Freier Platz bei den Klavierschaltern

  • Hallo 500ter und 600ter Freunde,


    mal eine kurze Frage:

    bin zwar noch nicht soweit mit meiner Restauration, aber ich überlege schon lange

    wo ich den Schalter für die Warnblinkanlage hinmache ohne am jungfräulichen Armaturenbrett

    was zu bohren. Jetzt bin ich auf den Plan gekommen den freien Schalter an der Schalterleiste

    zu nutzen mit dann integrierter LED Kontrolleuchte. Technisch ist das für mich kein Problem,

    das müsste doch gehen oder???


    Gruß Jürgen

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Auf dem Papier brauchts dafür aber auch eine Kontrollleuchte.


    Alternativ passt da auch der An / Ausschalter fürs versteckte Radio oder auch ein Zigarrenanzünder....

  • Mossi


    mit dann integrierter LED Kontrolleuchte



    Sollte aus technischer Sicht ausreichend sein, aber Ich würde trotzdem einen Prüfer vorher konsultieren.

  • Das wird mittlerweile akzeptiert, hat aber in D. keine rechtliche Grundlage, da die StVZO § 53 a (4) 3 nur von einer Leuchte spricht.

  • Habe ich ja geschrieben Mossi, eine LED Kontolleuchte reinbasteln.;)

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    Edited once, last by 600ter ().

  • Habe ich ja geschrieben Mossi, eine LED Kontolleuchte reinbasteln.;)

    wenn du Bilder dazu hast oder die Idee mal hier posten würdest ?

  • klar mache ich wenn es fertig ist:thumbup:

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Kannst du so machen hab ich auch so.Brauch man das Armaturenbrett nicht verbohren.

    Gruß Bommel:thumbsup:

  • Genauso habe ich mir das vorgestellt !!!:thumbsup:


    Danke Bommel

    Gruß nach Köthen

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Eine kleine rote LED in dem Dreieck-Symbol oberhalb vom Schalter könnte ich mir auch gut vorstellen:/


    Wenn du das so baust, dann könntest du ja mal einen kleinen Schaltplan hier posten?

    Edited 2 times, last by Tim ().

  • Bei der Schalter Taste ist ein Hohlraum unten drunter. Da würde ich eine LED hineimmachen. Dann brauchst du nirgendwo Löcher bohren und es ist unauffällig und trotzdem zu sehen wenn sie leuchtet.


    Ich habe bei meinem den Aschenbecher dafür umfunktioniert, um den Schalter inklusive Kontrolllampe unterzubringen.

  • Ich finde gut das ihr dieses thema aufgemacht habt.


    Da ich mir schon Stunden den Kopf zerbrochen habe wo unter bringen ohne schaden bzw große veränderungen zu haben.


    wuste bisher nicht einmal das eine Klaviertaste leer ist bzw nicht belegt.


    Eure Kreativen lösungen sind sehr gut umgesetzt und bieten möglichkeiten dies auch umzusetzten oder als vorbild zur entwiklung einer ähnlichen lösung zu dienen.

  • Ich denke das Thema ist genug mit Nebensächligkeiten zugetextet.

    Zurück zum Thema. Mich würde da auch interessieren wie man dann diesen Kippschalter zum Warnblinkschalter macht, bzw verkabelt. Ich habe ja bei mir den originalen Druckschalter verwendet inklusive Relais und dazugehörigen Kabel.

    Bei dem Schalter müsste man sich da ja selbst was einfallen lassen das das dann auch ordnungsgemäß funktioniert, auch eventuell mit Hänger.

  • Moin Klapproter,


    sehr schön so viele gute Ideen zu hören. Da ich ja elektrisch vorbelastet bin (schönes Wortspiel)

    mache ich mir da auch keine Sorgen die Sache zu realisieren, es wird nur eine Verdrahtungssache sein.

    Werde mir mal einen Plan machen, ist ne Fleißaufgabe.

    Habe schon ganz andere Sachen kaputt bekommen:D:D

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    Edited once, last by 600ter ().

  • Diese Kabelgeschichten sind leider nicht so mein Ding, da bin ich immer froh wenn ich wenigstens ein genauen Plan dazu habe. An meinem 600er Kombi hatte ich auch immer Probleme mit der Blinkerei, vorallem wenn der Hänger dran war und ich den Warnblinker angemacht habe ist mir öfters der Blinkgeber kaputt gegangen. Ganz gelöst habe ich das Problem an diesem Auto nie. An meinem jetzigen 500er funktioniert es.

  • Hab auf die Schnelle mal 2 Schaltpläne entworfen:

    1:

    Hier wird einfach eine Verbindung unter Umgehung des LSS hergestellt. Die Dioden verhindern ein "Rückstrom" auf den jeweilig anderen Blinker wenn geblinkt wird.

    2:

    Etwas anspruchsvoller und mehr Bauteile.

    Über den LSS werden die Relais geschalten. Diese schalten den BlinkSpannung durch.

    Über die beiden Dioden wird ebenfalls bestrommt wenn der WBS betätigt wird.

    Weiterer Vorteil: der gesamte Blinkerstrom geht über das Relais, nicht mehr über den LSS.


    Ich habe diese Schaltung selber in Verwendung da ich mit den Relais zwischen Brems-/Blinklicht umschalten kann (bei 2 Kammer Leuchte),wobei Blinker immer Vorrang hat.

    Die ganze Schaltung is auf einer Rasterplatine verbaut,ausgegossen und nicht größer als eine Streichholzschachtel.


    Verwendung bei beiden: elektronischer Blinkgeber!

  • Ohne die Puristen jetzt zu verschrecken. ich habe ja jahrelang Umbauten oder Restaurierungen an

    Motorrädern gemacht, mit M-Unit von Motogadget und auch lastunabhängigen Blinkrelais. Denen ist egal

    was da für eine Wattzahl dran hängt, er regelt immer wieder die genaue Blinkfrequenz. Egal ob

    im Solobetrieb oder mit Hänger oder Warnblink.

    Was würde also gegen solchen Blinkgeber sprechen, ich werde es mal testen??

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • 600ter :


    ...die fehlende Überwachung/Anzeige bei Ausfall einer Blinkleuchte


    P60W :


    Die erste Variante funktioniert nur bei Zündung ein, WBA muß aber auch bei Zündung aus arbeiten können. In der zweiten fehlt die Kontrolle für die WBA.