Posts by fahrgast

    So'n Motor neu...überlege gerade, was die gekostet haben, in werksneu...:/

    Ich GLAUBE, die 6V-Variante (mit Lima, ohne Kupplung und -Motorlager) kam ca. 1200,- Ostmark, die 12V-Variante mit DLM und EBZA war noch ein ganzes Ende teurer. 1700,- ? Ich weiß es einfach nicht mehr genau. Altersheimer...X/

    Genau. Und ihr Nachteil ist, dass sie schwerer sind, als die PUR-Hörner (deutlich schlimmer/noch viel schwerer waren aber die Zub.teile für die runden Stoßstangen. Die haben so manchem Eckblech den Garaus gemacht, weil man es dadurch "reißend losgeworden" ist...).

    Das war auch mein 1. Gedanke...

    Der berühmt-berüchtigte Vorgänger war ja wirklich schon mächtig verrottet, die einseitig hängende vordere Stoßstange hatten sie wohl zw.durch nochmal festgerödelt. Ohne Storch(ensch..ß e) verlängert vielleicht etwas die Halbwertzeit...;)

    Bildunterschriften gibt es in dem Buch eigentlich gar nicht, nur (ganz sachlich-knappe) Motiverklärungen im Anhang. ;)

    Mein Problem ist eher der teilw. herablassende Ton im Textteil. Nicht wirklich schlimm- aber schön ist eben auch anders. Bei Röcke (Heel) z.B. herscht da ein deutlich wohlwollenderer Ton...:)

    Zu doll blank geputzt wohl...;)


    Regionales (und wiedermal erfreulich gut frequentiertes) Oldietreffen besucht, viele Freunde und Bekannte getroffen, viele schöne Autos bewundert und nette Gespräche geführt. Abschlussbier ist inzw. auch schon vertilgt - ein Tag wie ein Freund... :):thumbsup:

    Das war aber noch nie anders, wenn's mal mehrere Wo hintereinander trocken war (was auch früher schon vorgekommen sein soll...;)).

    Sicher ist das 18 und 19 häufiger geworden - es steht aber kaum in unserer Macht, das irgendwie wieder "zurückzudrehen". Mir geht diese stets und ständig verbreitete Endzeitstimmung zunehmend auf den Zünder, ist selbst mir (als ansonsten bekennenden Pessimisten 8o) zu viel des schlechten...

    Ist wie mit dem Batterieauto - hatte ziemlich zu Anfang des letzten Jahrhunderts schonmal einen gewissen Boom. Bis man merkte, dass Verbrenner (also Fzge., die ihre Energie an Bord selber produzieren, statt nur streng limitiert fertige mitzuführen) deutlich besser nutzbar und länger einsetzbar sind. Aber auch diese Erkenntnis wird heutzutage wohl wieder längere Zeit brauchen...

    Das ist defin. der Wagen vom Einband des (für Trabant-fans nicht sonderlich lesenswerten) Bildbandes "Wir und unser Trabant", '95 bei Rowolt erschienen (steht eigentlich nur der Vollständigkeit halber im Regal).

    Nun haben sie uns schon so weit, dass wir uns über Mistwetter freuen bzw. darauf warten...8o

    Hier hat's letzte Nacht und heute einige Male geregnet, insgesamt recht ordentlich. Alles grün, sozusagen...:)

    Aktiver Datenschutz...;)


    Soeben von erfolgreicher Proberunde mit dem Kugelporsche zurückgekehrt.

    Neben Abschmieren etc. 1x Radlager vo incl. des leicht eingelaufenen Achsstumpfes und (bei der Gelegenheit) das Scharniergelenk erneuert. Außerdem die (seit rund 20 Jahren einfach nur funktionierenden :thumbsup:) Simplex-Bremsen vo zerlegt und gereinigt. Zu rep. gab es da lediglich einen kaputten Wedi, das Fett hatte zwar schon die Nabe eingesaut, Trommel und Backen waren aber noch sauber. :)

    Wie sagt mein (mittlerweile fast 77-jähriger) Kumpel bei sowas immer so gerne: Junge Leute müssen auch mal Glück haben! :grinser:

    Unter vielen der (tatsächlich rarer gewordenen) Leserbriefe stehen wirklich oft immer wieder dieselben Namen.


    Der hier diskutierte hob einzig und allein auf die Ausfahrt in Dierhagen ab, @ P 601K (Drum waren ja die "bis zu 2000 Fzge." so maßlos übertrieben.

    Auf ein von "Stinkern" konterminiertes Gelände wie in Pütnitz verirren sich solche Umweltapostel wohl nur äußerst selten...;)

    "bis zu 2000 Fahrzeuge" - es waren 433, davon nicht die Hälfte Diesel...

    Komischerweise waren nur erfreute Leute am Straßenrand zu sehen. Aber mit solchen Zeitgenossen wie diesem Leserbriefschreiber werden wir wohl zukünftig eher öfter zu tun bekommen. Und ja - sicherlich hat der bei (eigenen) Flugreisen und Kreuzfahrten deutlich weniger Bedenken...:augendreh:

    Mußte feststellen, das die Westbleche aus den 90igern mehr gegeizt wurde mit der Blechstärke als die von Sachsenring.


    In den 90ern wurde bei Opel noch viel umfangreicher gegeizt, bei VW dann ebenso. - Der Lopez-Effekt, teilw. kräftig nach hinten losgegangen...X/

    Haben wollen und bekommen sind immer 2erlei... ;)

    Den 1. hatten wir schon, das 2. Pärchen ist gar nicht mal so uninteressant. Außerdem VB, geht vielleicht für gut die Hälfte weg.


    P.S.: "Pullover beschichtet" !!! :grinsi:

    Prinzipiell richtig - aber es gibt eben einige wenige Ausnahmen, die richtig Laune machen. :)

    Muss - wie immer - jeder selber entscheiden. Repräsentativ für all diejenigen, die am 20. ITT tatsächlich teilnehmen werden, wird die kleine Umfrage hier im Forum wohl eher nicht werden, da gebe ich Dirk völlig recht. Schon eine "Gegenumfrage" in der/über die ST könnte z.B. ein völlig anderes Ergebnis und Stimmungsbild bringen...;)