WLAN Probleme

  • Ich hab folgendes Problem:


    Wir haben ein Netzwerk mit insgesamt 6 Rechnern, davon sind 2 Notebooks die mit WLAN ins Netz gehen. Über das Netzwerk können wir auf die anderen Rechner zugreifen (is ja normal) und gehen darüber ins Internet. Ich habe eines der Notebooks und gehe mit internen WLAN ins Netz. Jedenfalls unterbricht es meine Internetverbindung, nach maximal 2 Minuten online sein. Unter rechts zeigt es mir dann folgende Nachricht an:


    Drahtlose Netzwerkverbindung
    Mindestens ein drahtloses Netzwerk verfügbar
    Klicken sie hier um eine Liste der verfügbaren Netzwerke anzuzeigen.


    Wenn ich dann dort drauf klicke öffnet sich ein neues Fenster, wo ich aber nur ein drahtloses Netzwerk auswählen kann. Wenn ich auf verbinden klicke, kommt die oben genannte Meldung wieder.
    Um wieder ins Netz zu kommen, muss ich das WLAN ausschalten und wieder einschalten (am Knopf an meinen Notebook).


    Woran liegt es das sich die Verbindung immer trennt und was kann ich tun, damit sie bestehen bleibt, bis ich sie persönlich trenne.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • meine schwester geht noch mit wlan rein, aber es spinnt auch rum, wenn sie nicht da ist.


    das meine nachbarn dsl oder netzwerk haben glaub ich kaum. müsste mal fragen gehen
    wie weit kann denn so ein netzwerk reichen?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • in Gebäuten bis zu 30m, im Freien können es schon 100m sein. Normelerweise sieht man die anderen Netzwerke auch, wenn man nicht "Versteckt" angklickt hat, aber das macht fast keiner.


    Verwendet ihr zum verbinden ins NW Software die zu den WLAN-Komponenten dazu war, oder nur die Treiber und die Windowsverbindungsasistenten? Obwohl ausdrücklich zu meinem WLAN-Dongel dazustand, das ich nicht die Windowssoft nutzen soll, lief es nur mit der und nicht mit der, die zum Dongel dazu war.


    mit WinXP SP2 soll es auch Probleme mit WLAN geben, ich weis nicht ob du das OS nutzt

  • andere Netzwerke werden nicht angezeigt. wir nutzen die windows-dinger dazu, also wir haben da nix anders drauf. SP2 hab ich auch nicht drauf.


    Wir nutzen von Siemens das Gigaset. bei mir ist das wlan ja integriert.


    ich weis es nicht mehr genau, aber ich bin der meinung das mein rechner das alles allein gefunden hat mit dem netzwerk.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • ja, das ist WEP verschlüsselt.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Hi Anne, wie weit bist Du denn von der Basisstation entfernt? Eventuell gibt es ein Entfernungsproblem.
    Andere Möglichkeit wäre, dass die Frequenz nicht passt. Du kannst Dir die passenden Software für Deine W-Lan-Modul besorgen, falls Du sie noch nicht hast, um die Freqzenz zu ändern.

  • Ach ja, fast vergssen. Hast Du die Möglichkeit, ein anderes W-Lan-Modul an den Rechner anzuschließen, eventuell über USB, um dann zu schauen, ob es damit geht? Das in Deinem Notebook musst Du natrlich dann abschalten.
    Dies würde die Möglichkeit auschließen, oder bestätigen, dass das jetzige Modul einen Defekt, welcher Art auch immer hat.
    Manchmal hilft es auch, sich den neuesten Treiber für das Modul zu besorgen, auch wenn das Notebook neu sein sollte.

  • zu weit entfernt kann ich nicht sein, denn wenn ich 1m daneben sitze besteht das Problem immer noch.


    eine andere Vermutung ist noch, das die IP Adresse 2mal vergeben wurde. an mich und an den Laptop meiner kleinern Schwester. Sie geht mit nem USB stick ins netz. bei ihr geht allerdings in letzter zeit gar nix mehr. sie kommt nicht mal mehr ins netz rein. ich kann das aber erst alles ab Freitag probieren, da meine schwester erst da wieder zu hause ist.


    und wo bekomme ich die software her um die Frequenz zu ändern?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Router = das ding mit lusigen 2 Antennen?


    und wie resete ich das ding? stecker raus. 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 uhnd stecker wieder rein?

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Jap...


    Da muß irgendwo ein kleines Löchleich sein (wie die einstigen Resettasten beim Rechner) wo man mit nem spitzen Gegenstand reinstochern kann - da mal ca. 10 Sekunden (Gerät muß an sein :zwinkerer:) reindrücken. Dann sollte der Router sich resetten...



    ...ansonsten mal in die Beschreibung schaun...

