• Ahoi.


    Ich spiel mit dem Gedanken mir nen Trabi zuzulegen und hab aber kaum Vorstellungen was der an Versicherung kostet. Kann mir wer helfen. bin jetz 18 und damit logischerweise Fahranfänger. Könnt höchstens noch auf meine Mudda zulassen die is 39 und hat aber auch noch keine Versichungsfahrjahre oder wie das heißt.


    cu
    BALL


    noch was: hab hier scho öfters was von ner trabibibel gelesen. wo findsch die?

    BETTER TO REIGN IN HELL, THAN SERVE IN HEAVEN -- JOHN MILTON, PARADISE LOST

    Edited once, last by GesichtsBALL ().

  • Auf jeden Fall wird die Versicherung für den Trabi wohl niedriger sein, als für Golf und Co.


    Wenn du ihn auf deine Mutter zulässt, könnte es ein Problem im Schadensfall geben, wenn die rausfinden, dass du der häufigste Lenker bist! Der Halter ist nämlich was anderes als der häufigste Lenker und nach dem häufigsten Lenker (also dir) müsste normalerweise die Prämie berechnet werden.


    Am besten fragst du mal bei der Versicherung deines Vertrauens und lässt dir eine Offerte machen. Sollte nix kosten :top:

  • ...die Offerte sollte natürlich nix kosten... Wenn die Prämie gleich null wäre, wäre das ja himmlisch :grinsi:

  • jo das mit häufigstem lenker und haöter is mir klar.


    wollt bloß ne ungefähre zahl. also 1000 oder 10 euro im monat oder sowas in der art.


    thx
    BALL

    BETTER TO REIGN IN HELL, THAN SERVE IN HEAVEN -- JOHN MILTON, PARADISE LOST

  • :genau: geh einfach zu mehreren Versicherungen, und laß dir Angebote machen (diese solltest du immer gleich gestalten - also Haftpflicht und Kasko oder nur Haftpflicht...)


    manche geben Nachlaß, wenn du vorher schon schwarz.. ähhh Moped gefahren bist :zwinkerer:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • ^^fahr seit einem jahr vollig legal und verkehrsgerecht mit muddis escort durch die gegend. das werdschd en bloß nich beweisen können. blitzerfotos habsch nemich nich.

    BETTER TO REIGN IN HELL, THAN SERVE IN HEAVEN -- JOHN MILTON, PARADISE LOST

  • Also ich hab in meinem ersten Jahr ca. 400 Euro für die Versicherung hinlegen müssen (allerdings in der Schweiz, weiss nicht, wieviel dir diese Info nützt)


    du wolltest noch was wegen Trabibibel wissen: Da ist wohl das WHIMS (Wie helfe ich mir selbst) gemeint. Gab mal eine Neuauflauge im Welz-Verlag, ist aber anscheinend schon wieder vergriffen. Bei eBay ist öfters was drin, vielleicht auch mal bei IFA-Auktionen ?...
    trabiteile.de hat meines Wissens noch Neu-Exemplare aus DDR-Beständen.


    Das WHIMS erklärt sozusagen alles, was am Trabi so zu warten ist.

  • jo genau son anhaltspunkt wolltsch nur mal haben


    thx


    gibts das WHIMS auch in digital zum ankucken im internet?

    BETTER TO REIGN IN HELL, THAN SERVE IN HEAVEN -- JOHN MILTON, PARADISE LOST

  • WHIMS, allerdings nicht die neueste Auflage, aber immerhin!


    Edited once, last by phi ().

  • Der Trabi (601) ist in Typklasse 10 und kostet in Regionalklasse R7 bei 100% bei meinerm Versicherer ca 300 Euro in Jahr.
    Als grober Anhaltspunkt. Ansonsten kann ich auch nur empfehlen einige Versicherungsangebote einzuholen. Nur als Info im Vorfeld halt.


