Trabant/ Besitzer Vortstellung

  • Hallo liebe Trabantbesitzer,

    mein Trabant (Manfred) erblickte am 30 August 1983 das Tageslicht (Trabant P601 S-Deluxe 6V Champagner-Beige mit weißem Dach) und kam am 18.02.2018 zu mir bzw. wurde von meinem Vater und mir aus der Garage des Verkäufers befreit. :)

    Zu mir, ich Franz bin 21 Jahre jung und komme aus Berlin.


    Falls jemand fragt wie man in dem Alter auf die Idee kommt sich einen Trabent zu kaufen ich weiß es auch nicht. :thumbsup:


    Hatte mir bereits mit 17 eine S51 6V in grün gekauft und war einfach nur begeistert.

    Mein Manfred wurde 2018 nach 7 Jahren Standzeit komplett bis auf die Karosse zerlegt und neu aufgebaut. (Schweller wechseln, Geweh schweißen, Radkästen, ....).

    Nach einer Rekordzeit von 4 Monaten (jedes Wochenende geschraubt) ging es zum ersten mal zum TÜV, auf anhieb Bestanden.:)

    Manfred wird fast nur an schön Wetter Tagen ausgefahren. Es ist immer wieder eine Freude die Garage zu öffnen und so eine Schönheit der DDR zu sehen.


    Jetzt noch ein paar Bilder für euch :)

  • Willkommen im Club sieht ja erstmal ordentlich aus . 👍

  • Das sieht nach einer Notinstandsetzung aus, wenn der nicht weiter zerlegt wurde.

    Willkommen hier! :-)

  • Herzlich willkommen.

  • Willkommen in der Runde! :)
    Ich musste jetzt erstmal nachschauen, wo im Berliner Speckgürtel denn NewYork ist ;)
    Schön, dass ihr euern Manni gerettet habt und er noch mit 6V unterwegs ist! Von den Anfang -80ern sind da schon viele verbastelt oder halt geschreddert.
    Zeig gern noch ein paar mehr Bilder!



    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,

    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!











  • NY ist Niesky, Niederschlesischer Oberlausitzkreis

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Da noch ein paar mehr Bildern gefragt wurde habe ich mal noch 3 rausgesucht.

    Danke für euer positives Feedback:love:


    Quote

    Das sieht nach einer Notinstandsetzung aus, wenn der nicht weiter zerlegt wurde.

    Wir haben alle Roststellen die wir gefunden haben beseitigt.

    Fahrwerk, Bremsen neu für den TÜV.

    Und meine größte Freude ist auch das Manfred mit 6V Unterbrecher super läuft.

    Musste aber auch erstmal lernen Unterbrecher richtig einzustellen.:D

  • Und der Prüfer hat nichts zu den autogenen Schweißnähten gesagt oder hat er sie einfach nur nicht gesehen?

  • Die Radschalen autogen einschweißen find ich gut. Am Geweih eher nicht.

    Irgendwie sieht der ganze Unterboden recht dick vollgeschmaddert aus mit Unterbodenschutz und dann autogen dran rumschweißen ohne was abzumachen?

  • Da wo geschweißt wurde, wurde vorher natürlich alles sauber gemacht.

    Der TÜV Mensch hatte nichts dagegen.

    Wir hatten vorher mit Ihm gesprochen.

    Er wollte die Schweißstellen am Geweih blank sehen und hatte sie dann für gut befunden.

    Der Unterbodenschutz wurde komplett entfernt und erneuert.