DDR-Pneumantreifen aufziehen lassen

  • Mahlzeit


    Ich habe letztens für meinen Trabant, sehr gute original DDR-Pneumantreifen (schlauchlos) ersteigert und will die bei Gelegenheit, auf die zu meinem Trabant zugehörigen Felgen aufziehen lassen.

    Nun die Fragen: Geht das ohne weiteres? Was muss ich beachten? Sollte ich mich für die Montierung eher an eine „Trabant-Werkstatt“, oder an eine normale Autowerkstatt wenden?


    PS: Ich bin dankbar für jede Antwort und bitte nicht von oben herab.


    Eins wäre noch zu sagen: Die Felgen mit den Pneumantreifen, sollen nur für besondere Ausfahrten, sowie für Trabi- und Oldtimertreffen genutzt werden.

    Für Alltagsfahrten, habe ich die Heidenauer -Trabantreifen aus aktueller Produktion.


    MfG

    Max

  • Bei Hump losen Felgen gibt es Werkstätten die es machen und welche die es nicht machen. Einfach fragen.

    Für schlauchlos ist es wichtig das die Reifenkante die an der Felge anliegt noch keine Beschädigungen hat sonst wird es nicht dicht.

  • Die Felgen sollten im Bett sehr glatt auf der Oberfläche sein und keine Narben/Krater haben.

    Oft ist bei gebrauchten und auch bei neu gepulverten/lackierten Felgen die Fläche nicht mehr 1A und ungegeignet für schlauchlose Diagonal.

    Die Außenkante der Flanke der Reifen muss auch glatt und geschmeidig sein.

    Wenn der Gummi da schon hart ist wird es kaum lange dicht sein.


    Es wäre nicht schlimm Schläuche einzuziehen, das war schon zu DDR Zeitem gängige Methode, weil es nie so gut und dauerhaft dicht war.

  • Ich habe zur Zeit 3 Pneumantreifen und einen Heidenauer Schlauchlos drauf. In letzterer Zeit verliert der Heidenauer Luft, die anderen halten.

  • Krapproter  Tim Vielen Dank für die Antworten!! :)

    Alles klar, sehr gut.

    Ich hatte nämlich auch schon in Erwägung gezogen, für den Fall das es nicht dicht wird, Schläuche einziehen zu lassen. :thumbup:

  • Die Montage ist grundsätzlich kein Problem, interessanter wirds beim Wuchten. Nicht jeder hat nen passenden Konus fürs Mittelloch.

    Aufnahme per Radbolzen ist prinzipiell möglich, hat aber auch kaum jemand für den Spannbereich.



    Montieren und wuchten kann ich übernehmen, wenn dir die Anreise nicht zu weit ist.

  • Ich hab auch schon welche mit Scheibenkleber abgedichtet. Will sicher der TÜV so nicht sehen, war dann aber perfekt dicht. Lediglich wenn man den Reifen wieder runter haben will, hat man etwas mehr Aufwand die Felge wieder sauber zu machen.

  • Der Sterni Vielen Dank für das Angebot!!

    Komme gern darauf zurück, ich würde dir Bescheid geben sobald alles gemacht ist.

    Die Felgen müssen nämlich noch zum Lackierer. :)

    Also wenn es das Wiesenburg bei Wildenfels ist, geht das klar. (Hab mal in deinem Profil geschaut) 8o

    Ich komme aus Mülsen. ^^

  • Kann ich dir auch machen in 01744 Dippoldiswalde.

  • Ist das Wiesenburg in Brandenburg (anhaltinisches Grenzgebiet).

    Falls du noch keinen Lackierer hast: Mir wird nachgesagt, dass ich das auch könnte ;)


    Will mich hier aber nicht aufdrängen.

  • tole72 vielen Dank!

    Wie oben schon geschrieben, ich lass erstmal die Felgen machen, danach geht‘s ans Eingemachte. :thumbsup:

    Ich werde trotzdem mal schauen, ob es eine Werkstatt in der Nähe gibt, die sowas mit machen. Ich sage auf jeden Fall Bescheid. :)


    Der Sterni Oh, Brandenburg ist mir dann doch etwas zu weit... ?(

    Trotzdem danke!!

    Ich freue mich sehr über eure Hilfsbereitschaft!! :saint::thumbup:

  • Die Felgen müssen nämlich noch zum Lackierer. :)

    Laß die vorher mal wieder gerade ziehen. Vor allem die alte Felgen mit Radkappenring können so richtig eiern und schwingen, da könnte manche Hulatänzerin noch was davon lernen.

  • Ein Sandstrahler kann auch Stahlfelgen verziehen (lassen) - falls sie vorm lackieren gestrahlt werden sollen...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Eigentlich sollte doch dazu jede Werkstatt in der Lage sein, es geht doch schließlich um Autoreifen und nicht sonst was. Wenn eine Werkstatt das nicht kann, würde ich dort auch mit einem neuen Auto nichtmal zum Ölwechsel hinfahren.

    Ansonsten hatte ich die Tage irgendwo im Netz beim Stöbern, ich weiß nicht ob es bei Zweitaktladen war, das passenden Werkzeug für Dein Vorhaben gesehen. Musst Du wissen, ob es sich lohnt sowas zu besitzen.

  • Sorry, ich muss mich korrigieren. Ich hatte eben nochmal meine zuletzt besuchten Seiten durchgestöbert, hätte ich wohl als erstes machen sollen. Ich suchte auch was für ein Simson SR2, war auf einer Seite die aber auch Trabizubehör anbieten. Und die Montierhilfen waren leider für ein MZ, obwohl sie unter PKW - Zubehör abgelegt war.

  • Was eine unqualifizierte Aussage...

    Jemanden eine unqualifizierte Aussage zu unterstellen, ist genauso unqualifiziert, wenn man keine Begründung liefert was daran unqualifiziert war.


    Bitte erkläre doch was deiner Meinung nach an seinen Ausführungen nicht richtig ist. :)


    Was soll für eine normale Reifenbude schwierig sein, einen Diagonalreifen auf eine Felge zu bringen und zu wuchten ( außer dem möglicherweise beim schon angesprochenen fehlen von Werkzeugen/Aufnahmen beim wuchten)?


    Ich hab hier einen Bekannten mit einer Werkstatt die sich auf Achsvermessung und Reifen spezialisiert hat. Die können das problemlos. Die haben aber auch alles was man für einen LK160 braucht.


    Das ist auch eine der wenigen Sachen wo ich mal in Fremdvergabe gehe....Achse (professionell) vermessen, Reifen aufziehen/wuchten und Klima füllen.

  • TIM

    Ist gut, ich fühle mich nicht beleidigt oder angegriffen.

    Anstatt zu sagen irgendwo im Netzt habe ich das und jenes Teil gefunden, hätte ich selbst erst nochmal nachgucken sollen.

    Ich denke darauf war die Reaktion bezogen, wie ich finde zu recht.

    Alles gut.;)

  • Aufziehen und wuchten kann Ich auch und Klimaanlagenservicegerät ist auch vorhanden, Achsvermessung ok, da fehlt mir ne Achsmessbühne.

  • Die Montage ist grundsätzlich kein Problem, interessanter wirds beim Wuchten. Nicht jeder hat nen passenden Konus fürs Mittelloch.

    aus dem Grund habe ich mir mal für 70 EUR einen Konus gekauft und nahm den jeweils zum Auswuchten mit.

    Mittlerweile habe ich 2 Trabantfreunde in der Umgebung, die selber Montage-/Wuchtgeräte haben :)