Bordnetz, Rost & Co

  • Hallo,


    erstmal ein Lob an das Forum und an all die netten Leute hier. Ist echt stark!


    Meine Fragen:


    1. Mein Trabi 500 (Bj 59) wird auf Elektroantrieb umgerüstet. Das mit den Bremsen ist kein Problem, aber anscheinend wäre das Bordnetz von 6 Volt zu lahm. Kann mir jemand mal einen Tipp geben, wie teuer und wie aufwändig das wird? :verwirrter:


    2. Rostbekämpfung! Im Moment bin ich wie blöd am Schleifen, von Hand und mit der Flex, allerdings gehen die Lackschichten nur ganz zäh weg. Wenn ich mit der Flex arbeite, dann fängt es höllisch an zu stinken und die Funken fliegen nur so rum. Hat jemand einen Vorschlag wie es leichter geht? Und zwecks Unterboden, könnte ich meinen Kugelporsche auch seitwärts legen, damit ich gut dazu komme? Hab leider keine Hebebank :heul:

    Träume können nur wahr werden, so lange man an sie glaubt

  • zu 1. musst du bissel konkreter werden. Willst du auf 12V umrüsten?
    zu 2. Ich würde dir empfehlen die Karosse zu sandstrahlen.
    seitwärts legen ist kein problem mit ner Kippvorrichtung. und wenn metall auf Metall kommt funkts nunmal :grinser:

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Hi.....


    Zu 2. Was benutzt Du denn für einen Aufsatz an der Flex?
    Schrubscheibe ,oder Drahtbürste?? :zwinkerer:


    Und auf de Seite kannste den legen,aber erst Motor,Bremsflüssigkeitsbehälter und Batterie raus nehmen......und dann schön die Seite,wo er drauf liegen soll mit Decken oder so unterlegen,zwecks (sinnlose,tiefe)Kratzer vermeiden :zwinkerer:

  • Danke für eure Meldungen!


    Also ich benutze einen Drahtbürstenaufsatz. Damit schleif ich den Innenboden. Ist höllisch viel Arbeit zumal mein Trabi vier Lackschichten hat.
    Ich habe keine Ahnung auf wie viel ich das Bordnetz aufrüsten muss, angeblich würde der TÜV und die DEKRA 6 Volt bei einem Elektroauto nicht zulassen, ich schätze mit 12 bin ich dann schon dabei.


    Vielen Dank nochmal!

    Träume können nur wahr werden, so lange man an sie glaubt

  • @somebody, warum Elektroantrieb?


    Wenn du so viele Lackschichten drauf hast, kannst du es ja im innenraum mal mit abbeizer, Farblöser (oder als alternative alte Bremsflüssigkeit ) versuchen. Einfach mal den Lack damit einpinseln und über Nacht stehen lassen. An der Außenhaut am besten mit ner Schleifmaschine arbeiten. Bestimmte ddr Lacke lassen sich auch wunderbar mit einer Heißluftpistole oder einer Lötlampe lösen. :top:


    Viel spass beim Schleifen!!! Gruß, Hafi :grinser:

    Trabant... aus freude am Basteln :top:

  • Dein Motor wird aber nicht mit 6 V laufen... geschweige denn mit 12.


    Wenn ein Elektromotor 10 kw haben soll müssen min 10 kw reinfließen.


    bei 6 V wären dass 1666 Ampere.


    Damit bei 6 V 1666 Ampere fließen darf die ganze Geschichte nur einen WIderstand von 0,003 Ohm haben.


    Und das werden schon Kabel, Überganswiderstände usw haben bzw es wird zu viel Leistung über die Kabel verbraten...



    -----------------------------


    Du mußt 2 getrennte Netze bauen. Das für den Motor hat dann je nach Motor 48 V - XXX Volt.


    Von dem Netz regelst du dann auf 6 / 12 oder 24 V für die restlichen Boardsysteme

  • @somebody


    Hast du dich ernsthaft mit dem Thema E-Antrieb auseinandergesetzt?
    Du brauchst mind. ein 15KW-Aggregat, um gute Fahrleistungen zu erreichen. Das gibts als 6V einfach nicht.
    Mit 6V kannst du dir ein zulassungsfreies 6km/h-Mobil bauen..mehr aber auch nicht.


    Ab 48V gehts los. Setz dich mal mit einem Gabelstapler-Fritzen zusammen, der kann dich mit Steuerungstechnik, Batterien, Ladetechnik und Motoren usw. beraten.

  • Hmmm, ich würde das Bordnetz an eine eigene Batterie anschließen, also unabhängig vom Motor. Soweit meine Idee. Mal sehen...


    Im Moment beschäftige ich mich noch mehr mit dem Schleifen. Wenn ich mir so einen Sandstrahler zulege, muss ich da auf was bestimmtes achten? Die gibt es ja in jeder Preisklasse.

    Träume können nur wahr werden, so lange man an sie glaubt

  • Würde ich nicht machen.


    Wenn der Strom in den großen Akkus nicht mehr ausreicht zum fahren so ist aber noch genug da um per Schaltregler dias kleinere Boardnetz zu versorgen.

  • Quote

    Original von Somebody82
    Wenn ich mir so einen Sandstrahler zulege, muss ich da auf was bestimmtes achten? Die gibt es ja in jeder Preisklasse.


    Quote

    Original von TOOM-5
    Jepp....mach die Pappen VOR dem Strahlen ab :zwinkerer:


    Kann man, muss man aber nicht. Kommt drauf an wie es dahinter aussieht.
    @somebody fang bitte nicht an selbst zu strahlen. man macht da mehr kaputt als man denkt.
    Aus welcher Region kommst du?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Ne, ich lass das mit dem Sandstrahlen, macht zwar so voll viel Arbeit, aber ich tu es ja gern und Zeit hab ich auch genug. Rennt mir ja nichts weg.
    Ich bin aus dem Süden. Fast am Bodensee.


    Danke für die Infos.

    Träume können nur wahr werden, so lange man an sie glaubt

  • Eine komplette Karosse wirst du auch nicht ohne großen Aufwand in Eigenregie strahlen können. Das Equipment übersteigt die Kosten des "Strahlenlassens" enorm.
    Kauf dir eine billige Baumarktpistole für 20...30,- und strahle die Stellen der Karosserie welche du mit der Zopfbürste nicht entlacken kannst und die Stellen welche Rost aufweisen. Mehr ist m.E. auch garnicht nötig. Kaputt kannst du damit auch nichts machen.

  • da gibt es auch noch ne Ähnliche Vriante zum Sandstahlen!


    Machs doch mit ner Airbrush Pistole und ein bissel Quarzsand das Funzt!
    (habs selber schon ausprobiert)
    Außerdem iss der Strahl auch nicht allzu Derb.
    Habe damit mein Moped Gesandstrahlt, geht gut!:top:


    Würde mal denken das das mit eine der Günstigeren Alternativen ist.



    Noch billiger iss mit dem Heißluftföhn und ner Spachtel sowie ner Drahtbürste aber da hängste ewig dran.:traurig: