vertrauen gewonnen, vorallem wenn man mal alles durch hatte (Habe mittlerweile eine andere LiMa, einen Blockvergaser, einen anderen Motor) kommt das dann irgendwann von Ganz alleine und Tagestouren um die 200 KM Trete ich auch wieder mit gutem Gewissen gerne an.

    Zuerst dachte ich mir auch, Reinsetzen und Losfahren, und das Ding läuft.

    Aber bei so einem alten Auto ist eben nicht immer alles in Ordnung.

    Empfehlen würde ich das Auto trotzdem extremst, ich bin schon einige, moderne Autos gefahren, über VW (Touran, Caddy..) bis zu Mazda und Opel, Ford... aber das Fahren im Trabant ist in Entspanntheit und Gemütlichkeit sowie Komfort wirklich schwer zu Überbieten. (meine Meinung:D)

    Naja ich habe mit meinem Motor heute die 1000km Marke geknackt, aber mit der Erwartungshaltung es kann immer was kaputt gehen wenn man eine solche KW in ein unbekanntes Motorgehäuse einbaut mit unbekannten Zylindern und Kolben, um so schöner ist es dann wenn man trotzdem reihenweise LKW und sogar ab und zu PKW überholen kann weil der kleine 2 Takter sogar mit 3 Personen und Gepäck noch auf 110 kommt, (und natürlich läuft).:):thumbsup:

    Durchschnittlich fahre ich aber 95 und auch gerne mal 100.

    Ich muss schon sagen, für 40€ hat sich der Vergaser echt gelohnt.

    Klingeln wurde nochmal deutlich Reduziert, es ruckelt nicht mehr wenn man im 2. Gang mal den Fuß vom Gas nimmt und vor allem der Motor springt auch ohne Choke an.

    Beim Sparvergaser war das bei mir immer so, dass der Motor wenn er 30 Min stand immer Choke benötigte.

    Und ja, er hält endlich seinen Leerlauf schön:thumbsup:

    Also nach etlichem Rumprobiere hab ich jetzt den HB 2-9 eingebaut, und ich muss schon sagen ich bin Begeistert wie einfach der Vergaser sich einstellen lässt.

    Beim 28H1 habe ich machmal Probleme mit dem Standgas gehabt, der Leerlauf war zu niedrig, was auch nicht an der UGS geändert werden konnte, und daher immer mit dem Choke korrigiert werden musste, aber beim Blockvergaser kann man den schön da an der Schraube einstellen.

    Nur ist mir Aufgefallen, dass der Trabant etwas mehr nebelt, läuft der zu Fett oder gehört das zum Sparvergaser dazu?

    Den 28H1 werde ich mir bei Zeiten als Reserve aufbereiten denke ich.

    Dafür braucht man ja auch eine Menge Wissen.

    Ich hab den Schwimmerdeckel ins Wasser getaucht, nicht den Vergaser;)

    Dass es hängen bleibt kann sein, nur wie ich das von außen Feststellen soll weiß ich nicht (das kann eigentlich aber auch nicht sein denn so viel läuft jetzt auch wieder nicht in den Luftansaugstutzen.

    Zumindest läuft der dann immer in den Luftansaugstutzen rein.

    (Kein Kraftstoff-Luft Gemisch8o)

    Der Wagen ist Bj. 89, der Motor Bj.86 mit neuer KW.

    Der Motor lief meiner Einsicht nach echt Gut, Klingeln gab es aber nur am Berg, auf der Autobahn zum Beispiel gar nicht.

    Wenn der Motor warm war hat der den Leerlauf an sich schon Gehalten.

    Ich finds aber etwas komisch dass das Thema Vergaser so polarisiert, einige meinen der 28 H-1 ist scheiße, andere wiederum nicht.

    Naja dann guck ich mir den 28H1 erstmal an.

    Hallo Leute,

    Mein 28 H1-1 hat plötzlich ein Problem mit dem Schwimmer bekommen, so habe ich gestern 2 Liter Kraftstoff verloren ohne es zu Merken:(

    Ich habe hier noch einen 28 HB 2-9, bei dem aber sämtliche Düsen, Federn und Anbauteile fehlen. Lohnt es sich eher den Aufzuarbeiten, oder sollte ich eher versuchen das SNV bzw den Schwimmer vom 28 H1 zu reparieren?
    Ich habe gehört das die HB Serie einfacher einzustellen ist.


    Viele Grüße Roman

    Hab grade mal einen Vollgastest gemacht,das Motörchen schafft locker reale 110 auf gerader Autobahn. Es wundert mich immer wieder das dieser Motor so gut läuft:thumbsup:

    Nichts für ungut bin einfach nur sehr Happy das mein Trabi so gut funktioniert:)

    Keine Sorge Leute, so verrückt dass ich jeden Tag den Motor auseinander nehme bin ich nicht, das mit der Kompressionsmessung war einmalig erstmal und den Kerzencheck mache ich wenn ich den Vergaser einstelle (beschäftige mich grade mit dem 28 H1, nicht dass der Kollege mir am Ende zu mager läuft.