Posts by Jim Panse

    Eine Nachricht die mich irgendwie rührt.

    https://www.1limburg.nl/renova…ands-mijnmuseum-van-start

    Die Region wo ich aufgewachsen bin und wieder wohne hat 'ne Bergbaugeschichte. Tiefbau. Nachdem die letzte Kohle in 1974 hochgeholt war, wurde alles zugemacht und die Bauten 'saniert'. Das hatte enorme Folgen, denn an den Bergbauwerke hing das ganze Sozialleben: Musikvereine, Sportvereine, Läden, Bildung usw.

    Genau so wie in Zwickau alles mit Sachsenring verbunden war.

    Das niederländische Bergwerkmuseum saß in einem Schachtgebäude, jetzt kommt ein ehemaliges Kaufhaus für die Bergerwerker im Heerlener Stadtmitte dazu, damit man die ganze Geschichte erzählen kann.

    Es ist also doch möglich daß nicht jedes besondere Gebäude zu Luxusappartments verhökert wird.

    So was ähnliches dieselt hier in der Gegend auch hin und her.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hier werben die Strahl- und Pulverfirmen sogar mit Felgentarife.


    Heute gemacht: ein Kumpel mit seinen 601-Bremsen geholfen. Als er heimwärts ging und ich mein Murmel wieder auf die Stelle fahren wollte, versagte der Anlasser. Besser vor der Tür als irgendwo unterwegs.

    Und so habe ich auch das WE was zu tun...

    Ich habe Kollegen die nur wenig mehr (2-3€/h) als den Mindestlohn bekommen.

    Die paradiesischen Hochlohnzeiten sind schon lange Geschichte und man hat arge Schwierigkeiten Personal zu finden bei dem Einstiegslohn denn man heute anbietet.

    Eine beruhigende Gedanke, wenn die über meine Wohnung aufsteigen...

    Noch vor die Milliardenunterstützung an KLM erteilt wurde, was schon klar, daß dieses Geld nicht zu den zu erhaltene Arbeitsplätze fließen wurden, sondern an den Irische Leasegesellschaften und Kerosin-Kontraktanten. Und jetzt jammern dieses bodenlose Fass schon wieder.

    Im Westen konnte man auch richtig damit angeben, man wäre zur Sonne geflogen. Besonders wenn die Familie etwas größer war, denn im eigenen PKW zahlt man nicht für jeden Sitzplatz. Und in den Wochen nach dem Urlaub natürlich so nackig wie nur möglich war auf Arbeit erscheinen, damit jeder sehen konnte wo das Feriengeld geblieben war. Gleiches beim Wintersport, nur sah da diese Brillenumriss weitaus komischer aus.

    Nur ist das eigene Land hier noch recht schmal... Wenn ich auf die Hochebene wandere, sehe ich im Osten die deutsche Windmühlen und im Westen die Belgische.


    Wie ein Kind soll ich jetzt vor der Finsternis heim sein. Wegen der Sommerzeit ist die Sperrzeit von 21:00h auf 22:00 h (bis 04:30) verschoben. Aber da reicht wenigstens eine vorab ausfüllte eigene Erklärung. So auch, wenn ich was in Belgien zu tun habe.

    Schade ist, dass es keinen Einzelverkauf und keinen Versand gibt.

    So wie es jetzt ist, werden die kaum den ganzen Kram in einem verkaufen, geschweige schnell. Ich schätze, der Enkel will sich nur minimale Mühe geben.

    Markiere auf den Bilder was dein Interesse hat, frag über die eBay-Nachrichten den Enkel ob er diese Bilder mit deinem Rufnummer für Opa ausdrückt und regel dann das ganze mit Opa.

    Die Widersprüchigkeit erreicht mittlerweile neue Höhen.


    Einerseits darf ich zZ nicht mehr kurz salopp die Grenze überhüpfen, anderseits dürfen die Deutschen wieder nach Mallorca fliegen. Einerseits sind die niederländische Intensivstationen noch immer überlastet, die Ansteckungszahlen steigen wieder und die Impfung geht nicht voran, anderseits plant man zZ allerhand Einschränkungen aufzuheben, und zwar so schnell, daß manches Theater und Schwimmbad die Bühne und das Becken nicht rechtzeitig voll kriegen.

    ?(

    Noch dreht sich die Welt. Gerade hier im Grenzbereich sind jede Menge Geschäfte, Supermärkte, Tankstellen die ohne niederländischen Grenzverkehr in Schwierigkeiten geraten. Wenn es nicht die Kundschaft ist, dann schon das Personal.

    Ich habe gute Hoffnung, daß mein Paket-Empfänger* nicht so ein großes Ding daraus macht wenn's etwas länger bei ihm liegen bleibt und/oder noch mehrere Pakete kommen, dann könnte ich mal versuchen für mehrere Sachen ein Schlupfloch zu finden. Dann lohnt sich das Erwischungsrisiko wenigstens.

    Es wäre sogar möglich, daß sich demnächst die genannte Engpässe auf publikumsfreundliche Weise lösen, wer weiß?


    *Der hat ein paar Murmel die auf Restaurierung warten, und kann bestimmt auch was mit dieser vordere P50 Stoßstange anfangen.

    Kinder, ist das Leben schön.

    Um einfach mal was bei jemanden, fast im Nachbarort, über die Grenze abholen zu können, muß ich jetzt ein frischer negativer Test vorzeigen.

    Die ich an dieser Seite der Grenze nicht oder nur über lange Umwege und teure Entgelte (da kenne ich mein Landsleute wieder) privat bekommen kann. (Letzter Absatz.)

    Quote

    Das ist ein digitaler Dickicht, wo man im Unterholz stecken bleibt. Jeder sagt mir was ich tun und lassen soll, aber nicht wo ich das kann! Ich könnte zwar tun als ob ich Erscheinungen hätte, dann werde ich gratis vom Gesundheitsamt getestet, aber das gilt nicht als Reisebescheinigung (sonnst würde jeder das so machen).

    Kafka hätte es sich kaum 'besser' ausdenken können.

    Ich mal etwas gehabt, daß das sehr ähnlich aussah. Auch mit etwa 7mm feinem Gewinde an der Innenseite. Wenn ich mich recht erinnere (Erinnern ist in den NL zZ ein heißes Thema!) hat es bei einem F9 auf der Hinterachse gepasst. Jedenfalls ist das Teil dann bei diesem F9 geblieben.