Corona COVID 19

  • Ich habe schon in jungen Jahren beigebracht bekommen, sag die Wahrheit dann wiederspichst du dich auch nicht.

    So widersprüchlich wie sich die Politik verhält scheinen die ganz schön viel umher zu lügen.

  • Apropos widersprüchlich:

    alles dreht und angelt sich doch immer um diesen imaginären "Inzidenzwert 50" .

    "Mutti" und etliche andere wollen unbedingt wieder darunter mit den Zahlen, die unmittelbar bevorstehenden Verschärfungen und die Verlängerung des Lockdowns hängen daran.

    Und dann muss man sich doch gestern Abend ausgerechnet im ZDF (einem nicht eben für Regierungskritik und -ferne prädestinierten Sender) von gleich 2 Experten (erneut) sagen lassen, dass diese 50 eine äußerst fragwürdige Obergrenze darstellen.

    Dass es sich hierbei um einen "willkürlich festgelegten" und "nicht wissenschaftlich untermauerten" Wert handele, der sich "verselbstständigt" habe.

    Dass die Gesundheitsämter ebenso gut mit 50 verzwickten Nachverfolgungen überfordert sein können, wie sie es mit 100 normalen gar nicht sein müssen.

    So sprachen die Herren (Chef eines Berliner Ges.amtes und ehem. leitender Virologe der WHO) gestern zur besten Nachrichtenzeit (Berlin direkt, ab 19.10) - und kein Verantwortlicher scheint wirklich hinzuhören... :/

    Stattdessen fordert der Lauterbach eine neue Inzidenzobergrenze von nur noch 25 (!), während der WHO-Mann schon die 50 als nicht einhaltbar erachtet, ein befragter "Gesundheitsstatistiker" ebensowenig. Letzterer meinte, dass man für die Einhaltung der besagten 50 immer wieder "den Holzhammer rausholen" müsse, damit also quasi nur von einem Shutdown in den nächsten kommt. Und genau das blüht uns wohl auch, fürchte ich... :rolleyes:

  • Deluxe, Die politischen Entscheidungsträger haben sich auch nach über 30 Jahren nicht geändert, allerdings die derzeitige Situation. In absoluten Notlagen (Kriegen) ist zum Schutze des Staates jedes erfolgsversprechende Mittel gerechtfertigt. Politisch wird hier mit dem Gemeinwohl argumentiert.

    Wie das gemeine Volk diese Mittel bewertet, entscheiden einzig und allein Erfolg oder Misserfolg. Die Freiheit der Einen geht immer mit der Unfreiheit der Anderen daher. Ist ein altes philosophisches Problem was zu keiner Lösung führt. Mit Abstand betrachtet wird die Zeit es für uns tun.

    Alles wird gut ... :)


    Apropos widersprüchlich:

    alles dreht und angelt sich doch immer um diesen imaginären "Inzidenzwert 50" .

    fahrgast, im Sommer wurde von Wissenschaftlern der ursprüngliche Inzidenzwert von 25 gefordert. Politisch wurde er auf 35 aufgeweicht und kurz darauf von den Ministerpräsidenten auf 50 hochgesetzt. 8)

    Edited once, last by charlie601: Ein Beitrag von charlie601 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Das hörte sich aber gestern ganz anders an. - Fordern kann man viel, realistisch machbar muss es aber schließlich auch sein. Sonst lockdownen wir bis zum Sanktnimmerleinstag (mit allen wirtschaftlichen und sozialen Folgen). X/

  • fahrgast, ich verfolge das Geschehen auch nur als Laie. Rein persönlich kann ich mir die Reduzierung auf 50 zur Zeit auch nicht vorstellen. Mein Heimatlandkreis hat heute aktuell 266,3 und wir waren letzte Woche schon mal fast an die 600. Die Insgesamtzahlen sind permanent hoch und werden auch nicht weniger, rechnet man hier noch Dunkelziffern (2- bis 3-fach) hinzu, werden wir uns bald, ohne der Schutzimpfung, natürlich immunisiert haben.


