Nach 30 Jahren Wartezeit mein 1. eigener Trabant

  • Guten Morgen liebe Genossen,


    hier mein Bericht, wie ich nach 30 Jahren "Träumerei" nun auch endlich einen Trabant mein Eigen nennen darf.


    Ich bin nach vielen vielen Jahren der "Fahnenuntreue" im vergangenen Jahr endlich umgezogen und bewohne nun wieder sozialistischen, ostdeutschen Boden. In diesem Zusammenhang wurde ein alter Kindheitstraum wieder geweckt, denn schon als Steppke wollte ich nichts lieber als mal einen Trabant besitzen - schon damals war ich süchtig nach dem herrlichen Duft der Zweitaktabgase...


    Als es dann Anfang 2020 so langsam darum ging, unseren Sommerurlaub zu buchen - kam etwas dazwischen... Ihr alle wisst, was gemeint ist. Kleiner Tipp es fängt mit C an :D


    Da somit ein bisschen Geld eingespart werden konnte, dachte ich mir so: "Entweder du machst es jetzt oder nie mehr!" Damit war gemeint: entweder du nimmst jetzt das 2020er Urlaubsgeld und erfüllst dir den alten Kindheitstraum oder es wird für alle Zeiten ein Traum bleiben. Gesagt getan, den Gebrauchtpappenmarkt sondiert, am Ende hatte ich eine ungefähre Vorstellung das es eine Limousine mit 12V und der neuen Hinterachse sein sollte, möglichst mit Innenhimmel und in einfarbiger Lackierung. Im April wurde ich fündig, es wurde dieser gletscherblaue 1989er.


    Der allerbeste Griff war er zwar nicht und es wurde dann doch eine andere Farbgebung gewählt,aber ich denke das er sich jetzt durchaus sehen lassen kann im Vergleich zu vorher.


    Zusätzlich wurde die Blattfeder vorn, das Lenkgetriebe, die Hinterachse und die Bereifung erneuert. Kürzlich konnten auch Zündzeitpunkt und die Lichtanlage optimiert werden. Ich hoffe, er gefällt euch ähnlich gut wie mir :)

  • Schade eigentlich den recht gut erhaltenen Orginallack mit dieser Müllautofarbe überzuduschen.

  • Na dann, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit.

    Habe diese Woche bei uns in Rostock auch einen (neu)orangenen Trabant gesehen. Das warst Du aber bestimmt nicht, oder?

  • Hallo Martin und willkommen im PF ;)



    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,

    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!











  • willkommen hier im Forum und immer viel Spaß Mit deinem Trabant. Das mit der Müllautofarbe nimm bitte nicht so persönlich. Ich finde die Farbe okay und jeder sollte sein Auto herrichten wie es ihnen gefällt.

  • "Schade eigentlich den recht gut erhaltenen Orginallack mit dieser Müllautofarbe überzuduschen."


    Sofern irgendwann mal jemand den Paintjob mit der zweifarbigen Kasperlebemalung an der dröhnenden Blechbüchse zur Sprache bringt - immer an die eigenen Worte denken. Wie man in den Wald hineinruft..... ;)

  • Mossi, du sprichst mal wieder in Rätzeln, falls du mich damit irgendwie meinst dann musst du mir das schon etwas simpler erklären.

    An meinem Trabantmodel hat es auch mal die Farbe Brilliantorange gegeben. Wenn meiner Orginal so gewesen wäre hätte ich ihn vielleicht auch so lackiert, zum Glück war er nicht in dieser Farbe. Zumindest habe ich mich an die Farben gehalten die es da auch gab. Es war da auch nichts mehr da was man vom orginalen Lack hätte erhalten können.

    Ein Zweifarbige Lackierung hatte er auch Orginal und das dann als Kasperlelack zu bezeichnen ist dann wohl Geschmackssache.

    Grundsätzlich habe ich kein Problem damit wenn jemand einen orangenen Trabi haben möchte, nur hätte man dafür ja auch einen Trabi nehmen können wo der Lack eh nicht mehr zu retten ist.

    Wenn jemand eine Kurbelwelle schrottet wird man gleich gesteinigt, dann darf ich damit auch ein Problem haben wenn jemand eine recht gut erhaltene originale Lackierung vernichtet.

  • Rätsel schreibt man mit ts und nicht mit tz...


