Posts by Joar

    Moin,


    danke für die Warnung! Hab bis jetzt erstmal die Bremsanlage der VA ausgebaut und die Ankerplatte so weit es geht entrostet und fix übergestrichen. Neue Teile kommen dann ran.


    Zum HBZ hier mal zwei Bilder:

    Wegen des Rosts an der Feder und Unterseite des HBZ würde ich mal vermuten, dass das Teil mal undicht war. Dieser Tropfen unten dran ist allerdings nicht mehr flüssig, denke es ist Konservierungswachs oder sowas..?


    P.S: Versuche gerade mir hier ein WHIMS zu organisieren, gibts das als temporäre Lösung auch als PDF?

    Zwischendurch mal eine Meldung von mir :)


    Mangels ausreichendem Schlagschrauber musste nun doch noch mal das lange Rohr ran - letztendlich gingen die Muttern an der VA dann doch ab. Hinten hatte ich leider keine 36er Nuss da, mache ich dann.


    Der Grund für das Ziehen beim Bremsen dürfte auch schon gefunden sein, der untere linke RBZ ist fest. Werde nun alle RBZ wechseln, neue Bremsschläuche, den HBZ auch mal öffnen und wenn alles gut läuft die Manschetten wechseln.


    Morgen wird dann erst mal alles demontiert und gereinigt!

    Moin Leute,


    danke erstmal für die Antworten, ausführlicher hätte ich es mir ja nicht vorstellen können! Mein Plan war jetzt erstmal alle Radbremszylinder zu sichten und dann zu entscheiden was neu muss. Schläuche eh neu.


    Bevor ich loslegen kann, nun schon das erste Problem: Ich bekomme die Achsmuttern vorne nicht ab. Hier im Forum war die Meinung, mit langem Rohr geht das aus und die Sicherung dreht sich raus. Das habe ich versucht und glatt eine Knarre zerbrochen...Dann gesehen, dass der Radmutter ein ordentlicher Stoß verpasst wurde, aber nicht im Bereich der Aussparung, sondern direkt aufs Gewinde:

    Die Frage ist jetzt, wie bekomme ich das Teil ab? Ich befürchte auch, dass das Gewinde vermutlich durch sein wird...das Ganze übrigens beidseitig. Oder hab ich da bzgl. der Sicherung was falsch verstanden?


    @603: Speziell am Trabant hab ich noch nicht an der Bremse gearbeitet, wohl aber am Motorrad. Ist natürlich dort kein Zweikreiser und alles etwas kleiner, aber die Grundlagen und notwendige Sorgfalt sind mir bewusst. Ich hab auch mal meinen Wohnort ergänzt :)


    Gruß Johannes

    Moin,


    mein Trabi zieht beim härteren Bremsen stark nach rechts. Vermutlich wird ein ein RBZ sein, schaue mir das mal an. Muss jedoch erstmal die Achsmutter abbekommen..


    Ist ein 89er, ich befürchte auch, dass seit dem nicht all zu viel an den Bremsen gemacht wurde. Im Vorratsbehälter ist etwas Schmodder unten sichtbar. Sollte man bei dieser Gelegenheit einmal die komplette Bremsanlage überholen?


    HBZ einmal aufmachen, bekommt man da taugliche Ersatzdichtungen? Bremsschläuche könnte man dann auch mal wechseln?


    P.S: Mein Vorschalldämpfer ist am Ausgang zum Auspuff auf Höhe dieses Verstärkungsblechs gerissen. Wie viele Auswirkungen hat das auf die Leistung, bzw. kann man das irgendwie reparieren? Schweißen könnte ja schwierig werden bei dem dünnen und rostigen Blech...Hab nun auch gelesen, dass die Nachbauten extrem schlecht sein sollen? Ist dem noch so?


    Danke schonmal!

    Moin,


    hier nun mal ein paar Bilder:

    Wie ihr seht trägt der Trabi eine Werbelackierung, die ich mittlerweile nach etwas polieren allerdings ganz lustig finde. Das Fahrzeug ist auf jeden Fall in dieser Form einzigartig!


    Mit neuem Riemen, Auspuffschelle, neuem Lüftergummi und Ansaugschlauch hat er mich nun ohne Probleme 600km in die Heimat und zurück gebracht.
    Den Scheibenwischer konnte ich auch wieder gangbar machen, wie ihr vermutet hattet war das Gestänge wegen des fehlenden Sicherungssplints herausgefallen. Ärgerlicherweise ist mir auf der Rückfahrt bei schwerem Regen das linke Wischerblatt vom Wischerarm abgerutscht, so dass der metallerne Rest meine Scheibe zerkratzt hat...


    Nun noch mal zwei Fragen zu Schaltern:

    Ich nehme mal an, der Knopf links neben der Heckscheibenheizung ist nicht original? Konnte noch keine Funktion feststellen, muss mal das Kabel verfolgen. Ebenso das eingefasst Lämpchen links neben dem Wischerschalter.


    Der Lichtschalter funktioniert, allerdings springt er in eingerschaltetem Zustand heraus? Auch lässt sich der Scheibenwischschalter nicht nur nach rechts drehen, sondern auch eine Raste nach links? Bei Druck sollte er doch eigentlich Sprühen, sehe ich das richtig? Da muss ich auch noch mal nachmessen.

    Zuletzt dieser Apparat hier, ist das original? Sonst muss ich auch mal den Kabeln folgen...

    Moin,


    Lüfter war tatsächlich bloß der Bolzen, hab ihn wieder festgezogen. Durch den viel zu lockeren Riemen hat sich das vermutlich los vibiriert. Werde auf jeden Fall mal ein paar Teile bestellen, Riemen und Ansaugschlauch, Lüfterdichtung. Im Kofferraum lag etwas was ich nicht zuordnen konnte, nun weiß ich dass es die Schallschluckhaube ist :)


    @Herr B:

    Danke dir! Hab leider noch keine guten Bilder gemacht, hab mal das hochgeladen was ich noch so finden konnte:


    Wie Deluxe schon schreibt: Gekauft ist die Karre nun eh schon. "Rostfrei" war etwas übertrieben bzw. unglücklich ausgedrückt von mir... Bisschen Rost hat er schon, aber ich konnte noch nichts wirklich dramatisches entdecken.


    Gruß Johannes

    Allgaeutrabi Danke dir für die Grafik! Ich schaue morgen mal nach.


    Vorweg bin ich nicht der Meinung, dass das Auto in einem perfekt gepflegten Zustand ist. Für einen Wagen für 2xxx€ (+ HP 350 mit Klappdeckel) find ich ihn aber durchaus angemessen. Der Vorbesitzer hat ihn eben nicht viel gefahren und sich vermutlich auch nicht viel mehr um das Auto gekümmert, als für den TÜV notwendig. Dafür wurde er nie im Winter gefahren und stets in der Garage abgestellt - konnte noch keinen wirklichen Rost feststellen.


    Die schwarze Farbe rührt daher, dass das Auto von einer lokalen Firma als Werbefahrzeug genutzt wurde, dafür wurde es von außen komplett schwarz lackiert - das leider nicht sonderlich gut. Original war er mal blau und ist es immer noch von innen und im Motorraum.

    Fahrzeughistorie wie gesagt, hab ihn abseits des Internets von jemandem gekauft der ihn gar nicht wirklich verkaufen wollte. Daher hege ich eigentlich keine Zweifel an den 40.000km, fand den Innenraum auch noch sehr gut und passend:

    Wie auch immer, dass an dem Auto was zu machen sein wird ist mir klar, schließlich ist es ein (fast) 30 Jahre altes Fahrzeug. Ich hab mich letztendlich nur an den Worten "extrem ungepflegt" gestört, denn das stimmt mMn nicht - auch wenn es sicher nicht nöse gemeint war. Hoffe keiner fühlt sich vor den Kopf gestoßen und danke nochmal für eure Antworten!