    Hier noch die aktuelle Impfkarte vom 18.01.2021

  • Was glaubt ihr, wie lange müssen wir das ganze noch ertragen? Einige Ärzte und Wissenschaftler sagen das bis zum nächsten Winter Dank Impfstoff das gröbste überstanden ist.


    Hier noch ein interessanter Artikel dazu. Interessant vor allem, für mich bisher völlig unbekannt, das Pandemien auch sozial enden können.

    https://www-quarks-de.cdn.ampp…n%2Fso-enden-pandemien%2F


    Oder auch der Artikel.

    https://www.br.de/wissen/ende-…e-seuchen-grippe-100.html

  • Was glaubt ihr, wie lange müssen wir das ganze noch ertragen? Einige Ärzte und Wissenschaftler sagen das bis zum nächsten Winter Dank Impfstoff das gröbste überstanden ist.

    wenn man den Medien jetzt glaubt, und das ganze wirklich "mutiert", dann haben wir das ganze erst überstanden wenn die Natur die Bevölkerung auf ein für sie verträgliches mass reduziert hat.

    Im Moment habe ich das Gefühl die Natur wehrt sich mit Händen und Füßen, und wie die Vergangenheit gezeigt hat, gewinnt sie meistens ;)

  • Was glaubt ihr, wie lange müssen wir das ganze noch ertragen? Einige Ärzte und Wissenschaftler sagen das bis zum nächsten Winter Dank Impfstoff das gröbste überstanden ist.

    Liest man heute diese Meldung aus dem sächsischen Landkreis Meißen, könnte auch mein impfbezogener Optimismus leichte Dellen bekommen.


    Trotz Impfung: Corona-Ausbruch in Pflegeheim

    … Gröditz. Als am Sonntagnachmittag ein Rettungswagen vorm Gröditzer Pflegeheim "Weidenblick" steht, hüllen sich Sanitäter in Schutzmontur, ehe sie mit der Fahrtrage ins Haus gehen. Vorsicht ist geboten: Vergangene Woche wurde ein Teil der Heimbewohner positiv auf das neue Coronavirus Sars-CoV-2 getestet. Das Gesundheitsamt erließ daraufhin Schutzmaßnahmen für die Einrichtung.


    Als diese Nachricht publik wurde, horchten manche auf. Schließlich war die Gröditzer Senioreneinrichtung nach dem Jahreswechsel die kreisweit erste, in der es Schutzimpfungen gegen das Coronavirus gab.


    Wie viele der zu Jahresbeginn geimpften Bewohner unter den jetzt positiv Getesteten sind, wollte der Ortsverband des Arbeiter-Samariter-Bunds auf Nachfrage nicht mitteilen und verwies auf den Datenschutz. Auch, wie viele Mitarbeiter geimpft worden waren, ließ der Heimbetreiber auf Nachfrage offen. Angeführter Grund auch hier: Datenschutz. …“ (Quelle: saechsische.de, 19.01.2021, Eric Weser)


    https://www.saechsische.de/rie…egeheim-5359789-plus.html

  • Eben, da sieht man wieder die Erwartungshaltung und die Sensationspresse.

    Die wurden geimpft und sind jetzt trotzdem krank, wie geht das.


    Es sollte nun doch bekannt sein, dass der aktuell verabreichte Impfstoff in zwei Dosen mit 21 Tagen Abstand verteilt wird und ein bis zu 95%tiger Schutz nochmal bis zu 7 Tage nach der 2. Impfung dauert.


    Also ist jedes Seniorenheim das Anfang des Jahres mit Impfen anfing, erst ab etwa Anfang/Mitte Februar mit einen flächendeckenden Schutz versehen.


    Da vorher wieder irgendwelchen Alarm zu machen spiegelt doch nur die Sensationsgeilheit mancher Presseorgane wieder. Hauptsache Stimmung machen und Verunsicherung verbreiten. An der Stelle wünsche ich mir ganz klar Zensur! Denn was bringt das am Ende des Tages....rein garnichts.


    Aber heute kann ja jeder seinen Dünnschi......unter dem Deckmantel der Pressefreiheit ungehindert in die Welt hinaushusten.

  • Aber vielleicht wurde das Zeug dort auch schon verdünnt und gestreckt das es für alle reicht.

