Batterie für HIFI

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Hallo,
    hab zur Zeit zwar ne neuer 44A/h Battrie drin.
    Will aber jetzt noch Verstärker und Woofer nachrüsten,mit Kondensator!
    Glaub nicht das die das durchhält!
    Kann mir jemand sagen was ich maximal in die Originalbatteriehalterungen für welche rein bekomme?
    Will nicht alles in Kofferraum legen!
    Oder gibts ne Möglickeit ne 2. Batterie im Kofferraum parallel zu schalten, die dann zusammen mit der ersten auch ausreichend geladen wird?


    MfG: Orangetrab

  • sers


    kanst zweite nei machen brauchst aba ein relais je nach dem strom der fließen wird also ampere sind wichtig!


    die im kofferraum sollte ertra agm oder gel batterie sein wegen der gasbildung!



    und kabel kann je nach stärke 16 - 25 mm² sein!


    je nach anlage muss die zweite net so stark oda groß sein! die großen sind sau schwer! bis zu ca 40 kg haben!!!!!!


    mfg

  • kommt drauf an was du an Musik reinbauen willst
    habe auch nen subbi und ne 1200 Watt Endstufe im Heck dazu dieverse elektronische spielereien und fahre auch nur mit einer Batterie und habe keinerlei Probleme.funzt alles einwandfrei

    Ob Ost ob west hauptsache Luftgekühlt
    Jo seit 22.09.09 zu viert unterwegs :top:

  • 1200Watt und eine Batterie+Spielereien im Auto?!
    Was soll daß denn für Batterie sein?
    Wenns geht noch mit Serienlima :zwinkerer:
    Und bei der Batterie im Kofferraum nur mickrige 16-25qmm Kabelquerschnitt?!(schau mal was immotorraum bei sehr kurzen Kabelverbindungen schon für Querschnitte genutzt werden!) :verwirrter:



    Mensch habt Ihr Mut :grinser:

    Wer anderen ein Grube gräbt,heisst Grubenfred

  • Du brauchst keine neue Batterie. punkt, aus.


    44ah reichen vollkommen aus.
    Wie groß die batterie ist, ist nur entscheidend dafür WIE LANGE die anlage läuft OHNE MOTOR.
    auch mit einer kleineren Batterie wird sie laufen halt nur nicht so lange.


    WENN du unbedingt was zum umbauen haben willst, benötigst du eine andere Lima, denn die erzeugt den Strom.


    Wenn deine Anlage so groß ist das die Batterie nicht ausreicht, nützt dir auch ne 2te Batteire nix, denn die Lima kommt mit aufladen nicht hinterher!!
    DAS glaube ich aber beim besten willen nicht, wenn du nichtmal Ahnung von der Batterie hast baust du auch keine Ahnlage die diese auch nur annäherd ausreizt. (nicht böse gemeint, nur festgestellt!!)


    Merke: wo 1200W drauf steht, kommt real maximal 200W raus!!!

  • @Matt "44ah reichen vollkommen aus." Da möchte ich aber nicht meine gutste Vega die im Schrank auf ihren Einsatz wartet ranhängen.
    Wenn die Batterie nicht genügend Strom kurzzeitig zur Verfügung stellen kann,nützt Dir die beste Endstufe nichts und erst recht kein Cap.
    Das macht sich dann erst recht bei Digi-Amps ganz gravierend bemerkbar!
    Die Batterie muss schon genug Strom aufbringen um im PEP Bereich auch noch einen sauberen Lauf der Stufenente zu gewährleisten. :zwinkerer:


    Mit der Ahnung hast Du schon Recht.Auch wenn es sich vielleicht im ersten Moment ziemlich fieslich liest ;-)

    Wer anderen ein Grube gräbt,heisst Grubenfred

    Edited once, last by Bullenbeisser ().

  • Das stimmt schon, habs ja auch auf ne Anlage bezogen die ich ihm "zutraue".
    Darum habe ich ja eben schon geschrieben das er wohl kaum ne tolle Anlage bauen wird wenn er nichtmal ahnung von der batterie hat...


    Und dennoch: auch mit Guter Anlage nutzt die tolle Batterie nichts wenn du ne Serien Trabi-Drehlima fährst....

  • Naja, bevor man nicht weiß, wieviel Leistung die Endstufe hat, machts auch keinen Sinn sich darüber nen Kopp zu machen was oder Wieviel Batterien man braucht. Entscheidend ist auch nicht die Leistung die draufsteht, sondern wieviel Strom die tatsächlich zieht. Auch ob da nu nen Kondensator dranhängt oder nich ist erstmal egal, der soll ja nur Stromspitzen abfangen.


    Da aber ua die Frage aufkam, was max in nen Trabi passt: Hab die Tage ne 55Ah Standartbatterie reingebaut. Mehr geht definitiv nicht ohne am Trabi was zu ändern, musste schon etwas tricksen und an der Batterie rumschnitzen. Als Lima hab ich eine von Ford, die passt mit Distanzstück an nen Halter von ner 6V Gleichstromlima.
    Das mag auch mit allem möglichen anderen gehen, hab halt Zeug genommen was hier so rumflog...


    Chrom

  • @Matt Du kannst auch mit der Serienlima schon brauchbare Anlagen stricken die zwar keinen Contest gewinnen aber Ottonormalhörer sehr zufrieden stellen können.
    Wie schon gesagt.
    Alles steht und fällt mit den Eigenschaften der Batterie/Stromversorgung in Hinsicht auf die Fähigkeit kurzzeitig möglichst hohe Ströme zur Verfügung zu stellen.
    Und in der Hinsicht ist die Lima nur ein recht nebensächlicher Faktor.
    Es ist schon ein Unterschied ob Du eine 0815 Autobatterie mit 12V/50Ah und 410A Kaltstart verbaust oder einen Gelakku der zwar auch nur 50Ah hat aber dafür 820A kurzzeitig zur Verfügung stellen kann.
    Die Lima ist in dem Fall nur ausschlaggebend,wenn die verbaute Anlage über lange Zeiträume mit möglichst hoher Last gefahren werden soll!
    Trotzdem ist es aber immer bei angedachten Umbauten ratsam auf leistungsstärkere und modernere Lima´s umzubauen.
    Da gibts ja reichlich Möglichkeiten(Mitsubishi usw.).
    Nur oft ist nicht einmal die Stromversorgung das Problem sondern eher die gesamte Auslegung mancher Stereokrächzen die sich manches Boomboomkid ins Auto hämmert.
    Da werden Boxen von Westfalia mit Baumarktamps und billigs-Caps zusammen mit HauptsacheichhabdasmitdemgrößtendisplayverseheneRadios verbastelt und danach glauben manche die ihre Superboomboomanlage dann mit mickrigen Kabelchen verknüpft die dann noch mit einer altersschwachen ausgelutschten Serienlima und einer billigen 44er oder 55er Batterie gefüttert werden,sie schicken die auf dem Verstärkergehäuse versprochenen 800Watt+X an die zuhörende,leidende Umwelt raus.
    Aber Hauptsache s macht BoomBoom :grinser:

    Wer anderen ein Grube gräbt,heisst Grubenfred

  • 66Ah passen auch (irgendein Japaner hat da das Passende).


    Warum reden hier alle über die Kapazität der Batterie?
    Interessiert doch im ersten Moment garnicht.
    Viel wichtiger ist doch, wieviel Strom sie im Moment abgeben kann.
    Das unabhängig von der Kapazität.


    Die Komposition von A und Ah ist ausschlaggebend sowie die Limaleistung.


    Der Limaleistung würde ich Allem voran Beachtung schenken.


    Wer natürlich die Tanke abends mit seinen Kumpels beschallen möchte, sollte über ein Notstromaggregat nachdenken.

  • "Warum reden hier alle über die Kapazität der Batterie?
    Interessiert doch im ersten Moment garnicht.
    Viel wichtiger ist doch, wieviel Strom sie im Moment abgeben kann."


    Da hast Du wohl Einiges überlesen. :zwinkerer:
    Die Lima ist nur bei längerer Dauerlast ausschlaggebend!

    Wer anderen ein Grube gräbt,heisst Grubenfred

  • Nix überlesen.


    Darum gehts ja :zwinkerer:
    Ich sehe die Batterie nur als "Kondensator" in dieser Hinsicht.


  • sorry für meinen post, aber das will ich jetzt mal los werden
    ich will ja jetzt kein arsch sein, aber wenn ich das hier lese....
    I wohn a iin Baiern und ii koo a richtiiig daitsch redn und streeng miii oh! Host mii???
    Man versuch doch mal auf deinen Satzbau zu achten, da wird nicht jeder schlau, der nicht gerade mit der Bayrischen sprache kontakt hatte.

  • @heckman ich auch.Und das wurde auch mehrfach geschrieben!Deshalb passt das mit "alle" wohl nicht ganz. :zwinkerer:
    Und genau deswegen ist die Lima mit Ihrer Spitzenleistung auch nebensächlich!
    Wenn der geneigte Bumbumfreund(um mehr gehts den meisten ja leider nicht)keine gute Stromversorgung verbaut hat,taugt der beste Amp nicht.
    Darum schrieb ich auch:
    "Es ist schon ein Unterschied ob Du eine 0815 Autobatterie mit 12V/50Ah und 410A Kaltstart verbaust oder einen Gelakku der zwar auch nur 50Ah hat aber dafür 820A kurzzeitig zur Verfügung stellen kann."
    Der beste Kondensator ist nunmal eine hochwertige Batterie. :winker:





    jockel In anderen Foren sind manche User noch direkter.Da stehen dann nur noch solche Bilder ohne Kommentar drin :grinser:
    [Blocked Image: http://img81.imageshack.us/img81/1857/evolutionpo3.gif]

    Wer anderen ein Grube gräbt,heisst Grubenfred

    Edited once, last by Bullenbeisser ().

  • Da folgt dann wohl auch wieder jeder nem anderen Glauben...


    Halten wir uns mal an physikalische Fakten:
    Nehmen wir als Beispiel man die 410A die ne "Billigbatterie" kurzzeitig zur Verfügung stellt. Das entspricht einer Leistung von 4920 Watt (rein rechnerisch). Welche Endstufe hat eine derartige Leistungsaufname? Klar gibts sowas, aber hier kommen wir doch wohl in den Bereich des DB-Dragracings.
    Die 5000W Endstufen bei Ebay sind intern mit 2x25A abgesichert - wie auch immer das gehen soll. Selbst ne Billigbatterie sollte doch wohl 50A zur Verfügung stellen oder nich? Selbst bei mehreren Endstufen, bis tatsächlich mehrere 100A Stromaufname erreicht werden muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen.


    Naja, und was die Kapazität angeht - sollte die komplette Anlage nu tatsächlich sagen wir 100A verbrennen, reicht so ne 44Ah Batterie keine halbe Stunde, nach ner viertel Stunde müsste man sich schon gedanken machen ob der Trabi nochmal anspringt. Und das bei ner nagelneuen Batterie. 55Ah ist zwar auch nich viel besser, aber immerhin etwas.
    Und wenn die Lima sagen wir 42A leistet, kann man seine Batterie sogar innerhalb kürzester Zeit leerfahren, besonders wenn noch andere Verbraucher wie Licht, Blinker etc dazukommen.


    Nur mal so ein paar kleine Rechenspielchen...


    Also meine Anlage ist für nen Alltagstrabi schon übertrieben, zieht insgesamt mit ihren 2 Endstufen samt Radio keine 25A unter Volllast. Und der Trabi klappert dank 2x8" und 1x12" schon ganz ordentlich, im Rückspiegel seh ich nix mehr und mit angenehmer Hintergrundmusik hat das auch nix mehr zu tun. Nur gut das man die Lautstärke stufenlos regeln kann :lach:


    Chrom

  • @Chrom Schau Dir mal Belastungskurven einfacher z.B.44Ah Batterien an! :grinser: :zwinkerer:
    410A sind eigentlich immer nur Rechenwerte,die in der Praxis nie erreicht werden.
    Wenn diese nämlich 410A kurzzeitig zur Verfügung stellen,dann bricht die Spannung ziemlich heftig ein.
    Meine Vega ist z.B.mit 2mal 60A abgesichert und die möchte auch mit ordentlich "Saft" versorgt werden.
    Da kannst Du mit einer 44er schnell schieben lernen.
    Selbst mein 80Amperé Netzteil,daß ich daheim für andere Zwecke im Einsatz habe packt das Ding nur widerwillig :zwinkerer:


    Ich finds nur immer gut,wenn manche meinen,es müssen unbedingt mehrere Hundert Watt auf der Endstufe stehen.Eine ordentliche mit 100Watt Sinus reicht unter allen normalen Betriebsbedingungen in Verbindung mit ordentlichen Lautsprechern vollkommen aus.

    Wer anderen ein Grube gräbt,heisst Grubenfred

    Edited once, last by Bullenbeisser ().

  • Bullenbeisser


    deshalb hab ich ja "rein rechnerisch" dahintergeschrieben :lach:


    Genaugenommen sind wir ja einer Meinung, anhand der Sicherungen scheint es sich bei deiner Endstufe ja um ne "echte" 1kw endstufe zu handeln. Hat ja nu auch nich jeder...


    Einigen wir und darauf, das "handelsübliche" Endstufen mit wesentlich geringeren Strommengen zufrieden sind und das dafür auch ganz normale Batterien ausreichen.


    Wie gesagt, draufschreiben kann man viel wenn der Tag lang ist :zwinkerer:


    Da man Spitzenstromaufnamen mit üblichen Messwerkzeugen nich messen kann, einfach mal ne Sicherung opfern. Dann werden viele 5000W Endstufen Besitzer staunen das vermutlich sogar 2x16A ausreichen :lach:


    Ergo braucht man für derartige Endstufen auch keine 30mm² Kabel, riesige Kondensatoren etc. Aber wems Spass macht, bitteschön :top:


    Bin Veranstaltungstechniker und gewohnt im kw-Bereich zu denken. Zugegeben, hab eigentlich nix mit 12V zu tun, brauch für ne "Standart PA" 63A bei 380V um auf der sicheren Seite zu sein. Wers für den Spass nich zu teuer, würd ich gern mal an so nen 2000W 3-Wege Ebayspeaker 1 kw hängen und schauen was passiert :lach:


    Chrom

  • also für die kabel für der zweiten bat. reicht ca aus weil die kabel nur zum laden der bat .sin!!!


    von bat. zur endstufe sollte passendes kabel sein!



    mfg :winker:

  • "also für die kabel für der zweiten bat. reicht ca aus weil die kabel nur zum laden der bat .sin!!!


    von bat. zur endstufe sollte passendes kabel sein!" :verwirrt:





    Ok jetzt versuch ichs mal im gleichen Wirrwarr. :zwinkerer:


    Also bei Bat musst Du haben dann aber ein Trennrelais sonst Bat bei Start Motor durch belastet Kabel.
    Dann ausreichen nicht 16qmm.
    Wenn Bat sein Kofferraum und einzeln ohne zweite Bat dann Start Motorraum,dann Kabel braucht Querschnitt groß.
    Wo Bücher gibt mit Sprache diese zum übersetzen? :grinser:

    Wer anderen ein Grube gräbt,heisst Grubenfred

    Edited 2 times, last by Bullenbeisser ().