    Der Ton macht nunmal die Musik - und das mit Überduschen und Müllautofarbe war zumindest hinreichend unfreundlich formuliert, daß es intern zu Diskussionen kam, ob man da eingreifen sollte. Da hat auch nicht viel gefehlt...letztlich überwog aber die Ansicht, das der Gemeinschaft zu überlassen, die das dann schon korrekt werten würde. Und das ist ja dann auch geschehen, wie man an pinokios Beitrag sieht.


    Ich hätte ihn sicher auch nicht orange gemacht, schließlich gehöre ich der Originalfraktion an. Aber orange als solches ist ja keine ganz schlechte Farbe für Kleinwagen und beileibe nicht nur eine Müllautofarbe. Bei uns gibt's übrigens nur weiße und blaue Müllautos...

  • Schade eigentlich den recht gut erhaltenen Orginallack mit dieser Müllautofarbe überzuduschen.

    Hi Krapproter.


    Leider war der Zustand insgesamt doch ein wenig verlebt. Der Trabant hat offensichtlich längere Zeit auch draußen stehen müssen und war mehrere Jahre zum Stillstand gezwungen. Dabei sind z.b.auch die Sitzpolster vom ursprünglichen Rosa in ein sonnengereiftes Braun "umgefärbt" worden.


    Ich hätte mit dem Gletscherblau durchaus leben können, jedoch zeigten sich bei genauem Hinschauen halt doch die einen oder anderen nicht mehr so tollen Bereiche, weswegen ich letztendlich eine Neulackierung in RAL2004 gewählt habe. Letzten Endes muss dieses Exemplar vor allem seinem Besitzer gefallen ;)


    Und seien wir mal ehrlich. Gletscherblau oder Papyrusweiß sind keine besonders seltenen Farben. Davon gibt es doch noch ein paar mehr Exemplare in der Farbgebung.


    willkommen hier im Forum und immer viel Spaß Mit deinem Trabant. Das mit der Müllautofarbe nimm bitte nicht so persönlich. Ich finde die Farbe okay und jeder sollte sein Auto herrichten wie es ihnen gefällt.

    Hallo Pinokio, ich danke dir. Ich nehme ihm das nicht übel. Es hätten an dem Gletscherblau diverse Stellen ausgebessert werden müssen, da wäre eine äußerliche komplette Sichtlackierung das Minimum gewesen. Ich fand aber, das bei diesem Blau, die ganzen aluminiumfarbigen Zierteile wie Leisten, Grill und Lüftungsgitter, irgendwie nicht so richtig zur Geltung kommen. Bei diesem Orangeton ist das deutlich anders und das Orange harmoniert meiner Empfindung nach auch mit der Innenausstattung farblich besser, als dieser Mix aus braun und blau :)

  • Der Ton macht nunmal die Musik - und das mit Überduschen und Müllautofarbe war zumindest hinreichend unfreundlich formuliert, daß es intern zu Diskussionen kam, ob man da eingreifen sollte. Da hat auch nicht viel gefehlt...

    Hat man sich bei der Gelegenheit intern auch gleich Gedanken über die Gewichtung des Wortes "Kasperlebemalung" gemacht? Ich sehe da im Verhältnis zur "Müllautofarbe" keinen eklatanten Unterschied in der Schwere der Tat.


    Oh man... :rolleyes:


    DerTrabifanAus1984: Ich finde die Farbgebung und wie er da so vorm Block steht nicht verkehrt. :thumbup:

    Standard. weniger ist mehr.

    Suche Kastenschürze für den W311.

    Suche Innenausstattung grau oder rot für P50/0 Standardausführung.

    Suche P50 Felgen von 6/59.

  • Auf jeden Fall wurde wieder glücklicherweise ein weiterer Trabi aus dem Koma zurückgeholt und vor dem Tod bewart.

    Bin auf die Statistik für 2020 gespannt, ob wieder die Anzahl der zugelassenen Trabis gestiegen ist.

    Es gibt schließlich noch so einige, die in irgendwelchen Verschlägen auf ihre Wiedergeburt warten. Und ich wette fast jeder von uns weiß von mindestens einem solchen Fall.

  • Ob es in jedem Fall immer gut ist solche Dornröschenautos aus ihren trockenen Schlafplätzen zu holen sei mal dahin gestellt, ein interessanter Prozess ist es derzeit auf jeden Fall. Ich für meinen Teil könnte diese Statistik versiebenfachen. Etwas Materialreseven sollten ruhig für später noch bleiben. In 10 Jahren freut man sich dann vielleicht auch noch auf so ein Dornröschen.

