Posts by LAN-Opfer

    Ich denke, meine Hebebühne stand wohl in einer Umgebung, in der es sehr viel Textilfasern gab - sieht jedenfalls so aus. Mit dem Ölnebel ergibt das natürlich einen schönen Überzug. Ich muss mal sehen, wie ich das im Frühjahr ab bekomme. Vielen Dank für die Tipps. Dichtungspapier werde ich mir besorgen.

    Die Rampen habe ich fertig und hab die Bühne mal quick and dirty damit ausgelegt. Passt ganz gut, aber die große Platte wurde recht schwer und unhandlich - ich werde sie vermutlich noch teilen. Ich habe OSB-3 Platten mit 25mm vervendet, welche mit Holzbalken 60x120mm (hochkant) unterfüttert wurden.


    Uwe

    Danke - ich hatte gedacht (gehofft), die Schraube wäre von vorne zu erreichen - da mich momentan Rückenschmerzen plagen, habe ich mich nicht so weit nach unten gebeugt - ich wäre vielleicht nicht mehr hoch gekommen ;-)


    Danke für das Foto!

    Weiß jemand zufällig die Füllmenge?


    Uwe

    Ich war heute in der Garage (die ist ein paar Kilometer entfernt) und habe den Lüfterdecker abgenommen. Ich konnte nix feststellen - sie lief aber diesmal aber auch gleich an.

    Ich habe mir den Öltank angeschaut, konnte aber keine Ablaßschraube sehen. Muss ich die Hebebühne dazu anheben??


    Uwe

    Ich kann ja hinten mal den Lüfterdeckel abschrauben und von Hand drehen.

    Wenn ich einen Ölwechsel machen möchte, was benötige ich dafür? Wieviel Öl? Sollte ich auch irgendwelche Dichtungen parat haben? Wenn ich da anfange, wäre ich gerne gerüstet.

    Wenn die Pumpe auch in der Steinmetz Schaltung bei Frost anläuft, stimmt bei mir etwas nicht :-(


    Uwe

    Lt. Aussage vom Vorbesitzer sollte das Öl ok sein - ich kann ja mal gelegentlich oben an der Einfüllöffnung rein schauen. An einen Windungsschaden kann ich schwer glauben (kann es aber auch nicht ausschliessen) - nach ein bis drei Startversuchen läuft er dann ja. Es stinkt auch nicht - wenn die Wicklung hin ist, kommt es meistens zu einem typischen Geruch. Kann der Motor durch einen Normmotor ersetzt werden?

    Ich sollte vielleicht auch mal die Spannung messen: Die Garage hängt auch an einer recht langen Zuleitung, welche nur mit 5x1,5mm^2 ausgeführt ist.


    Uwe

    Die Rampen sind fertig, eine Deichsel bastel ich mir aus einem verzinkten Wasserrohr - oben schraube ich zwei Maschinengriffe von nem Winkelschleifer dran (als T-Griff).

    Ein Problem bleibt bestehen: Ich habe heute nochmals den Hydraulikmotor angeschaltet. Wie auch schon beim ersten mal, lief er nur mit geringer Drehzahl und nach ein paar Sekunden hat der Motorschutzschalter ausgelöst. Erst beim dritten Versuch lief der Motor dann richtig an und erreichte auch seine Nenndrehzahl.

    Ich dachte, vielleicht hat der Schalter eine Macke und es fehlt eine Phase. Allerdings läuft dann der Motor normal erst gar nicht an - man müsste ihn dann anschubsen.

    Ist es denkbar, daß das kalte Öl zunächst zu zähflüssig ist?


    Uwe

    Danke für die Hinweise und Bilder,

    vielleicht ist an dem Ventil ein Anschlag dran, der bei mir nicht mehr richtig funktioniert und es hat jemand das Blech hingeklebt, um den Hub zu begrenzen. Ich kann mir schon vorstellen, dass dann am Ventil Falschluft rein kommen kann.

    Das mit der Deichsel sollte kein Problem werden - das Bild vom awt-shop, welches ich oben verlinkt habe, hat mich etwas irritiert - der Preis auch. Ich dachte, da steckt mehr dahinter.

    Ich denke, ich werde vorne und hinten Holzrampen bauen - zwischen den Armen vielleicht OSB-Platten, mit Balken unterfüttert.

    Dann zwei Baudielen, an den Enden abgeschrägt, um den Fiat hochnehmen zu können, ohne dass er ausfedert (wenn z.B. der Motor raus kommt, sollten die Achsen nicht so lange ausgefedert bleiben).

    Wenn ich die Baudielen etwas enger zusammenschiebe, kann ich da vier Klötze drauf legen, um die Hebebühnenaufnahmepunkte vom Yeti und Fiesta (der Wagen meiner Frau) zu erreichen - Radwechsel sollte dann schnell machbar sein.


    Uwe

    Hallo,


    ich bin Uwe und komme aus dem Raum Stuttgart. Ich habe schon einige coole Trabis gesehen, aber mir hat es der Fiat 500 angetan. Warum bin ich trotzdem hier? Weil ich mit über 50 nicht mehr so unterm Auto rumkrabbeln möchte, habe ich mit eine Takraf 1.5to zugelegt. Ich hoffe, die stemmt auch meinen Skoda Yeti ein paar cm hoch, zum Reifen wechseln. Mit dem Fiat sollte sie leichtes Spiel haben.

    Eine Anleitung habe ich bereits runter geladen, ein paar Fragen bleiben dennoch.

    -An dem Hebel zum Betätigen vom zweiwege Ventil ist oben ein Blech (siehe Bilder) dran, welches sofort weg gefallen ist. Der Verkäufer meinte, das Blech verhindert, dass man den Hebel beim Ablassen zu weit nach oben hebt und das Ventil unten Luft zieht bzw. Öl austritt. Ich konnte nicht herausfinden, wie das Blech richtig montiert wird - kein Schraubloch oder ähnliches.


    -Ich habe keine Deichsel - bei awt-shop gibt es die für über 60€. Damit kann man wohl das dritte Rad in der Höhe einstellen. Das muss man aber doch nicht ständig machen - oder? Wie hängt man das Ding denn am Rad einhängen zum schieben? Hat da jemand vielleicht ein Bild? Das kann man doch bestimmt selbst machen.


    - Ich muss mir noch Auffahrrampen bauen und eventuell auch Längsträger, um die Hebebühnen-Aufnahmepunkte am Unterboden zu erreichen. Auch da wäre ich über Bilder und Tipps dankbar.


    Uwe