Posts by Carsten35

    weil nach dem Umbau der Bremsenprüfstand NEIN sagte hat der TÜVer ganz fleißig gezogen, bis es abgerutscht ist. Zweimal das Ganze... ist mir zu unsicher.


    Hast Du zufällig ein Bild, wie es bei Dir aussieht?


    Problem bei der vw - variante ist, dass die handbremsseile zu lang sein. Welche habt ihr denn da genommen?


    Ich habe jetzt vom Golf die Handbremseinheit komplett da - mit der Brücke, aber auch hier sind die Seile viel zu lang :-(

    Ich habe hinten VW Trommel drin. Jetzt habe ich Probleme mit dem Handbremsseil.
    Wie hier beschrieben habe ich zunächst Trabant belassen und versucht die Öse über den Hebel der VW Bremse zu ziehen. Leider hielt es nicht, jedenfalls nicht als ich beim TÜV war. Genau in dem Moment ging es los... Naja, also nochmals festgemacht und hat wieder nicht richtig gehalten.


    Jetzt will ich die VW Variante wählen. handbremsseile sind dran. Nur - wie hier beschrieben- ein Flacheisen bauen... mmh... hat da jemand mal Bilder, wie das aussehen könnte? Oder eine andere gute Idee? Hat jemand VW Handbremshebel verbaut?

    Hallo Jaak,


    grüße von einem, der in Remich & Lux - Gare & Saarlouis & Kreutzwald lange Zeit lebte ... tolle Gegend !!!


    Guck mal unter:


    http://korrosionsschutz-depot.de/


    Ich selber bin von Fertan nach Anwendungen der letzten 3 Jahre nicht begeistert. (überhaupt nicht, Rost kommt überall durch, trotz mehrfacher Anwendung). Ich werde wohl auf Fedox RE (das ist eine Edelstahlbeize) umsteigen. Allerdings muss das richtig sauber gemacht werden (am Besten mit Hochdruckreiniger).


    Und so wie ich es sehe scheint das System von POR15 offensichtlich das Beste zu sein, aber ich habe es noch nicht probiert. Nur soviel, Fertan & Rostegal fürs Auto helfen nicht unbedingt.

    Ich fand Fertan gut, jedoch nach 2 Jahren kommt alles hoch (und ich habe es 3 mal angewendet).
    gleiches Ergebnis bei einem VW Polo, geschliffen, zweimal Fertan und dennoch kommt es nach 2 Jahren hoch.


    Ich steige jetzt auf das
    Pelox RE System um. Das ist nichts anderes als " EDELSTAHLBEIZE", das was man nimmt, wenn man Edelstahl - V2A geschweißt hat. Stinkt, ätzend muss gründlich gereignigt werden, nur nach 2 - 3 maliger Anwendung ist absolut kein Rost mehr da...


    POR15 finde ich nach den Beschreibungen auch noch sehr gut

    Meinst Du diese Werte?




    Zuläs. Gesamtgewicht: Limousine =
    1.085 kg


    Kombi = 1.120 kg




    Vorderachse:


    Mc Pherson, Querstabilisator, gummigelagerte [lexicon]Querlenker[/lexicon]


    Vorspur:


    leer, fahrfertig belastet -1 +- 1 mm bzw - 10` +- 10`


    Fahrzeug mit zul. Gesamtmasse + 2 +- 1 mm bzw. + 20` +10`




    Sturz je Rad


    Leer, fahrfertig belastet 0 +- 3 mm bzw. 0`+- 30`


    Fahrzeug mit zul. Gesamtmasse -3 Ü- 3 mm bzw –30`+- 30`


    Zulässige Sturzdifferenz links zu rechts 0` 30`


    Spurdifferenzwinkel (bei 20` Innenradeinschlag)


