Posts by Nomex

    nagut sind leider keine abgedichteten. ich hab jetzt das liqui moly LM47.

    Fett haben sie ja noch, es hat sich nur durch die alten simmerringe etwas raus gedrückt in richtung bremstrommel, daher wollt ich etwas nachschmieren, das es nicht zu wenig ist.

    Gefunden im WHIMS, 8.Auflage 1990, Seite 238-239: schlauchlos nur auf Felge 4J x13H1 J35 erlaubt. Das sind die mit den 8 länglichen Lüftungsschlitzen!

    Sorry, wenn ich das wieder raus hole, da ich heute auch viel ärger hatte mit meinen felgen.


    auf einmal mach mein reifenhändler die nicht drauf, diskutieren erst 15 min, soll unterschreiben, dass ich mir dem risiko bewusst sein soll und dann haben sie das ganze doch abgebrochen und haben die nicht drauf gemacht.


    die nächste werkstatt wollte es auch wieder nicht machen.


    wo genau kann ich das mal finden? ich habe leider das Buch nicht hier und woher hat das buch die quelle, das dies erlaubt ist? gibt es dieses buch als PDF, damit ich die passage ausdrucken kann zum vorzeigen?

    Forum oder halt internsetseiten ausdrucken überzeugt leider sicher nicht so.

    hi


    da ich meine Bremsen vor kurzen gemacht hatte, lag es wohl daran, dass aus dem Simmerring das Fett kam und dann auf die Bremsen kam.


    Nun möchte ich die tauschen und natürlich etwas fett wieder rein machen.

    Wie viel kommt da rein?

    Welches Fett wird dafür verwendet, also welches soll ich da holen?


    Vielen Dank :)

    Heute das zweite Paket von TW bekommen und bin jetzt doch echt sauer....


    Ich habe Dienstags extra dort angerufen wegen den gummischutzkappen und die nette frau sagte, die sind nie dazu, hat am telefon auch eins angeblich ausgepackt (oder doch nur rum geraschelt?) und sagt, nein, da sind keine dabei!

    Und ich habe mehrmals nachgefragt!


    Heute das Paket geöffnet und was sehe ich am BZ ???? die gummikappen und habe mir aber extra 4 bestellt ....


    ich fühle mich da doch echt verarscht.


    Es geht jetzt zwar eher nur um 3€ aber fehler nicht ein zu sehen, das find ich viel schlimmer.


    Hoffentlich ist es wenigstens die selber firma, ist ja nirgends beschriftet, nicht das ich nun noch zwei unterschiedliche einbaue. ich gehe jetzt von allem aus

    ja, aber als sie offen war ging der hebel nicht bis zum radlagergehäuse. das wäre mir schon aufgefallen

    wie können die überhaupt verschleißen? verbieten die sich?


    habe gerade die angeschaut, wenn ich es wieder zusammenbaue, die längere einkerbung kommt vermutlich zum hebel und die kürzere einkerbung zur anliegenden bremsbacke

    ich habe aber auch keine nietzange und so.


    also normal 40er schleifpapier müsste reichen oder? versteh aber bis heute nicht, warum das mit der handbrems edann nicht ging. nach dem neuen bremszylinder wäre das phänomen ja dann weiterhin.

    oder braucht man dann eine neue trommel?

    es ist halt auch die frage, ob auch beläge machen, wobei die eigentlich noch gut futter haben.


    hier gabs ja schon oft die diskusion über PEX und andere, die es gibt. bei TW gibts ja neben PEX noch Cosid und EBC


    Wobei ich bei den EPC keinen Handbremshebel sehe und selber nieten will ich nicht, hab ich gar nicht die möglichkeit.


    andere seite hatte ich nicht offen, da die ja funktioniert. fehlt mir auch etwas der platz, er steht sehr an der wand :D

    also an beiden seiten dann den BZ wechseln

    So, dieses wochenende war ich mal wieder an der bremse.


    Hier nun mal die Bilder mit bremsenreiniger gereinigte Bremsbelege, damit da schon mal keiner mehr was sagen kann.


    Und ja der Bremszylinder ist fertig. Eine seite war verrostet und bewegte sich nicht mehr.

    Erklärt weiterhin nicht, warum das bei der handbremse ist. nochmal die frage: warum zieht die bremse nicht ,wenn man die handbremse benutzt???


    Ist bei den heutigen Bremsbacken auch noch das Trabantsymbol am Hebel der Handbremse? (siehe Bild) also vielleicht doch noch originale?


    ärgerlich, das beim bremszylinder nicht gleich die gummis mit dabei sind, daher habe ich ihn noch nicht eingebaut. hatte mich auch für den teueren entschieden EBC statt pex, in der hoffnung, das er dann wieder 12 Jahre hält, wie der jetzige, der nun ausgefallen ist.

    Was sind das für Bremsbacken? Der eine Belag ist deutlich zu lang.

    Dazu einfach mal zwei Bilder aus den Reparaturhandbüchern. Sollte also richtig sein.

    Auf Deinem dritten Bild hat der Bremsbelag dunkle Flecken, die wir so nicht richtig identifizieren können. Außerdem hast Du reichlich Abrieb in der Bremse.

    Mache bitte beide Seiten sauber und gehe mit Schleifpapier über alle Belege und durch beide Trommeln.

