Öl auf Lima nach der Fahrt

  • mit Schlaufe meinte ich den Schlauch in einem ringförmigen Kringel nach unten gelegt. Dort sammelte sich der Sprit wie in einem Syphon.

    Aber er war nie voll. Vielleicht wurde er durch den Unterdruck wieder geleert. Das kann ich aber im Moment nicht testen. Also nur eine Vermutung.

  • So eine Schlaufe habe ich in meinem Schlauch auch gemacht und ja, der Syphon-Effekt war da das der Tropfen nach dem abstellen aufgefangen wurde und beim fahren wurde er wieder angesaugt bist der Syphon fast leer war. Ganz leer geht physikalisch nicht da irgenwann die Luftblase mit durchgesaugt wird.

  • Auch ich habe seit 2 Jahren den "Hegauschen" Kringel/Siphon/Traps im Ablaufschlauch und seitdem tropft nix mehr auf den Boden.


    Ein paar Tropfen sammeln sich immer im "Kringel". Manchmal (wenn vielleicht das SNV mal etwas geklemmt hat) auch etwas mehr. Aber selbst dann verdunstet das Benzin nach einiger Zeit (oder wird auch wie Andi schrieb wieder angesaugt) und es bleibt nur ein Ölfilm im "Kringel" übrig.


    Dass der "Kringel" wirklich mal voll von Restöl wird kann ich mir nicht vorstellen, wenn man turnusmäßig wenigstens alle 2 Jahre alles sauber macht.


    Gruß Steffen


    PS: Bei mir handelt es sich allerdings nicht um einen H 1-1 sondern HB 2-9. Aber prinzipiell dürfte dass kein großer Unterschied sein, außer dass bei mir bauartbedingt das Tropfen (ohne "Kringel") sogar noch ausgeprägter ausfallen dürfte.

  • Ja wenn das so gut funktioniert und sich auch nicht zu setzt müsste ich das an meinem eigentlich auch machen, nur gibt es an meinem Vergaser keinen solchen Schlauch.

    Vielleicht sollte ich so einen Kringel in das Plasteabtropfdingens biegen, vielleicht hilft das auch?

    Meiner benimmt sich auch immer etwas unanständig, ich mach schon immer bevor ich in die Garage fahre den Hahn zu und dann erst den Motor aus.

  • nur gibt es an meinem Vergaser keinen solchen Schlauch.

    Dann sollte ja eigentlich so ein "Sabberlatz" am Vergaserflansch angeschraubt sein, oder nicht? Falls doch, vielleicht kann man da unten am Latz eine Art Auffangrinne anmodellieren? ;-)

    ich mach schon immer bevor ich in die Garage fahre den Hahn zu und dann erst den Motor aus.

    Ich ziehe beim finalen Abstellen des Motors immer den Choke. Ein zu frühes Schließen des BH könnte diese Praxis ad Absurdum führen ;-) Zumal ich vor der Garage noch nicht mal genau weiß, wie lange ich brauchen werde, um das Fahrzeug millimetergenau in seine finale Position zu bewegen.

  • Das mit dem Choke hab ich bisher so nur vor der Winterpause gemacht. Sozusagen die "letzte Ölung". Ansonsten springt er auch ohne dem gut an.

    Du hast meinen Beitrag wohl nicht richtig gelesen?

  • Gelesen schon, verstanden offensichtlich erst jetzt. Mir war nicht klar, dass du mit dem Plasteabtropfdingens vermutlich das Selbe meintest, wie ich mit dem Sabberlatz. Ich bin auch nicht im Bilde, welche Tropfschutzmaßnahmen es über die ganzen Jahre überhaupt serienmäßig gab.

  • Im Grunde genommen keine und da wo das Öl aus dem Vergaser am Unterboden nicht hin kommt hat man noch mit Graphitöl eingesprüht damits nicht rostet.