  • Stimmt, haste auch recht. Wird nicht ewig mit der guten Ersatzteillage so wie jetzt bleiben. (Ich persönlich schätze die Ersatzteillage noch gut ein, sieht garantiert nicht jeder so und bei bestimmten Teilen ist es auch schon nicht mehr so. Insgesamt bin ich noch zufrieden)

  • Auf jeden Fall wurde wieder glücklicherweise ein weiterer Trabi aus dem Koma zurückgeholt und vor dem Tod bewart.

    Bin auf die Statistik für 2020 gespannt, ob wieder die Anzahl der zugelassenen Trabis gestiegen ist.

    Es gibt schließlich noch so einige, die in irgendwelchen Verschlägen auf ihre Wiedergeburt warten. Und ich wette fast jeder von uns weiß von mindestens einem solchen Fall.

    Hallo Tomsailor,


    der Vorbesitzer hat leider offensichtlich nichts in die Pflege oder Erhaltung dieses Exemplares gesteckt. Hat ihn laut eigener Aussage nur gelegentlich für eine kurze Strecke zum Angeln benutzt. Er war zur Besichtigung / Probefahrt schmutzig und nicht betankt, lief nur noch auf Reservetank. Ich finde, das hat eine gewisse Sprache gesprochen. Mir tat der Kleine Leid und nach der Probefahrt wollte ich ihm unbedingt ein pflegenderer Besitzer sein. Nach der Lackierung gab es eine reichhaltige Hohlraumkonservierung mit mehreren Dosen Fluid Film.


    Am vergangenen Wochenende war ich erstmals mit ihm auf einer großen Tour bis nach Mecklenburg zu den Schwiegereltern. Dort steht bei Schwiegeropa seit mindestens 20 Jahren ein gelber 601 Kombi von 1970. Falls jmd diesen Kombi retten möchte, der bald 84jährige letzte Besitzer wird es wohl nicht mehr hinbekommen, den wieder auf die Straße zu bringen.


    Wo kann man denn die Trabant-Zulassungsstatistik einsehen? :)

  • "Hat man sich bei der Gelegenheit intern auch gleich Gedanken über die Gewichtung des Wortes "Kasperlebemalung" gemacht? Ich sehe da im Verhältnis zur "Müllautofarbe" keinen eklatanten Unterschied in der Schwere der Tat."


    Selbstverständlich.....


    Schön zu sehen, daß wenigstens noch Einer verglichen und verstanden hat! 👍


    Und weil das Ganze auch so unheimlich komplex ist, gab es sogar noch eine Ergänzung - quasi als Auflösung des Retzels:


    Wie man in den Wald hineinruft.....


  • Hoffentlich nehmen das bestimmte politische Kräfte nicht zum Anlaß, weiter gegen alte Autos und Oldtimer vorzugehen.


    Eine wachsende Zahl zugelassener Trabant wird doch mit Sicherheit bei einigen Schnappatmung auslösen.

  • Eine wachsende Zahl zugelassener Trabant wird doch mit Sicherheit bei einigen Schnappatmung auslösen.

    Ich würde das erstmal nicht überbewerten. Dem leichten Anstieg wird auch vermutlich wieder ein Fallen der Zahlen folgen.


    Ärgerlich wäre natürlich wenn das einem profilierungssüchtigem Jungpolitiker auffällt, der das zur Steigerung seiner Bekanntheit für sich zum Thema macht.

    Aber auch das sehe ich erstmal entspannt, im Osten überwiegt bei den Bürgern doch eher die Beliebtheit des Fahrzeugs, als das derjenige mit eine Anti-Trabant-Aktion Punkte sammeln würde.


    Das wäre so als würde man im NSW versuchen den Käfer madig zu machen. Ich denke da wäre der Erfolg eher auch gedämpft.


    Ich find Orange schön. Meine Frau hat jetzt auch ein knall orangenes Nichttrabantfahrzeug. Hebt sich in jedem Fall auch aus der Masse an weiß, silber, schwarz Autos heraus.

    Und auch ein orangener Trabant fällt unter vielen weiß, blau, grünen besonders auf.

    Könnte ja sein das es ein Persisch-Orange angelehnter sein soll. Fehlen ja erstmal für die Optik nur runde Stoßstangen, dann würde es ja fast passen.

    Ich für mich denke auch das ein Endachtziger blauer kein Verlust ist. Es gibt genug.

    Wird in 30 Jahren vermutlich auch anders sein, aber wir leben ja jetzt. Könnte ja auch sein das in 30 Jahren Originallack verpönnt ist.......wer weiß.....