    Siehe hier:


    Die Backen und die Schleiffläche in der trommel habe ich mit Bremsenreiniger gereinigt (dann war auch das schwarze auf den backen wieder weg)

    ich habe dann auch die backen noch mal mit 40er Schleifpapier angeraut und auch in der trommel kurz.


    nach dem zusammenbauen aber keine Besserung.


    War Am Wochenende noch mal kurz dran und habe die Versteller angeschaut. diese gingen aber leichtgängig und mit der handbremse hat sich dann die links auch bewegt.

    Also muss ich als nächstes den RBZ schauen? wobei sich mir dann das immer noch nicht erklärt, warum es auch bei der handbremse so ist

    Davor lief es, bzw. hatte ich nichts gemerkt. kann auch sein, das es auch schon vor dem wechsel vom HBZ war.


    der HBZ war fällig, da er meine zwei vordern räder blockierte.

    Bremse vorne Fest (beide seiten)

    und es war kein nachbau


    Ihr redet immer vom bremszylinder, warum dann auch beim der handbremse?


    ich schrieb auch, das es keine riefen sind, sondern nur leichter schmutz (bremsstaub?), welcher nach dem bremsenreiniger wie neu aussah. (ich hätte das foto nach dem reinigen machen sollen)

    Nochmal: habe mit bremsenreiniger alles gereinigt, und natürlich sehen bremsen von innen schmutzig aus, wohin soll denn sonst der bremsstaub?


    was das für bremsbacken sind weiß ich nicht. vielleicht sogar noch von damaliger DDR Produktion. hatte ich damals machen lassen.


    und wenn ich das sehe: Bremsbacken

    weiß ich nicht, ob immer direkt neu machen, die bessere wahl ist :D


    Ach ja, ich habe alleine mal sachte auf die bremse getreten und der hat auch raus gedrückt (aber nicht alles raus gefallen), zwar nur auf einer seite (halt die, die schneller nach gab) und dann durfte ich halt rumfummeln, da natürlich der nachsteller sie dann nach außen hielt.

    hi


    ich habe an meinem kleinen die Hauptbremszylinder gewechselt. war ja keine große Sache.

    hab ihn dann auch schön entlüftet (habe dafür auch eine richtige Vorrichtung)

    Nachpumpen kann man nicht am Bremspedal, also gehe ich auch davon aus, das keine Luft mehr drin sein kann.


    zu meinem Problem:


    ich mache auf dem schotter ein bremstest und hinten links macht dann keine Bremsspur. alle anderen machen dies.

    wenn man das Lenkrad los lässt, zieht es auch etwas nach links.

    auch mit angezogener Handbremse gräbt sich rechts ein, aber links bremst nur minimal.


    ich habe dann auch die trommel abgenommen, aber die Bremsbacken sahen für mich sogar sehr gut aus (siehe Bilder)

    Die Backen und die Schleiffläche in der trommel habe ich mit Bremsenreiniger gereinigt (dann war auch das schwarze auf den backen wieder weg)

    ich habe dann auch die backen noch mal mit 40er Schleifpapier angeraut und auch in der trommel kurz.


    nach dem zusammenbauen aber keine Besserung.


    Woran kann das liegen??


    Danke

    Dann muss ich wohl halt in sauren apfel beißen und bei spätbremse den regenerierten kaufen. Kann ich halt den pfand nicht zurückbekommen, hab aber für 120€ dann einen ordentlichen, wenn die dichtungen ok sind und die nicht wieder aus ungern oder wo auch immer her stammen.


    Wobei meiner davor (ich weiß halt nicht was das war, ob neu oder regeneriert) dann auch nach 2-3 jahren die flüssigkeit in fahrerraum drückte.


    Gibt es denn geheimtips wo man das kaufen kann?

    ja, hab ich gerade auch gefunden. aber so recht weißt ich da dennoch nicht, was ich nun mache. auseinander nehmen und wie andere dann nichts außergewöhnliches sehen und wieder zusammenbauen?

    Das mit der Lauffläche verringern habe ich auch noch nicht so ganz verstanden.

    Das kann ich jetzt gar nicht so sagen. Müsste von Spätbremser oder Trabantwelt gewesen sein. Wenn diese nur einen bestimmten Lieferanten haben. Alt dürfte der aber nicht sein. erst so 2-3 Jahre.

    hi


    ich fahre meinen kleinen 601 zwar nicht oft, aber letztes Wochenende war es mal wieder so weit.

    Ich bin ihn also so gefahren und dann merkte ich, dass er nicht mehr so gezogen hat.


    Bin dann direkt angehalten und habe gemerkt, das vorne beide seiten vorne heiß gelaufen sind.

    Auch beim treten der Bremse hab ich einen höheren Widerstand gemerkt, als ich es sonst gewohnt war.


    Ist da schon wieder der Hauptbremszylinder hinüber?


    Danke :)

    Na so leichtes raseln hatte ich schon immer, wegen dieser sache. Abe so laut halt nie.


    Die Kurbelwelle war damals (ist nun auch schon wieder 9 jahre her :D ) damals eine neue.


    Kann man sowas noch einkleben, oder sollte man da eher eine neue Kurbelwelle dann benutzen und die alte dann neu regenerieren?

    Meinst du damit den Zylinderkopfdichtung? Wo gibts noch Metallische Abdichtungen.


    Ich selber trau mich sonst nicht so, den motor auseinander zu nehmen.


    Hatte ihn ja nun auch schon in einer werkstatt (döllnitz, falls das was sagt) er weiß es derzeit auch nicht und müsste halt auseinander nehmen.