    2` 10 `+- 30`


    Differenz des Spurdifferenzwinkels max. 1`


    Spreizung


    Leer, fahrfertig belastet 13` 20`+- 30`


    Fahrzeug mit zul. Gesamtmasse 14` +- 30`


    Zulässige Spreizungsdifferenz links zu rechts


    0` 30`


    Nachlauf


    Leer, fahrbereit belastet 1`40`+- 40`


    Fahrzeug mit zul. Gesamtmasse 1`40`+- 40`


    Fahrzeug mit zul. Gesamtmasse 2` 30` +- 40`


    Zulässige Nachlaufdifferenz links zu rechts 0` 40`




    Lenkrollradius, belastet – Fahrzeug mit zul. Gesamtmasse


    -10 mm


    Radfederweg Ausfederung 82 mm


    Einfederung 60 mm


    Spurweite, vorn - 1280 mm


    Spurweite hinten 1255 mm




    Federung:


    Art. Schraubenfeder mit Gummizusatzfeder


    Anzahl der Wendungen (lg) 8,5


    Mittlerer Windungsdurchmesser (dm) 112 mm


    Drahtdurchmesser (d) 11mm


    Federlänge (l) 375 mm


    Federgruppe


    1 grün Fprüf in N (kp) 2385 ... 2465 (243,1 ... 251,3)


    2 gelb Fprüf in N (kp) 2305 ... 2384 (235 ... 243)


    Fprüf gemessen bei einer Federlänge von l = 200 mm






    Hinterachse


    Radaufhängung Dreiechslenker, gummigelagert


    Vorspur je Rad


    Leer, fahrfertig 1 +- 3 mm bzw. 0` 10 `+- 30


    Fahrzeug mit zul. Gesamtmasse 0 +- 3 mm bzw 0`+- 30`


    Sturz je Rad 28 +- 6 mm bzw 4`30 `+- 1`


    Sturz je Rad – Fahrzeug mit zul. 12,5 +- 6 mm bzw.- 2` +- 1`


    Radfederweg Ausfederung 75 mm


    Einfederung 70 mm


    Zuläs. Spurdifferenz links zu rechts 3 mm bzw 0`30 `




    Federung


    Art: Schraubenfder mit Gummizusatzfeder


    Anzahl der Windungen (lg) 8,5


    Mittlerer Windungsdurchmesser (dm) 98mm


    Drahtdurchmesser 12 mm


    Federlänge (l) 280 mm (Limousine)


    293 mm (kombi)




    Federgruppe Limousine Kombi


    Fprüf in N (kp) Fprüf in N (kp)


    1 braun 3040 --- 3120 grün 3237 ... 3317


    (309,9...318) (330 ... 338)


    2 orange 2960 ... 3039 schwarz 3157 ... 3236


    (301,7 ... 309,8) (321,8 ... 329,9)




    Fprüf gemessen bei einer Federlänge von l = 180,5 mm




    Stoßdämpfer


    Doppelwirkende Zweirohrteleskopstoßdämpfer


    Vorn M3 – 533/150 - 120/60A


    Hinten F2 - 43911127

    G40 Trabi


    Ich habe mir mutig von Febi die Stabilistoren des VW Polo 86c gekauft. So funktioniert das allerdings nicht !


    Habe in der Werkstatt dann feststellen müssen, das das Lager / d.h. das Loch wo der eigentliche Stabilisator durchgesteckt und befestigt wird anders ist. Der Stabilisator des Trabi ist im Durchmesser stärker als der des VW Polo. Man bekommt den Stabilisator des Trabi also nicht durch das Loch des Polo Stabilisators. Ergo habe ich die Buchsen entfernt und zunächst die vom original Trabant 1.1 genommen. Das funktioniert allerdins nicht richtig ! Denn der Trabi - Stabi ist konisch, der des Polo zylindrisch. Ich bekomme den Stabilisator als nicht richtig befestigt. So geht das auf gar keinen fall. Ich habe das jetzt zwar drin, weil nichts anderes in der Werkstatt gewesen ist, halte es aber für gefährlich !


