Vibrieren bei 100 km/h

  • Moin liebe Trabifahrergemeinde,


    meine Pappe fängt bei sehr genau 100 km/h ziemlich das vibrieren an...

    Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht oder evtl das gleiche Problem mit Lösungsansätzen?


    Lg

    aus dem Norden

    Ingo

  • Habe bei 100 kmh diese Erfahrung noch nicht gemacht, meiner kommt nicht auf 100. 8o

    Also erstmal Glückwunsch dazu.


    Wenn du die 100 kmh erreicht hast, versuch mal ganz leicht vom Gas zu gehen, das kann helfen und die Geschwindigkeit wird wahrscheinlich trotzdem gehalten. Komplett durchtreten mögen viele Trabis oft nicht.

  • Das ist gelinde gesagt Quark. 😛😁

    100 muss ein Trabant trotzdem schaffen.

    Auswuchten, Gelenkwellen prüfen, Achsgelenke prüfen.

    Ausgeschlagene Buchsen triggern auch eine leichte Unwucht.

  • Also erstmal danke für die bisherigen Antworten, ich fahre auch ungern vollgas... Also ich versuche schon das Gas so zu halten...

    Ich bin ja kein Kfz'ler an sich, aber könnte es sein das die Motorlagerung vllt nicht mehr so dolle ist...? Weil ich finde auch das sich mein Auspuff bei laufendem Motor sehr bewegt... Und da der Trabant ja kein Flexrohr hat welches die bewegungen abfedert... Hmm also meine Vermutung das bei 100kmh vllt soviele Vibrationen vom Motor kommen dass das restliche Auto auch so vibriert....


    Das ist gelinde gesagt Quark. 😛😁

    100 muss ein Trabant trotzdem schaffen.

    Auswuchten, Gelenkwellen prüfen, Achsgelenke prüfen.

    Ausgeschlagene Buchsen triggern auch eine leichte Unwucht.

    Ausgewuchtet sind die Räder, sind vllt 1000km erst drauf... Also vllt mal Achsteile checken

    Edited once, last by Mr. Bolle87: Ein Beitrag von Mr. Bolle87 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Motorlager kann sein, muss aber nicht, wohl eher nicht. Jedenfalls ist es so, das Du ein richtig defektes Motorlager auf jeden Fall spüren würdest. Und glaube mir, das willst Du nicht spüren. Und auch wenn es erst ein bißchen defekt ist, würdest es nicht erst bei bei Tempo 100 merken.

    Was kann noch in Frage kommen? Irgendwo was verdreck? Haben sich irgendwo Schrauben gelockert?...


    Was vibriert denn genau, alles, das Lenkrad....?

  • Motorlager kann sein, muss aber nicht, wohl eher nicht. Jedenfalls ist es so, das Du ein richtig defektes Motorlager auf jeden Fall spüren würdest. Und glaube mir, das willst Du nicht spüren. Und auch wenn es erst ein bißchen defekt ist, würdest es nicht erst bei bei Tempo 100 merken.

    Was kann noch in Frage kommen? Irgendwo was verdreck? Haben sich irgendwo Schrauben gelockert?...


    Was vibriert denn genau, alles, das Lenkrad....?

    Nein komplett fühlt es sich ab 100 kmh rauer an sag ich mal, jetzt nicht so das man sagen kann "man fährt eben schnell und nen trabi ist kein vibrationsarmes fahrzeug", sondern als ob ab der geschwindigkeit irgendein faktor der Vibration ins fahrzeug übertragen kann dazu kommt... Alles was unter 100 ist fühlt sich absolut gesund an... Ich mein, ich fahre eh sehr sehr selten mal 100 kmh aber, es fühlt sich doof gesagt falsch an 😂


    Abgeschmiert wird der Wagen mehr als regelmäßig... Wo sind denn noch Punkte wo man prüfmäßig ansetzen kann?

    Fettkappen vorne runter? Kann man da was festziehen oder sonstwas... Hab den Wagen jetzt 1 Jahr und bin sonst sehr begeistert von Zustand und "Laufkultur", aber ich muss mich da als ursprünglicher Nichtschrauber eben reinfuchsen was es alles gibt und was man abchecken kann und sollte

  • nur weil die Räder erst 1000km drauf sind, heißt es ja nicht das sie jetzt immer noch sauber laufen. Einmal z.b. eine bordsteinkante blöd erwischt und sie haben wieder Unwucht. Dazu passen die 100km/h sehr gut.


    Ansonsten die Vorderachse nicht nur abschmieren, sondern auch mal die Buchsen in den Querlenker, federgabel, laufbolzen auf spielfreiheit begutachten.

    Federgabel bekommt man ganz gut hin wenn man nur am Rad wackelt, oben und unten.

    Spurstangen und lenkgetriebe wenn man am Rad links und rechts anfasst und wackelt.

    Laufbolzen setze ich immer einen Schlüssel an den langen bolzen an, und ziehe auf beiden Seiten mit Gefühl Richtung fest, wenn sich das schwenklager dann aufm laufbolzen kippeln lässt ist die buchse verschlissen.


    Ansonsten fahre doch mal einen kleineren Gang sehr weit aus, ob die Vibration dann auch Auftritt. Vielleicht hat der Motor selbst ja auch eine kleine unwucht.


    Edit fragt gerade noch welche Antriebe verbaut sind? Scharniergelenke neigen bei erhöhtem Verschleiß auch zu komischen Sachen.