  • ich habe ein ähnliches problem. allerdings tritt das bei mir am notebook nur auf, wenn ich weit entfernt (1 zimmer weiter - ca 10 meter mit 1 dicken wand dazwischen) vom sender bin. ich habe D-Link-WLan-Sender und -Karte. hatte dann mal andere Technik (irgendwas mit Net...) probiert, und da wars noch schlimmer. also bin ich bei D-Link geblieben und hab mich damit abgefunden. der wählt sich dann allein wieder ein bei mir. is halt nur störend, dass man da ca. 10 sekunden getrennt ist, wenn man fix mal was sucht.


    mit den angaben von 30 metern in gebäuden und 100 metern im freien wäre ich auch vorsichtig! kommt innen z. b. immer drauf an, was in den wänden so alles verbaut ist. irgendwelche metall-teile innerhalb der wand stören schon immens. oder wenn in der nähe ne mikrowelle in betrieb ist, geht auch nich viel. ach ja, und schnurlostelefone mag das wlan auch net. sehr störanfällig die ganze sache und sicher erst in ein paar jahren soweit, wie wir es heute schon gern hätten!


    trotzdem möcht ich mein wlan am notebook nicht mehr missen. mit kleineren unzulänglichkeiten muss man sich halt abfinden

  • ich weiß janet ob das problem seid eh und je auf dem rechner besteht oder jetzt erst aufgetreten ist, bei mir auf dem notebook lag es jedenfalls an der windows version.


    Von XP gibt es verschiedene versionen und die vomhersteller gelieferte kam mit WLAN absolut nicht klar!! dann hab ich ein bissel gegooglt und eine andere version "besorgt" und schwups - alles in butter und käse!


    wenns auf dem system aber schonmal besser ging wird es daran wohl nicht liegen!


    MAtt

  • @matt es ging ja mal ordentlich und ich hatte schonmal 2 tage lang kein probleme.
    der router steht in dem zimmer unter mir.
    rainman , was passiert dann mit den anderen rechnern, wenn ich das lustige ding resete? ich glaub mein dad killt mich, wenn ich das ganze netzwerk lahm lege.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Anne : wenn eine IP-Adresse mehr mals im Netz verwendet wird, bekommst Du das von Windows angezeigt. Das steht dann klipp und klar da. Ich vermute mal in Deinem Fall, dass die Treber für Dein W-Lan-Modul zu alt und möglicherweise bugy sind. Versuche mal, die neuesten Treiber von der Herstellerseite downzuloaden.
    Wenn Du Den Router resettest, wird die Verschlüsselung gekillt, wie das eben so ist, wenn der Router auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Das heißt, niemand kommt mehr aufs Netz schon mal gar nicht ins Internet.


    Sollte hefen. ;-)


    HUGO : Woraus bestht die Wand? Wenn es Rigip-Platten sind, hemmen die den Funkverkehr schlimmer als eine Betonmauser mit Eisenmunier. Denn die Rigips-Platten haben eine Wasser abweisende Schicht, de dummerweise auch Funkstrahlen abblitzen lässt. Du kannst Dir damit hefen (habe ichauch so gemacht), indem Du an einem anderen, möglichst zentralen Punkt der Wohnung einen Repeater aufstellst. Das ist halt ein W-Lan-Teil, das statt als Access-Point, als Repeater läuft. Gar nicht teuer. Man muss halt nur darauf achten, dass das W-Lan-Teil auch als Repeater arbeiten kann (D-Link)

  • Anne : Wann hat es denn aufgehört, richtig zu funktionieren? So langsam schleicht sich bei mir der Verdacht ein, dass eine unerlaubte Anwendung Deine Bandbreite klaut. Check doch Deinen Rechner mal auf Trojaner.


    Wenn Du mal ein Netzwerkkabel direkt an den W-Lan-Router und an Dein Laptop anschließt, müsste bei Trojanerbefall, der Deinen Rechner so sehr beschäftigt, dass er keine Resourcen mehr frei hat für W-LAN oder LAN, die Verbindung (egal ob LAN oder W-LAN) ebenso abbrechen - ist ja logisch ;-)

  • Anne : Die Software um die Frequenz zu verändern bekommst Du von der Herstellerseite Deines W-LAN-Modules, falls er diese Software anbietet. Leider machen das nicht alle Hersteller. Also kannst Du nur auf gut Glück suchen...

  • ich hatte nen trojaner drauf "elitebar" hies der. ich denke aber das er weg ist.
    ich hab heute schonmal nach nem neuen treiber geguckt. leider verzeifel ich da immer dran. meine karte heisst: LAN-Express IEEE 802.11 PCI Adapter und der rechner ist ein HP Pavilion ze 54357EA.
    bin für alle angebote offen :grinsi:


    ich glaub ich werde morgen wieder mal die HP-Hotline nerven :grinsi:

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de