Linkes Vorderrad ruckelt plötzlich auf der Autobahn.

  • Ich gebe Dir jetzt mal aunabhängig von allem anderen einen Tip:


    Besorge Dir eine Betriebsanleitung, ein "Wie helfe ich mir selbst" und schau mal in die Kaufberatung. Dort werden solche Grundsatzfragen recht umfassend beantwortet. Es ist heute nicht mehr "in", aber das intensive Studium der Betriebs-, Wartungs- und Pflegevorschriften hat wirklich gute Gründe. Es lohnt sich.


    für die komplette Lebensdauer abgeschmiert ist

    Ja.


    6206 2Z

    Gegen gekapselte Lager ist an sich nichts einzuwenden, ich baue auch keine offenen mehr ein. Aber es sollte, zumindest gemäß Originalhersteller, ein Lager mit verminderter Lagerluft, erkennbar am Nachsetzzeichen C2 sein.


    ist das normal auch dass auf der Verpackung Hydrauliköl steht

    Ja. Siehe Wartungs- und Betriebsvorschriften. ;)

  • Ich habe die Betriebsanleitung für den Trabi bevor ich ihn überhaupt gekauft habe besorgt und ja Auflage, und Baujahr stimmen überein, und ausführlich studiert, nur leider finde ich trotzdem auf viele Fragen keine Antwort, aber dafür gibts ja diese Foren 😉 Das Radlager habe ich bei Trabantwelt.de bestellt, daher gehe ich davon aus das es das richtige für den Trabi ist. Viele Grüße

  • Die Betriebsanleitung ist dann auch eine Anleitung für wenn alles in Betrieb ist. Wer eine Nummer weiter tüftelt, kann nicht um den WHIMS herum.

  • Das Getriebeöl ist ein Hydrauliköl wie es auch in den Getrieben vieler Werkzeugmaschinen vorzufinden ist, weil man (das Werk) festgestellt hat, dass es im Betrieb besser mit dem Freilauf harmoniert als andere Öle.

  • Und wenn es nicht das originale WHIMS sein soll, meine Empfehlung wäre tatsächlich die letzte Auflage, kannst Du die Reperaturanleitung als Reprint für 20€ bekommen.


    Aber wirklich lesen, besser kann man die Technik nicht verstehen lernen.

  • Das Radlager habe ich bei Trabantwelt.de bestellt, daher gehe ich davon aus das es das richtige für den Trabi ist.

    Ja, passen wird das schon, und vermutlich wird es auch eine Weile halten. Aber wenn auf dem Lager steht: "6206 2Z" dann ist es eben nicht genau das Richtige für den Trabi, weil es eben keine verminderte Lagerluft (C2) hat. Zu DDR-Zeiten war es natürlich auch nicht unüblich, auf Grund der Verfügbarkeit ersatzweise Standardlager mit normaler Lagerluft zu verwenden, aber wie lange das dann hielt, ist heute nicht mehr nachvollziehbar.


    Auf dem Lager sollte stehen: 6206 / C2 (für offen) oder für gekapselt: 6206 / C2 2RS oder 6206 / C2 2Z oder ähnliches. Aktuell ist es etwas schwierig, überhaupt etwas passendes zu finden. Außerdem sind Markenhersteller wie SKF oder FAG zu bevorzugen. Damit wird es nochmal dünner.


    Prinzipiell: Normteile wie Kugellager muss man nicht unbedingt beim Oldtimer-Discounter kaufen, wenn man sie auch woanders ohne "Katze im Sack" bekommen kann. Grundsätzlich habe ich zwar viel weniger Ressentiments gegenüber Trabantwelt, als viele andere hier, aber verschiedene Teile würde ich trotzdem nicht ungesehen dort kaufen.

    Viele Grüße

    Steffen


    PS: Trabantwelt ist definitiv kein schlechter Laden, ich habe in den letzten 5 Jahren kumulativ mehrere 1000 EUR dort ausgegeben und bin insgesamt eher zufrieden. Ich schaue mir aber vorher auch immer genauer an, was ich dort bestelle. Grund zur Reklamation hatte ich dennoch schon einige Male, aber es genügte immer ein einziger Anruf, um eine faire Lösung zu finden, die dann auch beiderseits eingehalten wurde.


    PPS: Sowohl gekapselte als auch ungekapselte 6206 / C2 von SKF scheint es gerade hier zu geben: https://www.rollerbearings.shop/ Vielleicht auch anderswo, Vor nicht allzu langer Zeit sah es temporär deutlich schlechter aus

  • Dem kann ich voll zustimmen. Dank des Internethandels bekommt man qualitativ hochwertige Normteile ja auch als Otto Normalverbraucher problemlos.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Mittlerweile nur 3 Stück auf Lager in 2RS1... ;-)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Oh, dann hatte ich entweder Glück, dass ich unmittelbar nachdem ich es hier gepostet hatte ein 10er Pack bestellt habe, oder ich bekomme am Montag eine Mail, dass diese Menge nicht mehr vorrätig ist ;-)


    Gunnar woher hast du die Information? Im Onlineshop sind sie immer noch in beliebiger Menge gelistet.

    Edited 2 times, last by Anne: Ein Beitrag von Fridl mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Weil ich auch einfach mal 10 Stück in den Warenkorb legen wollte. Siehe Bild...

  • Radlager neu machen, was wohl sonst...?

    Wie viele braucht man dafür bei einem Trabant von vor '84? Genau...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • 4 Stück, weil der früher schon einmal auf Gleichlauf vorn umgebaut wurde 8o

  • Und nicht mal dafür würde der Lagerbestand von 3 Stück reichen ;-)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Oh, jetzt wetteifern die Neider ;-)


    Falls die von mir bestellten 10 Stück geliefert werden: Ich brauche aktuell nur 4 davon und kann gerne welche abgeben. Vorne verwende ich übrigens offene.

  • Ich war auch hin und hergerissen was vorn angeht.

    Momentan fahre ich vorn originale DDR-Lager und zwar die,die original verbaut wurden (meiner hat jetzt die 29 TKM-Schwelle überschritten). Letztens hat's mir den Simmerring im Radlager gefetzt und ich sah wie viel Öl das LM47 in den Scharniergelenken trotz Förderscheiben in die Radlager abgibt.

    Also ich finde vorn gekapselte Lager bei Verwendung von LM47 in den Scharnieren als überflüssig.