Corona COVID 19

  • Tim, die Betonung zur Meldung liegt ausschließlich auf: "könnte" - sie hat aber nicht. Und wenn ich an der Reihe bin, werde ich mich auch umgehend Impfen lassen. 8)

    Ohne Mimik und Gestik muss man halt doch ab und zu mal nachfragen ;)

  • Tetanus≠Covid19

    Kann man also nicht vergleichen.

    Er wollte darlegen, mit Beispielen, auf welchen Wege Impfstoffe den Geimpften schützen und wie wirkungsvoll, auch in Bedacht auf seine Mitmenschen, weil nunmal oft nur die Gefahr einer Erkrankung verhindert werden kann, nicht unbedingt die der Infektionsfähigkeit.

  • Wurde neulich nicht schon mal kundgetan, daß die Impfung wahrscheinlich nicht die Ansteckung und Übertragung, sondern nur den Ausbruch von Covid19 verhindert?

  • Ja.


    Gucke gerade nach OP-Masken im Netzt. Auf vielen Seiten mittlerweile wieder ausverkauft oder sehr lange Lieferzeiten. Verordnung hin oder her, wenn ich Essen einkaufen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit muss, benutze ich dann halt die Stoffmasken weiter.

    Zudem ist ausdrückluch keine Entlastung der Bürger oder Kostenerstattung wegen der neuen Maskenpflicht geplant.


    Zuerst hieß es Masken sind unnötig, dann waren sie plötzlich doch nötig in allen Varianten und jetzt geht es nur noch mit med.Masken. :schulterzuck::haeman::doof:


    Sehr glaubwürdig alles, mein Vertrauen in die Politik ist jetzt auch dahin.

  • https://www.omnicalculator.com/health/impfterminrechner

    Gerade im Netzt gefunden, man kann angeblich berechnen, wann man mit der Coronaimpfung an der Reihe ist. Wer's glaubt.... Ich nicht. Bin angeblich noch vor dem 25.2. dran. Frage mich nur nach wie vor, woher die Behörden wissen wollen das ich noch in der Pflege aktiv bin, da ich z.Z. direkt bei jemanden in der Häuslichkeit angestellt bin. Nach welcher Liste wird da vorgegangen oder welche Datensätze werde da abgefragt? Die schon vor Jahren geplante Datenbank für Pflegefachkräfte wurde nie umgesetzt.

  • Ich habe im April 300 Einwegmasken gekauft. Und die werden genutzt und aufgebraucht. Ich denke nicht im Traum daran, die wegzuwerfen und für ein Schweinegeld FFP2 zu kaufen, die genauso viel oder wenig schützen.

    Bin schon gespannt, ob ein Volkspolizist in der Kaufhalle deshalb eine Diskussion vom Zaune bricht. Und falls ja, werde ich ihn an die Verkäuferinnen und Kassiererinnen verweisen, die ohne Maske auf meine Einkäufe rotzen. Wird interessant. 😷



    Gemäß Terminberechnung wäre ich zwischen August 2021 und Februar 2022 mit der ersten Impfung dran. 🙈

  • Auf Welt.de gefunden :



    Steuerförderung für Computer: Wer sich „bestimmte digitale Wirtschaftsgüter“ zulegt, soll das noch im Jahr der Anschaffung ganz von der Steuer absetzen können – rückwirkend zum 1. Januar. Es geht um „Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung“.



    Toll, wir haben coronabedingt, wie so viele, diese Ausgabe noch im alten Jahr getätigt. Bei uns der Kinder zwecks drohenden Homeschcooling wegen. Werfe der Regierung mal Absicht vor, war bestimmt schon länger geplant aber bewusst jetzt erst umgesetzt und veröffentlicht, damit sie sich wieder mit ihren sozialen Taten schmücken können. Genauso wie der Olaf Scholz mit seinen ach so schnellen Firmenhilfen.

  • Ja.


    Gucke gerade nach OP-Masken im Netzt. Auf vielen Seiten mittlerweile wieder ausverkauft oder sehr lange Lieferzeiten.


    Zuerst hieß es Masken sind unnötig, dann waren sie plötzlich doch nötig in allen Varianten und jetzt geht es nur noch mit med.Masken. :schulterzuck::haeman::doof:

    Gibt's heute im 10er-Pack für 2 99 bei Norma (wenn es noch welche gibt) ;)

    Wir haben genug OP-Masken am Lager, glücklicherweise sind die nun doch nicht wertlos geworden.

    Dass sehr viele der Stofffetzen das waren und sind, hatten wir ja schon mehrfach vermutet. Inzw. scheint diese Erkenntnis auch oben angekommen zu sein.

  • das hat nichts mit oben angekommen zu tun.

    Das liegt meiner Meinung eher daran das damals nichts verfügbar war, und sie die Lager jetzt aufgefüllt haben, und nu sind genug da und müssen weg, also beschlissen wir einfach das die stofffetzen nicht mehr reichen...

    Alles eine Frage des Geldes, und so ist der Verkauf sicher und der Rubel rollt...

  • Bin mir nicht sicher, aber möglicherweise habe ich die neuen Maskierungsbestimmungen so verstanden: "Medizinische Masken" sind gefordert.


    (1) OP-Masken, im Sprachgebrauch die s.g. blau/weißen Einwegmasken, die ich jetzt schon gebrauche, für 15…60 Cent;

    (2) FFP2-Masken, die teuren bei uns für 6…8 Euro.


