Sammelthread Umbau auf Wartburg Zweitakt Motor im Trabant

  • was sich logischerweise aufhebt wenn ich den wabumotor im trabant eingebau habe ;)..


    also erübrigt sich ja eig. noch etwas zum thema anlasser zu sagen ;)

  • Nein, es hebt sich nicht auf. Die Anlasser sehen von außen gleich aus und man kann sie sehr leicht verwechseln, da sie beide auch an beiden Fahrzeugen passen.
    Ist nicht erst einmal vorgekommen, das Wartburganlasser an Trabantgetriebe gebaut wurden und dann die Motoren rückwärts versucht wurden anzulassen ;)
    Die Anlasser unterscheiden sich lediglich in der Drehrichtung....ist ein Pfeil drauf ;)
    Kannst du also ausschließen einen Wartburganlasser erwischt zu haben, der nun versucht den Motor rückwärts zu drehen?

  • moritz 2008


    wenn du alles richtig gemacht hast dann sollte er ja laufen.
    Wozu jammerste dann hier rum und suchst Hilfe?
    Dann erübrigen sich ja eigentl. alle Themen


    Verkauf den mal lieber ;) .

  • Einfach mal den ersten Gang einlegen und Anlasser starten, wenn er vorwärts zuckt ist es richtig und wenn er im ersten Gang rückwärts fahren will dann ist es ein Wabu Anlasser, ist mir selbst schon 2 mal passiert, weil man die Dinger einfach nicht unterscheiden kann. ?(

  • Quote

    Die Anlasser unterscheiden sich lediglich in der Drehrichtung....ist ein Pfeil drauf



    Einfach mal auf dem Gehäuse nach schauen, wenn die Anlasser nach lackiert wurden kann es auch mal schwieriger sein denn Pfeil zu finden ;)

  • an alle die hier versuchen einen auf dicke hose zu machen, DIE DREHRICHTUNG STIMMT! ! !.. der anlasser ist neu von einem bekannten gekauft worden noch original verpackt und derpfeil zeigt auch die richtige drehrichtung.. aber danke für eure unterstützung ;)..


    braucht jetzt auch ncihts mehr dazu schreiben ich mach das schon alleine.. schlaue sprüche kann ich mir selbst an den kopf klatschen ihr ***********

    Edited once, last by heckman: Bitte auf den Ton achten und die gewissen Wörter mal weglassen. ().

  • is echt witzig das bei "moritz 2008" alle andern dumm sind und ihm nur "blöde" spruche an kopf werfen :thumbdown: , obwohl ihm eigentlich alle nur helfen wollen, ich glaube die einzig richtig abgehobene person bist du selber "moritz 2008". mehr sag ich dazu jetzt nich mehr, viel psaß beim problem selber in griff bekommen, wenn es jetzt auf einmal geht, wozu fragst dann erst im forum an?? :huh:

  • Moritz2008 ändere deinen Ton! Die Leute versuchen dir hier zu helfen und alles was du kannst ist aggressiv antworten bis hin zur Androhung von körperlicher Gewalt.
    Warum antwortest du nicht einfach ganz normal?
    Wenn du so ein Held bist, dann brauchst du auch nicht zu fragen hier und machst das gleich alleine.


    Auf solche Nutzer können wir hier gut verzichten! Entweder du änderst das, oder du wirst gesperrt! Bei sowas mach ich kurzen Prozess!


    Das ist die letzte:
    :schild_verwarnung:
    Bei nächsten Mal bist du 4 Wochen weg vom Fenster, oder wenn du möchtest ganz und gar.

  • Hi Hi, gibt schon komische Leute... :thumbdown:


    Jetz mal was anderes, ich möchte in meinem Wabant gerne die 2 kleinen 60iger Tank- und Temperaturanzeigen einbauen, anstatt dieses Riesenkombiinstrument. Hab jetzt auch welche da, doch woran erkenne ich ob die für 12V geeignet sind? da steht nix drauf? Gabs die kleinen überhaupt für 12V. Hab angst sie kaputt zu machen...

  • Moin,da das gewriggel mit dem zwei Zylinder blöd war und der auch noch festging,habe ich jetzt einen Warti(Sven Danke) eingebaut.Aus dem mal eben sind nun 3 Monate geworden, aber wird bis Anklam noch alles eingetragen.Verbastelt wurden:Kupplung,Adapter,Scheibenbremse Golf,Gebläse Polo,Kühler Corsa,Auspuff 353 und Trabi.Nach der ersten Probefahrt muß ich sagen:RESPEKT was das Motörchen aus dem Trabi macht.Vielen Dank an dieser Stelle an meine 2-Takt-Freunde-Seevetal hier Olaf und Marco, ohne deren Hilfe wäre das nie was geworden.
    Liebe Grüße Martin

  • Hi





    Ich hab da mal noch ne doofe Frage wer
    bietet den nun alles ein Diff. an, ich leider nix gescheites gefunden ?(


    MFG

    :lach: Heul nicht blink rechts und kämpf :lach:

  • Ich hab bis jetzt auch bloß von Projekt gehört. Die haben das 3,36er Diff. Da ich schon mit Detlef per Mail darüber gesprochen habe, weiß ich auch, dass der Einbau 100,-€ kosten würde und im Fall, dass du in dem Zuge dein Getriebe noch überholen wölltest, würden dann noch 190,-€ dazu kommen. Hieße also 395,- € für das Diff + 100,- € Einbau + 190,- € Getriebeüberholung. Je nachdem was du willst, bist du max. bei 695,- €, oder du machst halt alles selbst. Ich hab das auch vor, werde aber vermutlich das Komplettpaket nehmen, da ich noch ein Getriebe hab, welches völlig hinüber ist, dann wäre das ja überholt und so wie ich es haben möchte und ich hätte noch Garantie drauf.



