Schaltplan 6v EBZA

  • Hallo allerseits,

    habe mir bei Trabantwelt.de das Umbauset für die 6v-Unterbrecherzündung auf 6v-ebza gekauft und nach Anleitung eingebaut. Bin mir jetzt beim Anschließen unsicher. Leider finde ich im Internet auch nach mehrmaliger Suche keinen Schaltplan für die 6v-ebza mit den drei Kabeln (weiß, schwarz, braun) wie sie bei mir vorhanden ist. Im Lieferumfang war auch keiner drin. Kann jemand weiterhelfen? Habe das Thema auch in der Suchfunktion nicht gefunden.

  • Nun ja. Ein Produkt ohne (verständliche) Einbauanleitung und Betriebsanleitung ist grundsätzlich mangelhaft.

    Mein erster Anruf wäre auf jeden Fall beim Verkäufer.

  • Das ist ein Trabantweltprodukt wo immer das auch her ist. Eine 6V EBZA gab es nie.

    Insofern kannst du nur beim Verkäufer fragen wenn du unsicher bist.

  • An den Anschlüssen der Platine steht bestimmt 6V (oben) - 2 (mitte) - 1 (unten).


    An die 6V kommt dein Zündungsplus, an die 2 Zündspule Zylinder 2 und an die 1 Zylinder 1, Masse kommt vom Gehäuse.


    Verlinke dir hier mal ein Video:


    Trabant E-Zündung EZ-2 einbauen


    Ist zwar für 12V, aber der Anschluß ist gleich.

  • ....

    Eine 6V EBZA gab es nie.

    ...


    Sicher? Ich meine mal eine in einem grünlich oder grau mit Hammerschlaglack lackiertem Blechgehäuse aus Staßfurt gesehen zu haben. Ich nehme an, ein Nach-/Umrüstteil. Dem 12V- recht ähnlich.

  • Sicher? Ich meine mal eine in einem grünlich oder grau mit Hammerschlaglack lackiertem Blechgehäuse aus Staßfurt gesehen zu haben. Ich nehme an, ein Nach-/Umrüstteil. Dem 12V- recht ähnlich.

    Meinst du diese hier?

  • Könnte sein. Hatte die irgendwie anders, kleiner in Erinnerung... Mit dem Hirn und den Erinnerungen ist ja aber bekanntlich so eine Sache. ^^

  • AlexAUT du hast doch glaube ich diese DDR 6Volt EBZA in deinem gehabt? Kannst du mal Bilder zeigen?

  • EBZA gab es nicht direkt mit 6V, es gab mehrere Transitorzündungen für den Trabant mit 6V, die basierten aber auf der Unterbrechergrundplatte. Eine Version wurde bei uns im VEB CAS Stassfurt von meinen Vater und seiner Brigade entwickelt und später glaube von Robotron gebaut und dann gab es naoch die TZA 3 vom VEB TSB Berlin, diese hatte Marlene mal eingebaut.


  • Dann habe ich es ja richtig gemacht. Habe mich an den Schaltplan von der DDR 12v EBZA gehalten den ich gefunden hab. Erschien mir auch am logischsten. Ich stelle den mal hier rein.

  • Gibts auch ein Bild vom Innenleben?

    Ist gerade was bei eBay drinne, unter dem auch Begriff tza3, mit Bildern ohne Deckel drauf.

  • Wenn ich sage es gab nie eine 6V EBZA, dann meine ich selbstverständlich serienmäßig vom Werk aus.

    Vermessenerweise war ich der irrigen Annahme das wäre klar.


    Natürlich gab es div. geänderte Zündanlagen aus dem Zubehör und Heimbastlerbereich.


    Vermutlich wird aber auch Trabantwelt keine solche verkaufen aus der Zeit, sondern die Frage war ja nach dem aktuellen Produkt.

  • Gibts auch ein Bild vom Innenleben?

    Kann ich mal machen. Ich hab das Teil damals wieder ausgebaut, weil mir damit ein Zylinder ausgestiegen ist. Wahrscheinlich zuwenig Feuer an den Kontakten ;-)

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Ich würde dieses Teil gerne erforschen, um es für die Nachwelt zu dokumentieren. Kriegst Du hinterher unversehrt zurück.

    Geht das?


    MfG

    hjs

  • Ich such das Teil morgen mal raus.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Wenn ich sage es gab nie eine 6V EBZA, dann meine ich selbstverständlich serienmäßig vom Werk aus.

    Vermessenerweise war ich der irrigen Annahme das klar.


    ...

    Ich hab mir das schon gedacht aber 'nie' war mir zu absolut und allumfassend. ;)

  • Ich habe hier selber noch so ein Ding wo unklar ist wie, was, wo usw.....

    Ein EBZA Prototyp.......8)