    Sprachgebrauch der Politiker: „Medizinische Masken“? Sicherlich nur, um selbergebastelte und Designer-Ware klipp und klar auszuschließen. Oder?

  • ffp2 bekommst auch für 3€ das Stück, vom Großhändler, aus wohl weniger aus China...


    Und im netzt bekommst sie von seriousen Anbietern auch für ungefähr den Preis.


    Von 10stück für 15€ reden wir lieber nicht...

  • nu sind genug da und müssen weg, also beschlissen wir einfach das die stofffetzen nicht mehr reichen...

    Alles eine Frage des Geldes, und so ist der Verkauf sicher und der Rubel rollt...

    Genau so ist es.


    Die selbergebastelten Stoffetzen haben noch nie gereicht - das hat nur niemand öffentlich kundgetan, weil zu Anfang ja von keiner Art Maske genug da waren. Davor hieß es sogar, daß Masken überhaupt nichts nützen und es deshalb keine Maskenpflicht geben würde - später kam sie dann doch. Man war aber vorerst mit Omas handgeklöppelten Pseudomasken zufrieden.


    Und jetzt, wo die FFP2-Masken bereits die Hälfte ihrer offiziellen Haltbarkeits- bzw. Lagerzeit hinter sich haben, müssen sie möglichst ohne größere Verluste unters Volk gebracht werden. Ein Schelm...

  • ch habe im April 300 Einwegmasken gekauft. Und die werden genutzt und aufgebraucht. Ich denke nicht im Traum daran, die wegzuwerfen und für ein Schweinegeld FFP2 zu kaufen,

    Bin schon gespannt, ob ein Volkspolizist in der Kaufhalle deshalb eine Diskussion vom Zaune bricht.

    Super, da kannst du ja richtig stolz auf dich sein. vor dir hatte ich eigentlich ein wenig mehr Weitsicht erwartet. Stattdessen fabulierst du hier öffentlich, welche Regeln du vorsätzlich und ohne Not zu brechen gedenkst, und mit welchen völlig unnötigen Diskussionen du anderen Leuten, die überhaupt nichts dafür können, auf die Nerven gehen willst. Neben den "Volkspolizisten" sind in der Regel auch andere unbeteiligte Kunden in der Kaufhalle die Leidtragenden, die einfach nur ihre Brötchen holen wollen, und so unnötig aufgehalten werden, und somit auch länger unerwünschte Kontakte haben müssen als nötig.


    Nebenbei bemerkt: Laut bundesweiter Vorgabe ist FFP2 aktuell (noch) nicht zwingend erforderlich (außer in Bayern ;-) ). Einfache OP-Masken tun es wohl auch. Lediglich die einfachen Stoffmasken sollen nicht mehr ausreichend sein. Und ob man deine Einwegmasken aus der Entfernung von OP-Masken unterscheiden kann ... Du kannst es auch einfach stillschweigend ausprobieren, anstatt es hier öffentlich auszuposaunen.


    Außerdem: Wer sagt, dass du deine 300 Einwegmasken wegwerfen sollst? Ich gehe fest davon aus, dass die Maskenpflicht eines Tages, wieder aufgehoben wird. Ich gehe aber genau so fest davon aus, dass es danach weiterhin die Empfehlung geben wird, an bestimmten Orten Masken zu tragen. Da werden wir noch genügend Gelegenheiten haben, die angesammelten Vorräte an Masken aufzubrauchen. So wie es ja in vielen asiatischen Ländern seit der ersten SARS-Welle gang und gebe ist.


    Gruß Steffen

  • Ganz ruhig. Es sollen wohl nur Halstücher, Rollkragenpullover und Eigenbaumasken verschwinden. Vermutlich, weil es da wieder so Spezialisten gab, die sich ein EInkaufsnetz über den Nischel gezogen haben, oder löchrige Masken, wie dieser Afd- MdB, der dann erkrankt ist. Man kann also inskünftig geruhsam mit der blauen EInwegmaske ebenso wie mit einer FFP2 rumlaufen. Obs das jetzt bringt, ist zwar fraglich, aber die geneigte Öffentlichkeit erwartet ja angesichts der nur langsam sinkenden Infektionszahlen irgendwelche Maßnahmen.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Ist doch egal, ob was was hilft. Hauptsache Aktionismus.


    Bei uns haben sie vor 10 Tagen eine "Maskenpflicht an Rodelhaengen" eingefuehrt. Haelt sich aber kaum einer dran. Zum Glueck hats auch mehr Rodelhaenge wie das Ordnungsamt Mitarbeiter. Und Rodelhaenge haben 24 Stunden geoeffnet, die OA-Mitarbeiter jedoch nach 8 Stunden Feierabend :P


    Ich kann immer wieder nur den Kopf darueber schuetteln, auf welch wirre Gedanken manch Verwaltung fuer das vermeindlich "Edle und Gute" so kommt. Es gab Zeiten, da haben Menschen fuer die Freiheit ihr Leben aufs Spiel gesetzt. Und jetzt geben wir vor lauter Angst um unser Leben die Freiheit auf. Findet den Fehler!

  • Ist die Frage, ab wann ist ein Hang auch ein offizieler Rodelhang? Und wenn die Maske erstmal nass geworden sind, erfüllt sie nicht mehr ihre Funktion.

  • Zumal für die Gesundheit und ein intaktes gut funktionierendes Imunsistem ordentlich frische Luft ohne so einen Keimsammler vor der Nase viel wichtiger ist.