Bremstrommel abnehmen

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Hallo liebe Trabi-Freunde,
    eine Frage noch bevor ich am Samstag zu meiner Bremsenrunderneuerung starte:
    Zum Abnehmen der Bremstrommel brauche ich laut
    Reperaturhandbuch für Trabant Ausgabe 1972 den Abzieher 4172 659/660 02 - V2
    da ich dieses Ding nicht habe meine Frage: mit was könnte ich die Bremstrommel am besten lösen???
    Vielen Dank für eure Hilfe
    Grüße von Stefan

  • Welche Bj. ist denn Dein Trabi? Ab Ca. Mitte 1984 brauchst du keinen Abzieher mehr. Einfach die achsmutter abschrauben und die Nabe kpl. mit der Trommel und evtl. dem rad mit der Hand abziehen.

  • :augendreh:Hi,


    ich nehme an, dass du einen 601er hast.


    Ich würde dir empfehlen, die komplette Radnabe (samt Bremstrommel) runter zu ziehen, wenn du vor hast die RBZ auszubauen.


    Nur die Trommel abziehen geht meistens nicht so leicht, da diese mit den Jahren an der Radnabe anrostet. Aber auch ohne Rost kann sich sone Trommel mal ganz schön festsetzen.


    Also die Muttern vom Achsstumpf entsichern, und mit einem Vernünftigen Ringschlüssel mit Verlängerung lösen. Dazu am Besten das Rad dran lassen und nur die Plastikabdeckung in der Mitte entfernen. Wenn die Muttern alle leicht gelöst sind kannst du ihn aufbocken. Die Räder würde ich aber trotzdem mit der Nabe versachraubt lassen. Somit hast du mehr Gewalt beim Abziehen.


    Sollte sich die Nabe samt Trommel nicht gleich abziehen lassen kannst du mitnem Hammer leicht ein paar mal auf den Bolzen schlagen damit er sich von der Nabe löst. Aber aufs Gewinde aufpassen!


    Sehr wichtig!!! :winker:
    Trabi gegen wegrollen sichern und Handbremse LÖSEN!!! Einige sollen sich schon totgemacht haben beim Versuch mit angezogner Handbremse die Trommel abzuziehen. :augendreh:

  • da hab ich wohl 4 minuten zu lange getippt :verwirrter:

  • Ich würde den originalen nehmen - und ehrlich gesagt habe ich so einen Abzieher auch noch nicht bei ATU gesehen (siehe Bilder)...
    Schau doch mal bei eBucht :top:

    Die Stoßstange ist aller Laster Anfang...

  • Hallo Küchenmann, nimm bloss einen Abzieher. Ich habe mir mit meinen Versuchen einige Dinge kaputt gemacht. Dann habe ich mir einen Abzieher geborgt ( da fällt mir gerade ein, den muss ich doch noch zurückgeben).
    Da es nicht meiner war, habe ich bei EBAY einen ersteigert. War garnicht so teuer und sowas braucht man immer mal wieder.


    KJG

  • so habe heute mit einem Trabi-Kenner die Reperatur durchgeführt.
    Der Spurstangenkopfwechsel war kein großes Problem(hab beim Mazda-Händler nen Abzieher ausgeliehen) und die Bremse hinten rechts war auchkein großes Problem (Ausbau mittels Abziehkralle, Radbremszylinderwechsel ) Allerdings passten die Bremsbacken die ich gekauft hatte nicht so recht drauf (die Bolzen von der Bremstrommel sind immer an die innere Ausbuchtung in der mitte der Backe rangekommen) - wir haben dann die Ausbuchtung weggeflext und dann hat es gepasst :winker:
    Die vordere Bremstrommel haben wir allerdings nicht abbekommen - die Abziehkralle ist dauernd abgerutscht - ich werde jetzt wohl bei Ebay auf eine bieten -
    grüße von Stefan

  • hab bei ebay einen Abzieher ersteigert und jetzt passt der nicht :zornig:
    zu klein im Durchmesser.
    ich krieg noch nen koller weil ich die Bremstrommel nicht abbekomme.
    habt ihr noch tipps???


    viele Grüße
    von Stefan