1:25, 1:33, 1:50, 1:75, 1:100 oder was...die Diskussion um's Thema Gemisch und Öl

  • Da doch immer wieder mal die Temperatur im / vom Kurbelgehäuse in die Diskussion geworfen wird; von welchen Dimensionen ist die Rede und an welcher Stelle gemessen?

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

    Edited 2 times, last by Duesentrieb ().

  • ich hatte den Fühler unten in einen der größeren Angüsse ein geschraubt. Da war die Temperatur nach 3Messungen bei 80Grad. Da kannste dir vorstellen wo es hingeht wenn der Motor länger in Betrieb ist.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich könnte mir vorstellen, dass die eigentliche Frage war über welche Temperaturdifferenz wir sprechen wenn gesagt wird, dass z.B. Motul 800 den Motor in irgendeiner Weise kühlt.

  • Für die Leute die Motul 800 nicht kennen oder denen der Name nicht sympathisch ist...

    Das ist genau das Gerede, dass ich meine. Du hast sicher die Anwender des Motul gezählt. Und nun kritisiert Du Leute, die sich nicht ohne Frage in die Herde einordnen.


    Und wer glaubt das AddInol hier im osten produziert wird und besonders geeignet für Trabant Motoren ist, der macht seine Hose auch mit der Kneifzange zu.

    Sicher gibt es eine Menge Leute, die diese Marke kaufen, weil sie an die Herkunft glauben. Das schlechteste ist es aber sicher auch nicht. Welches Öl wird überhaupt in Deutschland hergestellt? Die großen Marken wie Castrol jedenfalls auch nicht.


    Die Hersteller (sag' ich mal so) schreiben auf Ihren Webseiten auch vielfach, dass die Öle für alle Motoren geeignet sind und auf eigenen Erfahrungen und Entwicklungen beruhen. Wenn ich mal so überschlage, wie viele unterschiedliche Motoren es gibt, fühle ich mich auf jeden Fall auf den Arm genommen. Oder die haben auch einen starken Glauben.


    Bitte nicht falsch verstehen. Ich will das Motul weder schlecht machen, wegen des Preises verweigern oder sonstwas. Ich will wissen, was an dem Öl genau die Vorteile im Trabantmotor bringt. Und da reicht mir die Aussage, dass es in xx Motoren seit 20 Jahren gut funktioniert, absolut NICHT aus. Da kann ich genausogut ab heute mit Ariel waschen, weil es weißer nicht geht.
    Die Erfahrungen zeigen immer wieder, dass ein Öl in Motorart xx perfekt funktioniert. In einem anderen Motor gibt es eine Katastrophe. Welche Eigenschaft des Öls (sofern es einen Beitrag hatte) war entscheidend?


    Ich würde mir wünschen, die Problemstellen und Probleme zusammenzutragen und andererseits versuchen zu klären, welche Eigenschaften eines Öls diese am besten lösen können.
    Ein Problem ist ganz sicher das untere Pleuellager. Ein anderes sind Ablagerungen an der Flanke des Kolben oberhalb der Ringe. Diese führen zu Klemmern. Und dann die blaue Abgasfahne und Ablagerungen unterschiedlicher Art in der Abgasanlage.
    Welche Einflüsse hat die Flammpunkt? Mit welchen Mitteln übt der Hersteller darauf ein, ihn zu erhöhen?


    Klaus PELF hat (ich glaube, in dem anderen Öl-Fred) mal ein bißchen aus dem Labor geplaudert. Darauf könnte man aufbauen. Doch eine öffentliche Diskussion wie hier führt zu nichts.

  • Man nehmt doch einfach das was euch glücklich macht. Ich nehme auch das was mir Grad in die Hände kommt und schwöre nicht auf ein Produkt. Wenn es zu sehr qualmt und stinkt nehm ich ein Öl nimmer sonst bin ich da schmerzfrei. Und seit 2016 mische ich 1:65 Na und..

  • Man nehmt doch einfach das was euch glücklich macht. Ich nehme auch das was mir Grad in die Hände kommt und schwöre nicht auf ein Produkt. Wenn es zu sehr qualmt und stinkt nehm ich ein Öl nimmer sonst bin ich da schmerzfrei. Und seit 2016 mische ich 1:65 Na und..

    Dein Motor ist ja auch nicht mehr ganz original. Bis dahin irgendwelche Probleme gehabt oder hat bis jetzt jedes Öl funktioniert?

  • V603 wo hat man dich abgeworfen Castrol? Ist und war nie eine Firma die in Deutschland produzierte . Liqui Moly wird in Augsburg produziert ( klar nicht im osten wo hier ja wohl einige ihre Probleme mit haben , aber Deutschland ) Wagner lässt in Deutschland produzieren (kostet aber auch soviel wie Motul )

  • Meins kommt aus Saarbrücken, das ist für mich aber zweitrangig.
    Schmieren muss es.

  • das ich ein Verfechter von 15W40 bin

    Das weiß ich, dass ist nochmal eine andere Sache und klingt ja auf jedenfalls nicht uninteressant, aber so experimentiert freudig bin ich dann auch nicht ;)

    Ich kann fahren was ich für richtig halte ob gut oder schlecht.

    Hat ja auch keiner gesagt, kann jeder fahren wie er möchte, es sein Eigentum. Ob er nun 1:100 fährt, 15W40 oder Motul 800 ist jedem selbst überlassen. Es muss halt jeder seine eigenen Erfahrungen machen, DAS perfekte Öl gibt es ja nicht und Kolbenklemmer/Fresser können ja auch andere Gründe haben.

    Wenn mich aber jemand fragt welches Öl ich empfehle gibt es nur eine Antwort

    Eine Empfehlung ist das eine, penetrantes wiederholen des Öles das andere ;)

  • ich würde bald behaupten das nen Klemmer weniger von blöden Öl abhängt als falscher Zündung oder zu magerer Abstimmung oder beidem. Das Öl ist denke wichtiger für die Wellenlager meine ich.
    Oder Frank? Son Kolben Brauch nich viel Öl, eher Sprit zu Kühlung?!

  • Das war auch mein Gedanke, wenn die Abstimmung des Motors,Vergasers,Zündung nicht stimmt dann hilft das beste Öl auch nicht viel. Wollte mich nur nicht drauf festlegen.

  • @Utzelglutzel Und wo hat man Dich "abgeworfen", daß Du zweimal innerhalb kurzer Zeit einen User auf diese ungemein höfliche Art fragst, wo man ihn "abgeworfen" habe? Findest Du das einen akzeptablen Umgang?

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    • in einem Öl Diiskusions Thread, noch so einen wie diesen hier sollte man nicht alles so ernst nehmen. Also kommt mal wieder runter und beruhigt euch.
    • Eine Rollen Lagerung benötigt weniger Schmierung als eine Gleit Lagerung.Es stimmt aber das der Sprit wichtiger ist als das Öl

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Trobi 85,Dein Sportmotor wird es Dir danken,wie alle Sportmotoren vom Altmeister.Nach 3000 km Kurzstrecke,kein Ring verklebt oder verkokt,alles schön sauber und immer Honigfarbene Ölrückstände an den wichtigsten Stellen.