Feuchtigkeit im Innenraum / Rostschutz / Verzinken / Glasfaser

  • Hallo


    ich habe bei meinen beiden Trabis festgestellt, dass der Innenraum total nass ist (unter der Gummimatte, dass Flies ist nass) Ich bin nicht mit den Wagen gefahren, die haben nur gestanden. Fenster und Türen waren zu, die Dichtung der Frontscheibe ist dicht. Weiss jemand, wo dass dann herkommen könnte???


    Da ich den Ärger mit dem Rost am Trabi satt habe, mal eine andere Frage:


    Ist es möglich - welche Vor- oder Nachteile ergben sich - wenn ich folgendes machen würde:


    Ich mache das Bodenblech von unten und oben richtig sauber, die Radläufe von unten, Rostschutz drauf und dann klebe ich mehrere Schichten Glasfasermatte mit Kusntharz drauf. Von unten dann noch mehrere Schichten Bitumen - Unterbodenschutz. Kann man dass, kann da was schief gehen?


    Außerdem, ich beabsichtige einen Trabi für die Ewigkeit zu erhalten. Also auseinandernehmen pp. Wenn ich dann die Blechkarosse habe, die wollte ich Feuerverzinken lassen. Die Verzinkerei sagte, dass ginge nicht, wäre zu heiss, die Karosse würde sich verziehen. Welche Alternativen gibt es denn dann, außer Spritzverzinken???


    Ich habe in einem anderen Artikel recht unfreundliche Antworten auf Fragen zum Austausch von Schwellern / Längsträgern / Geweih gelesen. Trotzdem frage ich:


    Wenn ich Schweller / Längsträger o.a. wechseln lassen muss (was ist dafür ein realistischer Preis?) und, ist es möglich die Teile vorher verzinken zu lassen oder können die dann nicht mehr eingeschweisst werden ?



    Danke für die Infos und HIlfe
    Sevi


    PS
    Habe mit der Suchfunktion gesucht aber nix gefunden.

  • also alles nur mit glasfaser dicht machen würd ich lassen -du weisst nie was da drunter mal schwitzt und dann rostet es dir erst recht weg und du merkst es nichtmal....


    klassisch rostschützen und entsprechend pflegen reicht da schon aus.




    Das Wasser im Bodenbereich kommt wahrscheinlich die tür herunter gelaufen (aus der "regenrinne") und läuft dann unten an der tür rein.
    (Dichtung zu alt oder tür wurde mal getauscht....



    Es gibt leute die haben die karosse in einem zinkbad verzinken lassen, als nachteil wurde von einigen erwähnt das das zink dabei nicht unbedingt in alle ritzen vordringt und es in eben diesen ritzen richtig rostet.


    schweller vor dem schweißen zu verzinken gibt dann probleme beim schweißen.

  • Kann mir vorstellen das dein wasserproblem auch schon was mit Schwitzwasser zu tun hat, muß aber nicht ansonsten stimme ich Matt McBowl in allen Anklagepunkten voll zu. Deine Idee mit dem verpacken ist nicht wirklich so gut wie sie scheint. Es wird immer eine Stelle geben an der Feuchtigkeit eindringen wird und wenn es nur ein Riß ist der irgendwann entsteht (GFK und Metall habe z.b. unterschiedliche ausdehnungen bei Temperauturschwankungen). Dann hast du einen Rostherd den du nicht mal sehen kannst under der sehr schnell rottet.

    Am Ende des Westens qualmt eine kleine trabifahne :raser:

  • MMMh, die Idee fand ich gut, ihr habt aber wohl leider recht ...


    Und, was ist von Verzinken zu halten? Geht das überhaupt?

  • Quote

    Original von Matt McBowl
    Es gibt leute die haben die karosse in einem zinkbad verzinken lassen, als nachteil wurde von einigen erwähnt das das zink dabei nicht unbedingt in alle ritzen vordringt und es in eben diesen ritzen richtig rostet.


    schweller vor dem schweißen zu verzinken gibt dann probleme beim schweißen.

  • ODER du musst mal deine zierleisten oben am dach abmachen und die neu dichten!


    is bei meine vater auch so .. da is die sichtmasse auch undicht und da drückts rein! auch durch kleine tests schon rausgefunden