    Es gibt ja noch tuner, die verkaufen entsprechende Teile. So z.B. für den Polo bei Salzmann, siehe:


    http://www.vwtuningsalzmann.de/SeitePolo10.htm


    der verkauft auch eine Sturzkorrektur über den Stabilisator, ich persönlich finde die Sturzkorrektur über die Sturzkorrekturschrauben von Monroe MC (magic cambre) allerdings preiswerter. Wie auch immer, wo kann ich denn solche Lager, oder auch Teflonlager bekommen, die dem Durchmesser des Trabi entsprechen?



    G40 Trabi , wie hast Du das denn gelöst?


    Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es denn da jetzt?


    Gibt es eventuell Lager, die einen größeren Durchmesser haben und passgenau eine kraftschlüssive Verbindung ermöglichen?


    Dieses Lager ist zu klein im Durchmesser für den Stabilisator:


    http://www.wagner-autoteile.de/index.php?i=1&products_id=157950&l=59478842&osCsid=do0khol35uo9kn9ce507ou7gn1n7v22m&cPath=100572



    Oder, hat mal jemand die Maße von anderen Stabis ermittelt. Ich habe mal
    im Internet durchgeguckt und dabei folgende Stabis gefunden, die so
    ähnlich ausshen, nur leider habe ich keine Maße:


    FORD ESCORT(3) ORION AVA GAA


    Ford Sierra (GBG, GB4)


    Querlenker re FORD ORION II (AFF) 1.4 (4050618859497)


    Ford ESCORT V (ALL) 1.6, Orion II, ESCORT '86 Express (AVF) 1.3, ESCORT IV Kombi (AWF, AVF) 1.6 D


    FORD SCORPIO I (GAE, GGE)


    FIAT UNO 146AE


    Fiat 128 Regata Ritmo Seat Fura Ibiza Zastava 101

    FIAT DUNA Weekend (146 B) - 60 1.1


    Mazda Demio (DW) . 1,3 16v Bj.10/01


    Mazda 121 I (DA)


    MITSUBISHI ECLIPSE 1 2, Galant V, VI


    KIA RIO DC

    ein abendlicher Gruß
    weiß jemand rein zufällig, wie lang das Innengewinde an der Befestigung des Dreiechslenkers innenseite ist? D.h. dort wo in der Mitte des Wagens - Hinterachse die Sturzkorrekturen angebracht werden ist ja ein Gewinde. Bei der 38er Stuko werden 100 Schrauben verwandt. Für mich wichitg ist jedoch die Länge des Innengewinde. Kennt die zufällig jemand? Danke für den Tipp

    Ich habe Spiralfedern drin.


    Mein Problem ist, dass ich eine Höherlegung drin habe. Die Sturzkorrekturen werden extra für mich bei Kupke angefertigt. Mein Problem, ich kann noch kein Maß angeben. Ich will a) eine Sturzkorrektur - Glocke extra anfertigen lassen, Termin diese Woche. Wenn die dann fertig ist, kommt noch eine b) VW Trommelbremse mit dem Adapter von Huek, der außerdem noch einen Wikel bohren kann, damit es perfekt wird. Die Glocke soll also zunächst einen ungefähr genauen Wert ergeben.


    Jetzt wäre es genial zu wissen, welche Winkelveränderung bei 18, 28 und 38er Sturzkorrekturen bewirkt werden. Dann könnte ich eine ungefähre Länge der Sturzkorrektur ermitteln.


    Jemand eine Idee???

    ein abendlicher Gruß,


    folgende Frage: Bei der Sturzkorrektur mit Glocke gibt es m.E. drei Größen. 18, 28 und 38 mm.
    Meine Frage:
    Weiß jemand zufällig wie groß der Winkel (in Grad) beim original Trabant Hinterachse ist? 90 wird es nicht sein.
    Wieviel Grad am Rad bringen denn dann 18, 28 und 38 mm Sturzkorrektur?
    Sollte man dann auf 90 Grad mit Sturzkorrektur kommen oder noch mehr - habe hier gelesen mehr wäre noch besser?

    ich hab wirklich nichts in der Suche gefunden, daher meine Frage:


    Hinten soll auf VW - Trommelbremse umgebaut werden, mit Sturzkorrektur (ich brauche zwei, einmal Glocke einmal Platte, da ich 60 mm höher gekommen bin - hinten).


