Beiträge von Jim Panse

    Kauf dir dann auch ein Magnet dazu um alle ab geschleuderte Bürstenhaare nachher wieder zusammen zu 'fegen', damit man später nicht drauf tretet.

    Hegautrabi hat noch nicht so lange her im Forum ein schönes Spielzeug verlinkt, war nicht gerade billig, aber wenn es richtig Stunden spart...

    Neulich habe ich Leute gesprochen, die in diesem Jahrtausend geboren sind. Die meinen auch, die DDR war ganz toll. Da tut es dann mal not, darauf hinzuweisen, daß ...

    Und genau so dürfen wir nicht Müde werden die Amerikaner (alt und jung) darauf hin zu weisen das es nicht deren Reagan war, der die Mauer fallen ließ. Fast alle amerikanische Dokumentarsendungen schildern dieses falsche Bild, nur wegen diesen TV-genen Bildschnipsel. Reagan war ja nicht mehr als der zufällige US-Präsident vom Dienst, wo die DDR-Bevölkerung es doch selber geschafft hat.

    Stimmt, aber sobald ich hier in den NL bei einer (allgemeinen) Oldtimerveranstaltung aussteige, kommen die Senioren mit ihren Mauergeschichten. Anscheinend haben die alle in den achtziger Jahren die DDR mal besucht oder waren wenigsten am 9. November dabei...


    Und noch immer gibt es hier bei Trabi-Tourfahrten welche die eine DDR-Fahne an der Tür klemmen. Wenn man denen erklärt, das sowas für diejenigen das System tatsächlich erlebt haben so etwas ist, als würde man mit dem Original der Brezelflagge herumfahren, erschrecken sie erst mal.


    Wenn so eine dumme Ahnungslosigkeit so weit verbreitet ist, will ich nicht wissen was ich ohne es zu wissen davon mitbekommen habe...

    Zahlen der DDR- Verschuldung müssen aber auch in Bezug zur Wirtschaftsleistung gesetzt werden. (...)

    Oder einfacher gesagt: Ein Hartz-IV-Empfänger, der 5.000 EUR Schulden hat, ist hoffnungslos überschuldet, ein Durchschnittsverdiener kann locker mit einer Verschuldung von 50.000 EUR leben.

    Anderes Beispiel auf Weltniveau: Kurz nach das Erbeben in Haïti las ich das der haitianische Schuld pro Kopf $175,- war, gegen $20.000 pro Kopf in der USA. Dennoch bekam und bekommt ein Amerikaner leichter Geld geborgt.

    Ich hab Mitte der 90er Trabi s gekauft, Verschleißteile rausgebaut und dann verschrottet. Allein bei der Erinnerung was ich da alles nicht ausgebaut habe....wir waren auf der modernen Schiene, wer wollte denn damals ein altes Armaturenbrett.

    ich. Gegen das Ende der Neunziger hab ich -auch aus Platzmangel- all das spätere optische achtziger Zeug verkauft, verschenkt oder weggeworfen. Hartphaserplast Instrumententafel, profilgewälzte Stoßstangen, schwarze Türgriffe, braune Sitze, Felgen ohne Radkappenring...

    Das einzige, was man 1990 hätte wegstellen können, wäre eine gewisse Zahl relativ original erhaltener Altfahrzeuge gewesen. Wenn man Platz gehabt hätte und schon geschäftsfähig gewesen wäre. Und erkannt hätte, welches Potential das Zeug 30 Jahre später haben würde.

    Das aber hat keiner vorhergesehen. Und die meisten von uns waren zu jener Zeit weder volljährig noch auf dieses Gebiet spezialisiert.

    Keiner würde ich nicht sagen...

    Wenn man in Betracht nimmt, welche Popularität (besonders preistechnisch) allerhand Kriegszeug dreißig, vierzig Jahre später hatte, dann könnte man sich schon einiges vorstellen*.

    Ich kann mich da noch erinnern wie ich Juli 1990 ein Volvo 240 Kombi mit Westkennzeichen vor einem Berliner Buchhandlung geparkt sah, der wurde gerade mit der 42-teilige Dietz-Reihe voll geladen. Ich glaube nicht, dass das zum Hochbett bauen gedacht war...


    Als armer Student habe ich mir damals manches tolles Angebot entsagen müssen, weil ich einfach nicht wüsste wohin mit dem Zeug. Dreißig Jahre Scheunenmiete kosten ja auch etwas (besonders in den NL), dann lohnt es sich eher ein Luxusgefährt** abzustellen; wie auch ein Jaguar nur halbherzig restaurieren finanziell besser lohnt als ein Trabi auf 1A zu bringen.


    Übrigens bin ich überrascht über das Niveau der heutige ET-Versorgung, dass hätte ich mir vor 25 Jahren nicht denken dürfen, auch wenn's vornehmlich TüV-Teile sind..


    * Gestehe, hier sprech ich als Besserwessi.

    **oder ein 'Labor' oder Hanfplantage...