  • Die Ursachen von solchen Vibrationen können sehr vielfälltig sein, so dass man praktisch sagen könnte, prüfe einfach jedes Bauteil der Vorder-und Hinterachse.


    Insofern ist das als Frage hier eher die Suche nach der Nadel um Heuhaufen. Bei sowas ist es immer gut, wenn man mal einen "Profi" ans Steuer lässt, der eine Probefahrt macht.


    Es kann ja auch durchaus sein, dass es garkein Problem gibt und nur die "normalen" Erscheinungen rein aus der Unerfahrenheit heraus als fehlerhaft eingestuft werden, obwohl sie es garnicht sind.


    War es den vorher anders und wenn sich etwas verändert hat, wäre eine genauere Beschreibung was da wo wie genau vibriert zielführender.

    Ansonsten kann das wie Eingangs erwähnt quasi alles sein, bis hin zum Marder der sich in der Blattfeder eingeklemmt hat und dem bei 100 die Ohren wackeln.

  • bis hin zum Marder der sich in der Blattfeder eingeklemmt hat und dem bei 100 die Ohren wackeln.

    sorry für OT, aber :freude:

  • Als aller erstes testet man, ob es nur unter Last oder auch mit getretener Kupplung auftritt.

    Ist es beim Kupplung treten weg, dann kommts schonmal nich vom Fahrwerk.


    Und du kannst deine Vibrationen auf die Motorlager beschränken.


    Ich tippe aber auch auf die Räder. Evtl ein Gewicht verloren?

  • Naja, ne Bordsteinkante habe ich nicht erwischt und ich denke wenn die Räder unwucht haben sollte auch das Lenkrad sich dementsprechend bewegen...wenn ich falsch liege verbessert mich bitte...

    Das Phänomen hat der Wagen seitdem ich ihn habe...hab mich eben erst sehr spät getraut mal 100 zu fahren, ging mir mit meinem 34PS Mexiko Käfer damals nämlich nicht anders 😂😂😂 da wenig Leistung und fast Leistungsgrenze überwindung kostete


    Persönlich vom Gefühl her würde ich sagen das es ein Achsteil sein KÖNNTE... Ich bewege mich denke ich demnächst mal zu meinem Bekannten der auch ausm Osten kommt und auch so einen fährt, vllt kann er mir weiter helfen wenn ich mit meiner Laienuntersuchung nix finden sollte


    Btw ein Marder ist nicht in der Blattfeder verkantet 😂😂😂

  • warum machst du nicht einfach das, was man dir rät?


    Ruckizucki is der Fehler eingegrenzt.

  • warum machst du nicht einfach das, was man dir rät?


    Ruckizucki is der Fehler eingegrenzt.

    Habe ich vor 🙂 komme nur nicht täglich zum Pappe fahren/schrauben

    Aber sobald ich Erkenntnisse habe werde ich berichten

  • ^^das mit dem Mader finde ich auch gut. Sollte aber nicht ganz unmöglich sein.


    Hier kommt eine wahre Geschichte:

    Meine Oma arbeitete Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre in einer recht großen Werstatt bei uns im Ort, die Werkstatt gibs immer noch, mit großen VW-Autohaus. (Früher wurde da hauptsächlich der VW des Ostens repariert, jetzt der des Westend.) Eines Tages kam ein Kunde, der meldet merkwürdige Motor- und Fahrgeräusche. Beim Fahren war ihm wohl sehr unwohl. Er durfte sein Auto gleich da lassen. Als die Mechaniker die Motorhaube öffneten, mussten sie lachen, da hat tatsächlich ein Huhn gesessen, eingeklemmt zwischen Motor und Motorhaube. Und da meine Großeltern einen großen Garten hatten, nahm meine Oma das Huhn dorthin mit, Kanickel und Katzen waren eh schon im Garten und mussten täglich versorgt werden, da kam es auf ein Huhn nicht mehr drauf an. Der Kunde war übrigens einen Tag zuvor auf mehreren Dörfern unterwegs gewesen. Wem das Huhn gehörte könnte nicht ermittelt werden. Das Huhn legte fast täglich ein Ei und war zutraulich wie eine Katze oder Hund,setzte sich ständig neben uns oder auf den Schoß und holte sich Streicheleinheiten ab. Und wir Kinder haben gerne mit dem Huhn gespielt und gekuschelt. Geschlafen hat das Huhn mit einer Katze zusammen. Die Katze hat dem Huhn immer Mäuse gefangen.


    Also guck mal unter die Motorhaube, vielleicht sitzt da Euer neues Haustier. :thumbsup:(oder Sonntagsbraten)

  • Bolle, vielleicht hörst, lokalisierst und spürst Du die Ursachen besser, wenn Du mal jemand anderes mit Deinem Trabi 100 fahren lässt und Du auf dem Beifahrersitz oder Rückbank Platz nimmst.

  • Moin alle zusammen... Bin um eine Erkenntnis weiter... Bin endlich mal wieder zu einer Überlandfahrt gekommen und habe bei kurz über 100kmh dann mal den gang rausgenommen und rollen lassen... Also in Rollbetrieb alles normal... Die stärkeren Vibrationen ab 100kmh kommen vom Motor...

  • oder von den Antrieben, den wenn du 100 hältst, übertragen sie ja eine Kraft, wenn du einfach nur rollst drehen sie ja frei...



    Was du jetzt ausschließen kannst ist eine Unwucht an den Rädern, Spiel im vorderwagen (was aber nicht heißt das dort alles super sein muss).


    Verdächtig bleibt Motor, Getriebe, Antriebe.