    Jetzt meine Frage, ich habe 14 Zoll Reifen. Was bietet sich mehr an?


    Bremstrommel mit 180er oder 200er Durchmesser? (sind überhaupt beide möglich?)
    Welchen Radbremszylinder sollte man nehmen? Habe ca. 85 PS mit 1,6er Motor drin.

    Es gibt ja Anbieter, die verkaufen Folie. Diese Folie soll eine Lackierung ersetzen können? Hört sich für mich sehr fragwürdig an, zumal wenn man die später mal abmachen will, oder? Hat da schon mal jemand etwas von gehört?


    Car Wrap Folie für die Fahrzeugvollverklebung: Auto bekleben statt
    lackieren. Selbstklebende Carwrapping-Folie für die hochwertige
    Beklebung von Autos, Motorrädern, Rollern und Booten.


    http://www.ifoha-klebefolien.com/autoglasfolien/

    Habe heute nach dem Umbau in Leipzig meinen 1,6er Trabant 1.1 mit 38er Drosselklappe nach dem Gasumbau abgeholt.
    Mein Kombi hat einen 49l Tank bekommen. Ich muss jetzt zwar die Klappe höher setzen, aber 39 l, d.h. 30 l Fassungsermögen, war mir doch zu klein. Es geht nur ein 580er Durchmesser, sonst kann man die Bank nicht mehr umlegen. Der Tank ist 24 cm hoch und ca. 3cm muss ich jetzt die Befestiung der Platte höher legen. Es geht zwar Platz verloren, aber es ist es echt wert. Meine erste Fahrt heute von 300 km brachte einen Verbrauch von 8,3 l Gas (bin nicht langsam gefahren). Das macht sich doch gleich sehr deutlich an der Tanke :-)


    Die Betankung habe ich hinten, direkt neben dem Nummernschild, anbringen lassen. Die Einbauer wollen das lieber tief bei der Änhängerkupplung, fand ich nicht gut, da immer unten rumzufummeln. Serienmäßig ist bei dieser Venturi Anlage (BRC aus Polen) ein Gasfilter. Außerdem habe ich flash lube noch dazu genommen.


    Leistungsverlust ist vorhanden, ja. Aber beim 1.6er mit ca. 85 PS kommt es darauf echt nicht an ... Er fährt sich sehr angenehm.


    Was mich mal interessieren würde, wäre der Minderverbrauch bei einer Vollsequenziellen - Anlage? Nur um mal Spasseshalber den break-even auszurechnen

    Ich habe ja schon lange nach einer Änderung der Federn und Stoßdämfper gesucht.
    Das Einfache liegt oft so nahe :-(
    Für meinen 1.1er wollte ich hinten eine Höherlegung, was habe ich einen Aufstand betrieben. Ford soll passen pp. Bekam es aber nicht so, wie ich wollte. Habe ich also bei STH - Schwarz angerufen


    http://www.stossdaempfer-schwarz.de/laden/index.html


    habe mein Problem völlig verzweifelt geschildert und was kam...
    Wo ist das Problem - war seine Frage.


    Höher, kein Problem, wie lang, wird gemacht.
    Härter, kein Problem, nehmen wir 12,5er Drahtdicke oder darf es mehr sein...
    Stoßdämpfer länger, kein Problem...


    Mit zitternder Stimme dann, was kostet denn sowas? Ich hatte schon bei Händlern angefragt und da kamen Summen au weia...


    lange Rede kurzer Sinn ... längere Federn mit 12,5er Stärke = 8 € je Stück Mehrkosten; Stoßdämpfer 10 € das Stück mehr...


    Sprich, STH - Schwarz macht das, was man braucht. Nur anrufen und er fertigt extra an, egal ob Federn oder Stoßdämper, egal ob höher oder tiefer.... DIE SUCHE HAT EIN ENDE - und das auch noch preiswert !!!


    Kann jemand berechnen, wie groß die Sturzkorrektur hinten sein muss, wenn man 44mm höher kommt???