    Grüßt euch!


    Lüfter: Alles klar, morgen werd ich mal nach dem Bolzen suchen. Danke für den Link, wollte mir das Buch eh mal zulegen. Wie kritisch ist es bei diesen Temperaturen ohne das Gummi zu fahren? Werde natürlich das Teil so schnell es geht bestellen.


    Wischer: Danke für die Beschreibung, schaue ich mir auch morgen an!


    Marlene : Will dich nicht angreifen, aber wie kannst du von diesem Bild auf den Gesamtzustand schließen? Staub, die Sache mit dem Lüfter, bisschen Rost und ein rissiges Ansauggummi? Der Wagen ist aus einem kleinen Ort, 2. Hand direkt damals von einem Erstbesitzer aus der DDR gekauft, 40.000km nachvollziehbar. Nichts für ungut!

    Moin,


    ich bin seit kurzem Besitzer einer 89er Limousine, 40.000km gelaufen. Bin gerade dabei das Fahrzeug von den Altlasten des Vorbesitzers zu befreien (Aufkleber und Schriftzüge..) und hab nun mal ein paar Fragen, da ich kompletter Anfänger mit Trabbis bin:


    1. Ist es normal, dass der Lüfter, d.h. der gesamte Einsatz, sich bewegen lässt? Ich habe schon festgestellt, dass der Riemen viel zu lose ist, mit etwas Kraft lässt sich der Lüfter frei drehen. Im Betrieb läuft er allerdings und macht keine auffälligen Geräusche. Wie ist der Lüfter überhaupt befestigt?

    Hier mal ein Bild, man sieht auch, dass der ganze Einsatz etwas schief sitzt (oder ist) - oben ist ein Spalt, unten nicht.


    2. Der Scheibenwischer funktioniert nur fahrerseitig. Aber es gibt nur einen Motor? Muss da morgen mal nachschauen, aber ist das ein bekanntes Problem?


    3. Gibts allgemein Sachen, die ich mal durchgehen sollte am Fahrzeug? Er hat gerade Tüv bekommen und ist jetzt angemeldet. Der Vorbesitzer hat ihn seit 1990 und ist zwar gefahren, aber nur sehr wenig, sonst stand der Wagen in der Garage.


    Danke euch schon mal!

    Gruß Johannes

    Vielen Dank euch!

    Habe mich nun auch gegen das Fahrzeug entschieden. Wie ihr vermutet hattet, war der Verkäufer sehr von seinem Auto überzeugt und war nicht wirklich bereit den Preis zu senken.

    Werde nun weiter schauen, vielleicht melde ich mich hier noch mal :)


    Gruß Johannes


    P.S: Ist die Rostanfälligkeit von 89/90er Trabanten so schlimm, dass man eher nach älteren Fahrzeugen gucken sollte?

    Hallo,

    ich bin Johannes, 21 Jahre alt und möchte mir einen Trabbi zulegen. Ganz konkret hab ich schon für übermorgen eine Besichtigung geplant und wollte noch mal kurz ein paar Fragen an die Experten stellen.


    Das Fahrzeug ist ein P601, BJ 1990 - laut Verkäufer ein Deluxe. Allerdings hat er:

    - Keine Tankanzeige/Kein Geber hinter dem Tankdeckel erkennbar

    - Keine Chromringe an Scheinwerfern

    - Stoßstange in Wagenfarbe

    - Zweifarbige Lackierung weiß/Dach grün

    - Keine Rückfahr/Nebelleuchte


    Bin nicht unbedingt auf 100% original aus, aber würde trotzdem gerne wissen ob und wie viel an dem Wagen gemacht wurde. Gab es das so? Kann natürlich auch sein, dass Teile ausgetauscht wurden o.ä.


    Gruß Johannes