    ... möchte in meinem Wabant gerne die 2 kleinen 60iger Tank- und Temperaturanzeigen einbauen, ... woran erkenne ich ob die für 12V geeignet sind? da steht nix drauf? Gabs die kleinen überhaupt für 12V. Hab angst sie kaputt zu machen...

    Also die gab es schon in 12 Volt, siehe Multicar, ich hab die ja drin. Ich hab mir aber noch nie Gadanken über 6Volt oder 12 Volt gemacht. Funktionieren tuen die ja. Die Tankanzeige ist ja eh vom Trabi, da gab es die auch in 12Volt, aber das mit der Temperaturanzeige ist ne interessante Frage. Da bin ich selber gespannt, wie man die auseinanderhält, ich hab meine ja aus nem 12 Volt Multicar, da stellte sich die Frage nicht.


    MfG Mario


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • Da meine Frage ja schon ziemlich alt ist hab ichs rausgefunden. Wartpurgpeter schreibt das alle gleich aufgebaut sind, nur das die 12V Variante ein extra Widerstand verbaut hat. Da ich nicht wusste welche Größe der Widerstand hatte, hab ich das zu einem Elektriker meines Vertrauens gebracht und er hat mir nen verstellbaren Widerstand eingelötet. Zum korrekten Zeigerstand bin ich ne runde mit ner Kombianzeige gefahren und danach sofort zack zack schnell auf kleine Tempanzeige umgebaut und den Widerstand so eingestellt das ich ungefähr den gleichen Zeigerstand hatte. Und es funktioniert super! :thumbsup:


    Fazit: Ja man kann von 6 auf 12 V umbauen und man erkennt es daran ob ein Widerstand verbaut ist oder nicht. :thumbup:

  • Servus Atti601, das klingt natürlich logisch, da werd ich meinen auch noch überprüfen und gegebenenfalls auch die Variante des verstellbaren Widerstandes wählen. Genau zeigt nämlich meine Anzeige auch nicht an. Deshalb hab ich schon meinen Lüfter so umgebaut, dass ich ihn jederzeit auch noch per Schalter anschalten kann, wenn ich das Gefühl habe, dass es von Nöten ist, obwohl der Kühler auch noch einen funktionierenden Thermoschalter hat, aber sicher ist sicher ^^


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • Hallo zusammen!


    Der Wabu wurde hier(?) im Forum als X-Charging Motor bezeichnet. Enge Zylinderabstände, wechselseitig positive Auslaßbeeinflussung bei 3 Zylindern in einen gemeinsamen kurzgefassten kompakten Krümmer. Dieses Prinzip funktioniert im Seriendrehzahlbereich des Wabu.
    Ist so etwas heute noch üblich?
    Sind tatsächlich immer noch modernere leistungsfähige 3Zyl.Zweitakter so eng geknautscht oder ist das ein prähistorisches Motorenprinzip?
    Was ist mit 3-Zyl/6Zyl.2Takt Außenboardmotoren, Schneemobilen?
    Kennt sich da jemand aus?


    Grüße! Dennis

  • Nabend Leute,
    bin ja nu auch dabei meine Kiste zu restaurieren und mit Warti-Maschine auszurüsten.
    Hab mir derweil auch mal paar Gedanken gemacht wobei ich auf ein paar Fragen gestoßen bin:


    Der 50PS Motor belastet das Getriebe ja mit der doppelten Leistung, was man ja nicht unterschätzen sollte. Sollte man dennoch das dünnflüssige HLP 68 verwenden? Ich hab mir überlegt eine Getriebeöl-Temperaturkontrolle einzubauen, würde mich mal interessieren wie schnell das wie warm wird und so. Betriebstemperatur soll ja max. ~80 Grad sein.


    Gäbe es sonst irgendwas was man an dem Getriebe ohne großen Aufwand verstärken könnte / müsste? Könnte mir beispielsweise gut vorstellen, dass sich der Freilauf im Falle einer Alltagsnutzung schneller abnutzt als beim Serienmotor.


    Sind die Antriebswellen dem mächtigen Drehmoment denn auf dauer stabil? Ist das egal ob Gleichlauf- oder Scharniergelenkwelle?

  • Scharniergelenkwellen würde ich keinesfalls verbauen, da die unter Umständen den 26 Mustangs schon nicht gewachsen sind.


    Weiterhin kann man diese auch nicht verbauen, da meines Wissens nach der Motor nur mit vorderer Scheibenbremse eingetragen wird und die Nabe vom Golf 1 paßt wohl nicht auf die Scharnierwellen.

  • Hallo,


    Ich hab mal schnell 'ne Frage.
    Bin mit einem Bekannten grad dabei einen Trabant 601 zum Wabant umzubauen. Nun tauchte die folgende Frage auf: Gibt es irgendwo eine Lochkreisänderung, von 4x100 zurück auf 4x160 (damit wir die originalen Felgen wieder verwenden können)?
    mfG
    Max


    "Update": hat sich erledigt. Bin im Netz gerade fündig geworden!!! :)

    Edited once, last by trabi-pilot ().