Trabant-Friedhof

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Völlig irre! :doof: - Fleppen weg und nie wiedergeben!

    würde ich so nur ungerne unterschreiben. In einem Fall wie diesem kann man eine zweite Chance geben (keine fremden personenschäden), aber ich sage mal beim zweiten FS- entzug wegen deutlich erhöhtem promille-wert sollte man ihn für immer abnehmen, den dann hat der Besitzer nicht gelernt!


    Wer bei 2,6 Promille noch läuft, hat eh ein großes Problem ;)

  • Grandpa : Das unteschreibe ich sogar 3x ! - Statt des Baumes hätte da auch ein (Dein) Kind oder Enkelkind "im Weg" stehen können. =O

    Komisch, dass in diesem Land alle Vergehen mit/um das Auto (-fahren) bagatellisiert werden. Raserei, Vorfahrtsdelikte, Suff oder Drogen am Steuer... - alles halb so wild X/ (und nach wie vor viel zu billig und lasch geahndet. Das ist und bleibt meine Meinung! )

  • zu lasche und billig geahndet gebe ich dir bis auf ganz wenigs Ausnahmen absolut recht!


    Deshalb schrieb ich ja auch, in diesem konkreten Fall ohne Personenschäden (der des Fahrers ist mir dabei schnuppe) könnte man eine zweite Chance geben, mit Personenschaden egal ob mein Kind, oder nur der Typ von 3 Straßen weiter sollte der Fahrzeugführer ruhig lange zu Fuß gehen. Muss er ja aber so oder so im Normalfall mindestens 1 Jahr.

  • Moin,

    nun ist die Frage, wo stamm der liebe 26ig jährige Mann her, da auch auf Skoda CS druuf steht.

    Mir tränen nur die Augen, wenn ich das Fahrzeug sehe, das hätte es bestimmt besser gehabt bei mein Kumpel, da er seit Jahren einen guten sucht und nix mehr findet, außer Schrott. Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Mit etwas Geduld findet sich auch im Skoda Segment etwas brauchbares. Auch hier gilt, Augen auf und gute Ware will bezahlt sein😉.

    Vermutlich ist der Junge Mann ein Sprößling des Skoda Schrauber, derjenige ist wohl als Kleingewerbe gemeldet und repariert ältere Skoda Modelle.

  • Auffälligerweise sind die letzten Jahre doch so einige 105er-120er wieder aufgetaucht. Lange Zeit sah man nur einige 1000MB und einige wenige S100, dazu natürlich die schicken Coupes. Nun ist auch die letzte Heckmotorbaureihe im Oldiolymp angekommen. 😉

  • Deshalb schrieb ich ja auch, in diesem konkreten Fall ohne Personenschäden (der des Fahrers ist mir dabei schnuppe) könnte man eine zweite Chance geben, mit Personenschaden egal ob mein Kind, oder nur der Typ von 3 Straßen weiter sollte der Fahrzeugführer ruhig lange zu Fuß gehen

    Die Frage wäre: ist es das Verdienst des Fahrers, daß es keinen Personenschaden gab? Wohl kaum, eher Glück. Von daher würde ich auch sagen: massive Überschreitung der Promillegrenze würde hier auch eine deutlich drastischere Strafe rechtfertigen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Er bekäme nur mit einer MPU eine Chance auf eine neue Fahrerlaubnis. Nun darf man dreimal raten, warum er keine FE (mehr) hatte. Wer mit 2,62 Promille überhaupt noch ein Auto bewegen kann, ist extrem alkoholgewöhnt, also: alkoholkrank. Ich habe im Rahmen meiner Ausbildung auch schon einen "Trinktest" machen dürfen. Nach 4 mal 0,5l Leikeim (schnell getrunken) hatte ich 0,92 Promille und hätte im Leben nicht daran gedacht, noch ein Auto zu fahren.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Wirklich schade um den Skoda. Alk und Auto passen eben nicht zusammen. Einige kapieren es eben dennoch nicht.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

    Edited 2 times, last by Tim ().

  • Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Öhm, ja. Dieses blöde Internet... Aber trotzdem übel.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Richtig übel sogar.

    Trotzdem sind die Überschrift und der Text irgendwie komisch. Kein Wort der Kritik, warum das Wohnmobil unbedingt noch überholen mußte, aber der Trabantfahrer hat natürlich etwas übersehen...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")