Trabant 1.1 Tank 42 Liter

  • Danke. Was ist für ein Tankgeber drin? Die Leitungen durch den Innenraum gefällt mir nicht so richtig. Dort liegt mein Reserverad. Gut... die könnte man ja auch nach vorn weg führen. Drunter wäre schöner. Wie groß ist der Abstand zwischen Tank und Boden und zwischen Tank und Querträger (Tittenhalter)?

  • Wie schon weiter vorn beschrieben, eine VW Inlinepumpe, da hängt der Tankgeber mit drann. Ich habe es gebaut, wie ich es für richtig halte und anders geht es nicht, und wie man auch erkennen kann, ist das Reserverad keinProblem... Aber für den Preis, den der Gutachter berechnet hat bei Classic Data, kann ich dir einen bauen, wenn du Ihn mir hinstellst und Zeit hast...

    Edited 3 times, last by JL ().

  • ..einen was?


    Wegen dem Abstand: man könnte ja den Ausschnitt für die Pumpe im Bodenblech größer machen und die Leitungen gleich dort wieder hinaus führen. Ich hab die Plasteleitungen von VW drin. Da reicht 1cm. Den Ausschnitt kann man ja mit einer Mütze aus Blech abdecken.


    Der Geber dürfte dann ja auch 200Ohm haben wie meiner aus Passat 3C aber ihm fehlt der dritte Anschluß. Das wird was zum zaubern ;)


    Zeit?!? :D Der muß täglich laufen.


    Edit: Der Tank hat Zeit, nicht das Auto. ;)

  • Und wenn man nichts findet dann muss man halt den den man hat wieder instandsetzen. Ist letztendlich auch ganz normale Blechbearbeitung, nur die Nähte müssen halt ordentlich dicht sein. Danach eventuell eine Tankversiegelung und spätestens dann ist er dicht.

  • Wenn dein Tank nur mit Siegel dicht wird lass es bitte lieber...


    Ich finde es eben nicht als "normale" Blecharbeit. Man sollte in dem Fall schon wissen was man wie tut und vor allem Schweißen können.

  • Wie ich schrieb, die Nähte sollten dicht sein, damit ist wohl klar das derjenige auch schweißen können muss. Die Anfertigung der Rep. Bleche ist die gleiche Arbeit wie an der Karosse.