    mfg.
    Al.75

  • Der Trabi ist zwar in der niedrigsten Haftpflichtklasse. Trotzdem sind die Versicherer oft außerstande, sich mit weniger als dem Fahrzeugkaufpreis für ein Jahr Haftpflicht zufrieden zu geben. Wenn jemand das Glück hat, einen Arbeitsplatz zu haben und dort auch noch regelmäßig mit den Firmenautos fahren muß, sollte er sich das vom Arbeitgeber bestätigen lassen. Manche Versicherungen haben früher die bescheinigte Zeit als schadenfreie Jahre anerkannt, so daß man wenigstens in der Nähe von 100 % anfangen konnte.
    KASKO hat bei den meisten Versicherungen keinen Zweck, für dieses Geld kann man einen ganzen Fahrzeugpark kaufen.
    Außerdem gibt es eine sogen. Trabipolice, um die sich der leider verstorbene Freund Löffler verdient gemacht hat. Dem Vernehmen nach soll die immer noch angeboten werden. Nachfragen im Rheinland schadet nichts ...


    "Wie helfe ich mir selbst - Trabant" von Metzner und Ungethüm soll dem Vernehmen nach auch bei amazon noch zu erhalten sein (s. www.trabi.net)
    Es gab zwei unterschiedlich aussehende Ausgaben, die ältere zeigt einen sogen. Franzosen auf orangem Grund, die neuere (in der z.B. die Transistorzündung mit drin ist) einen Universal auf dem Einband. Außerdem gibt es Werkstatthandbücher als Original (gebunden, dunkelblau mit silbernem Prägedruck auf dem Einband) oder Nachdruck (geheftet, hellgrün). Das Werkstatthandbuch wurde später noch ergänzt. In dem genannten Nachdruck ist beides. Zum Schrauben (mit Schmierpfoten) würde ich nicht gerne das Original vom AWZ nehmen, im Internet wird aber zuweilen der Nachdruck als Original ausgeboten. Es ist kein Fehler, wenn man auch das Werkstatthandbuch hat.

    Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.
    Kia trista epoko, en kiu pli facilas detrui atomon ol antaujughon.


    Albert Einstein

    Edited once, last by Peter ().

  • Ich hatte als Zweitwagen einen Trabant versichert im Jahre 2000 und zahlte damals 175 DEM jährlich, später 299 DEM jährlich. Abgeschlossen bei Alex Löffler Markt 7 in 56154 Boppard, Tel 06742-4606.
    Nun lese ich, daß er leider verstorben ist. Auf die Tel.Nr. geht eine Bandansage dran

  • der ist aber schon ne ganze weile tot und so günsti war die versicherung auch nicht...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • bei www.financescout24.de kannst du dir aus versch. Versicherungen die preiswerteste raussuchen lassen - soweit ich weis ist der Service kostenlos wenn man seine Daten hinterlegt bei denen und einwilligt Angebote von Versicherungen sich zusenden zu lassen

  • Ich beschäftige mich auch seid geraumer Zeit mit diesem Thema...
    Die Preiswerteste lösung ist für dich scherlich des auto über deine ma als zweitwagen laufen zu lassen. dann wird er in etwa mit 80% eingestuft. somit müssten die Jähröichen Kosten bei etwa 300-400eus liegen!
    Da du ihn aber nutzen willst, wirst du als Nebennutzer eingetragen...
    und Fahrer unter 23 sehen die Versicherer net so gerne und schlagen dementsprechend eine art "Gefahrenzulage" drauf!
    dann bist du ganz schnell bei 600eus im jahr oder noch höher!
    Ich habe jedoch vorgerstern erfahren, das die allianz diesen Zuschlag net mit einberechnet... was heist, wenn es denn noch so ist, das die allinaz für dich (und ach für mich, denn ich bin auch Fahranfänger) die Beste lösung darstellt!
    und ddes BEste dabei ist, daß du nach 2 Jahren die 80% Einstufung von deiner Ma übernehmen annst und somit keine 230% mer zahlen musst, wenn du den Trabi aur dich ummeldest!

    :finger:Hauptsache der Hoden bleibt kühl!:finger:

  • Hat jemand schonmal nachgefragt bei der Axa ob es die Trabi-Police noch neu gibt? Meine läuft noch - hat aber sicherlich sowas wie Bestandsrecht...aber es sind da nicht mehr als 200EUS im Jahr. Aber du mußt min. 25 Jahre jung sein :verwirrter:

  • Hmm.. AXA??? Gleich ma ne mail schreiben!
    Danke für den Tip Rainman! Denn weiß ich ja was ich nächste woche mache!

    :finger:Hauptsache der Hoden bleibt kühl!:finger: