Was verbindet Dich mit deinem Trabant?

  • Meinen Trabi und mich verbindet einfach die teilweise Gleichheit von uns beiden: Etwas verschroben, nicht leicht zu durchschauen, irgendwo zwischen den 60ern u 90ern hängengeblieben, etwas altmodisch, trotzdem robust u liebenswert. Qualmen tun wir beide kräftig u wir sind auch nem kräftigen Schluck nich abgeneigt :grinser:


    Alles in allem isses ein gutes Wägelchen, welches mich bisher ohne Panne von A über C nach B gebracht hat. Klar, wenn ich ständig dransitze u schraube, muss er ja mal ne Weile ohne Panne durchhalten. Bisher bin ich seit der Reaktivierung des Autos im März06 (s. mein Trabitagebuch unter http://www.mutschys-p601.de.vu) erst 2.500 km gefahren, das dicke Ende kann also durchaus noch kommen :staun:


    Mutschy

  • Moin leutz!


    :winker:


    Ja was verbindet mich und meinen bzw meine Trabanten!


    Meine erste Begegnung mit einem Trabant war 1989 so ziemlich am 9 November!!


    Ich als gebürtiger Lübecker war quasi mitten drinn, statt nur dabei!!


    Als wir von der "grenzöffnung" hörten war mir das in erste Linie völlig schnurz, aber was diesen Tag bzw die Wochen danach hier in HL und Umgebung passierte muß man schon selbst erlebt haben!!


    Und dann kam meiner erste Begegnung mit einem Trabant!!


    Ich war auf dem Weg nachhaus von der Schule als mich ein Trabant fahrer ansprach wo die nächste Werkstatt sei!


    Ich bot im an ihn dort hin zuführen, aber nur wenn er mich mitnehme!! :zwinkerer:


    Und so begann es alles vor 17 Jahren!!!


    Erst kam der Bausatz von Revell, den hab ich heut noch!!
    Denn die ersten Herpa modelle!!


    Als dann mein Führerschein bestanden war und wie immer in diesem Alter Geldnot bestand, hab ich mir meine erste Pappe für DM 50,-- gekooft mit einem Jahr TüV!!!


    Darauf fuhr ich immer wieder Limo nach Limo bis das der TüV uns scheide!! :zwinkerer:


    Nun ja mit dem Alter kommt die Weißheit und nach der ersten Scheidung auch wieder ein bißchen Geldmangel, so kam nach einerm Ausflug in die Ami Car scene und einer VW Bus T1, wieder die Zeit für meinen ewigen Liebling


    Dem Trabant!!!


    Er heißt jetzt KLAUS DIETER is Gletscher Blau Bj 1989 und eine Standartlimo!!


    Klaus Dieter ist einer den geb ich nie wieder her!!!


    Er "half" mir durch meine Scheidung, war bzw ist immer zuverlässig!!


    Und ganz wichtig durch Ihn lernte ich meine Ehefrau kennen!!!
    also ist er Quasi Heiratsvermittler!!! :lach:


    Nun ja gefunden hab ich ihn für 50,-- € am Starnberger See!!


    Kurzzeit geholt und runtergetrampt und auf 4 Rädern nach Haus damit!!


    Ohne mucken und zucken knappe 800 km bis in sein neues Zuhaus, damals Rietberg!!


    'Nun denn kam hier und dort mal ne Limo, aber was richtiges war das alles nicht!!


    Denn kam "KARLO" auf den Plan, Karlo das Cabrio!!!


    Mit Ihm, Klaus Dieter und ERICH, grüne Limo erst seit zwei wochen bei mir, erleben wir so manche netten Geschichten die hier aufzuschreiben den Platz sprengen dürfte!!


    Nun gut durch unsere Trabanten trafen wir nette Leute mit denen wir immer wieder gern ausfahrten machen, nach nah und fern.


    Nun mal ein kurzes resüme um nicht ins weite Schwärmen auszuufern!!!


    Ohne Pappen würde mein leben nicht mehr so sein wie es ist!!


    Ohne Pappen trifft man nicht so nette leute!!


    Ohne Pappen wäre es alles so Eintönig!!


    und das Wichtigste


    Ohne Pappen wäre ich nicht mit der wundervollsten Frau der Welt verheiratet und hätte keinen so tollen Sohn wie meinen!!


    Kurz und Gute


    Ein Leben im "zweitackt" ist das beste was jedem passieren kann!!


    Euer Klause!! :zwinkerer:

  • Bei mir war der Trabant das erste Auto was ich fuhr, noch auf Daddy sein Schoß :zwinkerer:


    Ich selber hätte mir nie träumen lassen, selber mal Trabi zu fahren. Nun ist es jedoch mein Hobby geworden wo ich auch den Club leite und es macht einfach viel Spaß damit umher zu fahren.


    Habe zwar noch ein Zweitwagen, der dient jedoch nur dazu, mich heile zur Arbeit zu fahren :grinser:

  • :winker:
    der trabi ist auch mein erstes auto und bin auch auf dem schoß von meinem bab in die garage gefahen :grinser: leider wurde unser trabi 97 verschrottet :zornig: :heuli2: naja jetzt hab ich ja einen :grinser: ein paar von meinen kollegen könn gar nich verstehen warum ich einen gekauft hab, aber das musste sein, die sucht war zu groß :grinsi:

  • Weil es nicht schöneres gibt, als den geruch von zwotakt Verbrennung durch den Trabi . . . weil es leidenschaft, sucht, das verlangen nach Freiheit und Mobilität einfach erfordert einen Trabant zufahren.


    Wie es schon immer hieß: Im Notfall schwimmt er auch, aber in jedemfall kann er im Freien rasten, ohne gleich zu rosten, Wetterfest, robust und plasteleicht, ist er gerüstet für alle Zu, Not und Glücksfalle.

  • Tjaaa - mit einer gewissen Entgeisterung sehe ich auf den Kalender und stelle fest, daß nicht nur meine Volljährigkeit, sondern auch der Beginn meiner aktiven Trabantkarriere 2007 immerhin schon 10 Jahre her ist.


    Sieh an - so verfliegt ein Jahrzehnt.
    Und zwar eins, in dem ich dem Trabant treu geblieben bin. Ich hab sogar nach knapp 2 Jahren meine Winteralternative aus katalanischem Blech verkauft...letzte Woche...


    Aber begonnen hat es viel früher, wahrscheinlich als ich im Jahre 1979 von Opa und seinem 1971er S samt Muttern aus der Geburtsklinik geholt wurde. Irgendwas hat sich da im Hirn des neugeborenen Deluxe festgesetzt - und das hält sich bis heute.
    "AUTO" hieß für mich immer TRABANT. Alles andere waren eben andere Autos, aber DAS AUTO war, ist und bleibt für mich der Trabant.


    Das ganze ist - ich gebe es zu - im Wendefieber und der folgenden pubertären Phase etwas beiseite gedrängt worden. Aber Sympathisant des Trabant blieb ich weiterhin.


    Und als so mit 17 der Gedanke auftauchte, was man sich denn nach dem 18. Geburtstag als fahrbaren Untersatz zulegen könnte, fiel die Wahl nach kurzer Zeit auf den Trabant. Die Betriebsanleitung kannte ich nahezu auswendig - da wars bis zum Führerschein noch ein langer Weg.


    Und dann gings los - bezahlbar (800DM), sparsam und mit jeder Menge Fahrspaß.


    Ich arbeitete mich Stück für Stück in die Technik ein, ließ mir mancherlei zeigen und erklären, machte Fehler, bügelte sie aus, lernte andere Freaks kennen (Wilhelminus war der erste) und irgendwann entwickelte sich da mehr. Die Sammelleidenschaft, der Originalwahn usw.
    Geschichte so zu konservieren wie sie war - nicht nur am Trabant finde ich das reizvoll.


    Naja, und die Vorliebe für den Universal ist wohl darin begründet, daß unser erster Familientrabant (1987) auch ein Kombi war. Sonderwunsch, champagnerbeige einfarbig mit Chromstoßstangen (wider Willen), Kopfstützen, Heckscheibenheizung und Kunstlederinterieur. Später vervollständigt durch NSW. NSL und RFS, die Vater irgendwo im Zubehörhandel-Geheimtip erwischt hatte.


    Für mich ist der Kombi der "schönere" Trabant. Und (abgesehen von allen Emotionen) kein anderes Auto bietet für mich ein derart geniales Verhältnis aus praktischer Funktionalität und Unterhaltskosten.

  • Was mich mit meiner Pappe verbindet:
    meinen Trabant 601 habe ich am 9.September 2008 Bei ebay gekauft, warum keine Ahnung war irgendwie so eine art Zwang: ich hatte ihn gesehen und musste ihn haben koste es was es wolle.
    Nach 7 Tagen und 570Autobahnkilometer später stand er dann vor mir: MEIN Baby! als ich vor ihm stand hatte ich das Gefühl das er mich so ganz verlegen anlächelt :sternchen: Ich kannte die Pappe ja nur vom sehen auf Fotos oder OltimerZeitschriften.
    Also ganz vorsichtig mit zittrichen händen Öffnete ich die Tür und setzte mich auf den Beqwemen Sitz.
    Die Hände um das Lenkrad gelegt und tief und erstmal tief durchgeatmet.
    Ich fühlte mich in dem Wagen sofort richtig geborgen. Mich überkam sofort ein angenehmens Gefühl von Wohlbehagen und Wärme, mir kam alles so vertraut vor als ob ich schon immer einen Trabant gehabt hätte...
    Nachdem ich um 703€ und paar Zerquetschte leichter war hatte ich dann die Hemfahrt angetreten.
    Auch da wieder so das Gefühl "Die Entscheidung so ein Teil zu kaufen war richtig"
    Dann beim Zwischenstop auf nem rastplatz bei leichter Dunkelheit hatte ich vergessen das Licht auszumachen und das Standlicht leuchtet noch. Ich hatte auf einer Bank platzgenommen und guckte mein Baby an und wieder lächelte er mich mit seinen kulleraugen an :D
    Beim Losfahren war dann eine Versammlung von senioren und n paar Typen mit Technomucke so laut um ne Disco :blinker: zu beschallen. Aber sobalt mein 2Takter lief haben sich alle Leute nach mir umgedreht. Auch der Rest der Heimfahrt verlief angenehm (ich hatte den Hupenschalter gefunden xD)



    Dann am nächsten Tag war ich bei uns an der Pizzeria und musste ich einem Mann versprechen dass ich die Pappe ja ordentlich pflegen und in Schuss halten soll , da so ein besonderes und schönes Auto das einfach verdient


    Seit dem Tag weiß ich ich will mein Stück Kulturgut nichtmehr hergeben und wenn ich nachts nicht einschlafen kann denk ich wie ich und mein Wägelchen durch die Lande tuckern



    Danke für eure Aufmerksamkeit

  • Wir Trabifahrer laufen eigentlich nich ganz rund, oder . . .


    Egal weiter so

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • Immer Flagge zeigen und sich selber treu bleiben, denn nur tote Fische schimmen mit dem Strom. :winker:

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • hehe, fred-leichen wiederbeleben! :grinser:


    ich hab den gefunden und hab da auch was..


    eigentlich is in meiner familie niemand trabi gefahrn.. opa war damals im vertrieb von der frottana, da kam er mim skoda oder auch mim wartburg 353 tourist nach hause.
    mit dem wartburg hatt ich auf opa´s knien meine erste "fahrstunde", (über die schießwiese im kreis :) , war geil glaub ich :lach: ) mein onkel fuhr nen schiguli und ne emme. irgendwann hat mein großvater sich nen golf 2 in rot und als 5-türer gekauft und der wartburg bzw. der skoda war wech. (der golf war echt schweinelecker, das is der einzige golf den ich fahren würd)
    mein onkel hat seinen lada für fufftsch pfenge (:lach:) an nen polen verkauft. die kiste muß wasser gezogen haben wie nen boot aus schweizer käse. den folgenden BMW E 21 hat er sich denn nen paar wochen später angemeldet. (natürlich musste er mich noch nen bisschen verarschen als der noch nicht da war, er meinte die sitze würden noch mit seltenem bergzeigenleder bespannt werden :grinsi: )


    so zogen die jahre durch´s land, kurz vor seinem tod hat sich denn mein großvater nen calibra gekauft, den hat der nachbesitzer vor nen paar jahren zu schrott gefahren :schluchzer: :schluchzer:


    naja, als der kleine ifa dann irgendwann alt genug geworden is und sich nen jahr davor mit ner schwalbe infiziert hat war irgendwann auch ma die frage nach nem passenden auto... erst sollte´s nen passat sein, dann nen fiesta und dann gar nix mehr weil die krücken einfach nich haltbar für mich waren... eines tages stand ich im winter draußen mit nem arbeitskollegen und wir haben uns mit schneebällen beschmissen weil wir nix zu tun hatten.
    da hörte ich von der disco her ein komisches geräusch. irgendwann bog dann ein trabi um die ecke der vorne papyrusweiß war und hinten blau, die farbe zog sich schräg über die flanke und unten war noch mal ne große 601 auflackiert, lecker! :top: mit entweder nem heidenheimer oder heidelberger kennzeichen, ich hab´s nich genau gesehn. ich dreh mich rum zu meinem kollegen und sachte bloß "alter..." mein kollege, auch ein alter ossi meinte "nee... das machst du nich... und wenn... will ich damit auch mal fahren..." naja, bis jetz traut er sich mmer noch nich ma ne runde zu drehen! :grinsi:
    mein onkel hat mir dann nen kombi vermittelt (ich mag kombis eh viel lieber irgendwie :hä: ) und vor knapp nem jahr hab ich mir den dann geholt, nen haufen asche, nerven und kraftausdrücke reingesteckt und mit jeden kilometer und jeden gespräch hab ich ne tiefere bindung zu MEiNEM kombi aufgebaut. als ich meinen unfall hatte (zu sehen im fred trabiunfälle) war ich schon so irre daß ich den hab wieder aufbauen lassen obwohl das wirtschaftlich gesehn unverantwortlich war.
    und mögen die leute dem noch so nen schlechten zustand andichten, mir is das scheißegal, das is und bleibt MEINER! :bäh: und ich bin stolz auf den! :zwinkerer:

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

    Edited once, last by Butcherbird ().