Des Cookie17 Trabant 601

  • Das schöne an sehr vielen Teilen aus der DDR ist, dass sie relativ stark reparaturfreundlich sind.
    Mit ein wenig handwerklichem Geschick (das ich Dir durchaus zutraue) und etwas Erfahrung beim Löten, kannst Du die meisten Probleme des Magnetschalters selbst beheben. Sofern Du das angehen möchtest, eröffne dazu bitte einen neuen Thread.

    Das muss er überhaupt nicht.

    Hab hier denke ich, fast alles beschrieben. Beitrag 26

    Dein Anlasserproblem ist eigentlich ein Problem des Magnetschalters. Der ist relativ schnell gewechselt...…….

  • Du kannst deinen Motor auch gerne in einen Kofferraum schmeißen und damit zu mir kommen.

    Ich habe jetzt doch einen anderen Plan,

    Wie wär's damit den Plan nochmals zu ändern, das Geld für den Ringschlüssel in einer Zugfahrkarte/Mietwagen/Snappcar zu stecken, und auf Hegautrabis Angebot einzugehen? Du wirst dann mehr lernen als du jetzt ahnen kannst und die Investition wird sich schon sehr rasch in ersparte durchwachte Nächte, Frust, Zeit und Mehrkosten auszahlen.

    Dazu hat ein Blick auf dem Bodensee noch niemand geschadet.

  • Hat dir hier jemand zu einem Ringschlüssel geraten, denke nicht!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Wie gesagt Leute, liebend gerne, ich habe aber gerade noch eine Großbaustelle im Garten, wir bauen einen Pool, da muss ich zurzeit jeden Tag was dran machen, deshalb komme ich bis Ende des Monats hier nicht weg.

    Ich habe aber jetzt mit einer Werkstatt ausgemacht, die die richtigen Werkzeuge haben, dass die mir eben die Schwungscheibe abbauen, sodass ich weiter in den Motor komme, dann muss ich mir nicht extra einen Abzieher und einen leistungsstarken Schlagschrauber kaufen;)

    Anziehen werde ich die Mutter dann mit einem Drehmomentschlüssel, so wie natürlich alle anderen Schrauben auch, anziehen, die Drehmomente stehen ja Praktischerweise im WHIMS.

    Und wenn ich gar nicht weiterkomme, dann lasse ich das Ganze eben sein und fahre im Juli zum Hegau.


    Seid mir bitte nicht böse, das Pool Projekt ist eben schon eine Weile geplant und muss jetzt umgesetzt werden, dass der Trabant kaputt geht, war nicht geplant :)

  • Das ist überhaupt kein Problem und ich mag es wenn man ehrlich ist ;)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Viel Wind und Kein Gewitter, Alles Klar ,Oder?

  • Du kannst auch gerne deinen Motor einpacken und nach Wiesbaden kommen

  • Soo, das Gehäuse ist auseinander, die letzte Hürde steht aber noch bevor,

    Bevor ich die Kurbelwelle rausnehmen kann, muss ich noch das Zündungsgehäuse abbauen, dass mit 2 Schlitzschrauben am Motorblock befestigt ist.

    Kennt ihr da einen Trick wie man die am

    Besten Abbekommt, denn die sind sehr fest angezogen und ich will mir nicht das Gewinde zerstören.

  • Die Schrauben machen oft Probleme. Erstmal schön mit Rostlöser einweichen. Dann brauchst du einen sehr gut passenden Schraubendreher wo man auch mal hinten zart draufschlagen kann und viel Gefühl. Wärme ist auch nicht verkehrt. Oft brechen sie aber trotzdem ab. Dann ist aus bohren angesagt.

  • Schrauben mit einem Schlagdreher entfernen, dabei kann auch eine oder beide ab reißen.

    Zündgebergehäuse nur vorsichtig raus hebeln, wenn das fest sitzt, dann mit warm /kalt weiter probieren.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Das würde ich bei M5 eher sein lassen. Die Linksrausdreher brechen da auch sehr schnell ab und dann hast du da schon fast verloren da die Dinger gehärtet sind.

    Es gibt zu diesem Thema schon reichlich geschriebenes, einfach mal durchlesen.

  • Leider war ich ja noch nicht in der Lage die Kurbelwelle rauszunehmen, hier aber Trotzdem mal Bilder von den Beiden Drehschiebern, der Kurbelwelle, und der Gehäuseunterseite.


    Das würde ich bei M5 eher sein lassen. Die Linksrausdreher brechen da auch sehr schnell ab und dann hast du da schon fast verloren da die Dinger gehärtet sind.

    Es gibt zu diesem Thema schon reichlich geschriebenes, einfach mal durchlesen.

    Alles klar, danke.

  • Diese sogenannten Linksausdreher funktionieren nur wenn mal ein Kopf abgerissen ist und der Rest vom Gewinde relativ lose in der Gewindebohrung sitzt.


    Da im Fall dieser Zündgehäuseschrauben die Köpfe abreißen, der Schlitz des Kopfs defekt ist oder man den Kopf abgebohrt hat weil die Schraube ansich meist festgegammelt ist, werden die Linksausdreher nicht funktionieren. Die drücken nur das Loch oben noch breiter und brechen dann auch gleich ab.

  • du bist jetzt an einem Punkt an gekommen wo du Hilfe an nehmen solltest!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Mit dem Kuhfuß schaffst du das auf jeden Fall. 😃

    Hast du denn schon dir dazu was durchgelesen?