Batterie kaufen

  • Ich müsste also mit einem Maulschlüssel o.ä. direkt über der Batterie hantieren, um z.B. was zu machen?

    Dann müsste der Schlüssel nur noch mit beiden Seiten genau auf die beiden eingesenkten Batteriepole fallen. Oder eine Seite auf Plus und die andere auf ein blankes Masseteil.


    Das sind zwar zwei relativ unglaubwürdige Szenarien, aber wenn man es vermeiden kann, sollte man das mit einer Polkappe tun.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited 2 times, last by bepone ().

  • Es gibt nichts, was es nicht gibt oder nicht passieren kann - glaub mir. Ungeschickt (oder unvorsichtig) lässt grüßen...:rolleyes:;)

    Ein abgedeckter Pol ist sicher, ganz einfach...:)

  • So ist es. Was ist dir lieber Bepone, ein Handgriff und die Abdeckung sitzt, oder es knallt oder dir platzt gar der Akku? Schöne, unnötige Sauerei.

    Und nochmal, die Haube ist nicht nur aus Duroplast, sondern Verbundstoff mit Metall, was eben auch in Nähe des Pluspols verläuft.

    Bei manchen neueren Batterien sollte man sich sogar was für die Halteschiene überlegen, die recht nah an die Pole rückt.

  • Hab gerade eben eine neue Batterie einbauen müssen. Wieder das gleiche Erzeugnis von Thomas Philipps. Der Vorgänger hatte genau fünf Jahre gemacht. Der Preis ist gleich geblieben.

    Daraus ergeben sich bei mir die Aufwendungen für Batterie in Höhe von monatlich 50 Cent.


    MfG

    hjs

  • Da komme ich bald heran. Ich habe meine Energizer bei Norma gekauft. Das ist jetzt gut 8 Jahre her. Ich glaube, der Preis war bei 50 Euro. Trotz stiefmütterlicher Behandlung gab es noch kein Problem.

  • Also wenn ihr solche Monatskostenhochrechnungen anfangt dann hab ich ja schwer zu tun mit rechnen. Ich komme da auf einen monatlichen Preis von 0,18€.

    (reichlich 13 Jahre alt und knapp 30€, Praktiker Bm)

  • Auf die von Th. Phillips schwöre ich im 12V-Sektor ja ebenfalls. Wenn die zu dem sehr fairen Preis etwa 5 Jahre halten, haben sie ihr Geld verdient. Meine älteste ist jetzt ca. 3 Jahre im Einsatz. Schaun wa mal...;)

  • Einen Tipp gebe ich noch. Vielleicht kann ihn jemand gebrauchen.

    Für meinen alten Passat brauchte ich vor gut 2 Jahren eine neue Batterie. Weil es nicht zeitkritisch war, habe ich mal Amazon getestet. Ein Markenprodukt und konkurrenzlos günstig. Nach Einsendung eines Entsorgungsbelegs sollte es 7,50€ zurück geben.

    Der Beleg war nicht einfach. Obwohl der Wertstoffhof annehmen sollte, haben sie mich fortgeschickt. Das Schadstoffmobil wollte keinen Entsorgungsnachweis ausstellen, obwohl sie laut Gesetz dazu verpflichtet sind.

    Für eine freie Werkstatt habe ich dann einen Beleg vorbereitet, der mir mit Stempel unterschrieben wurde. Den habe ich gescannt und an Amazon geschickt.

    So hat mich die 60Ah von V... keine 60 Euro gekostet.

  • Ein fast verdächtig niedriger Preis, gerade für V.... :/

    Ich habe kürzlich erst 2 Batterien auf dem Wertstoffhof abgegeben und - wie immer - völlig problemlos meine Entsorgungsbelege bekommen. Erstaunlich, dass Dein Wertstoffhof die Annahme verweigert hat. Genau für sowas sind die doch u.a. da! :hä:

  • Eigentlich stand es zumindest vor 2 Jahren genau so in unserer Abfallsatzung. Halte dann jeder davon das, was er will.

    Laut Gesetz ist auch jeder, der Altakkus zurücknimmt verpflichtet, einen Entsorgungsnachweis auszustellen. Eigentlich.