  • "Aber heute kann ja jeder seinen Dünnschi......unter dem Deckmantel der Pressefreiheit ungehindert in die Welt hinaushusten."


    Manchmal muß man dafür nur den Beitrag darunter lesen...... ;)

  • ... Die mediale Berichterstattung, ob nun Print, Hörfunk oder TV, bewirkt meiner Meinung nach gerade das absolute Gegenteil. Sie stellt immer wieder alles in Frage, und nach dem Motto: "Hier, Herr Lehrer ich weiß was Neues!" verwirrt sie ihre Konsumenten immer mehr. Im Übrigen tuen es Politiker und Virologen je nach Situation ebenfalls! ...

    Ich zitiere mich selbst. Genauso läuft es ab, reißerische Überschriften. „Trotz Impfung: Corona-Ausbruch in Pflegeheim …“ Handelt es sich bei den Betreffenden, überhaupt um vorher geimpfte Personen? Aus Datenschutzgründen keine Aussagen! Na toll.


    Es fand sich schnell ein Beispiel und ihr habt auch sehr aufmerksam reagiert. :thumbsup:

  • Oder wurden sie vielleicht Positiv getestet durch die Impfung, wie reagiert eigentlich der PCR-Test auf Corona RMA?

  • Es fand sich schnell ein Beispiel und ihr habt auch sehr aufmerksam reagiert. :thumbsup:

    Manchmal bist du aber auch schwierig einzuordnen. Jetzt zitierst du dich selbst, hast aber vorhin gesagt:

    Liest man heute diese Meldung aus dem sächsischen Landkreis Meißen, könnte auch mein impfbezogener Optimismus leichte Dellen bekommen

    Ich hatte den Eindruck das die Presse es geschafft hat was sie wollte...dich zu verunsichern.


    Haben wir dir die Unsicherheit jetzt nehmen können, oder war das ein Test? :/:schulterzuck:


    Und ja, Datenschutz ist ein heute oft und gern genommenes Wort (Vorwand), wenn man nichts sagen will obwohl man könnte. Zahlen an Erkrankten zu veröffentlichen hat nichts mit Datenschutz zu tun. Was für personenbezogene Daten sollen da ohne Namennennung verletzt werden...garkeine.

    Edited 2 times, last by Tim ().

  • Oder wurden sie vielleicht Positiv getestet durch die Impfung, wie reagiert eigentlich der PCR-Test auf Corona RMA?

    Ein sehr interessanter Ansatz, da könnte sehr wahrscheinlich was dran sein, da man ja schließlich Bausteine des Eiweißes von diesem Virus gespritzt bekommt, worauf der Test reagiert. Ähnliches passiert auch bei Drogenschnelltests immer wieder mal.

  • Manchmal bist du aber auch schwierig einzuordnen. Jetzt zitierst du dich selbst, hast aber vorhin gesagt:

    Ich hatte den Eindruck das die Presse es geschafft hat was sie wollte...dich zu verunsichern.


    Haben wir dir die Unsicherheit jetzt nehmen können, oder war das ein Test? :/:schulterzuck:

    Liest man heute diese Meldung aus dem sächsischen Landkreis Meißen, könnte auch mein impfbezogener Optimismus leichte Dellen bekommen.

    Tim, die Betonung zur Meldung liegt ausschließlich auf: "könnte" - sie hat aber nicht. Und wenn ich an der Reihe bin, werde ich mich auch umgehend Impfen lassen. 8)

  • Bei der Tetanusimpfung ist es ja bspw. so, dass man nicht gegen den Erreger geschuetzt wird sondern vor dessen Toxin. D.h. eine Impfung gegen Tetanus verhindert nicht die Ausbreitung des Erregers im Koerper aber sie schuetzt vor Wundstarrkrampf, indem das eigentlich erst krankmachende Abbauprodukt des Erreges vom Immunsystem bekaempft wird.


    Kein Mensch kann im Augenblick serioes sagen, ob die drezeit angebotene(n) Impfung(en) vor einer Infektion schuetzen und ob man dennoch Uebertraeger sein kann. Sie soll jedoch vor einer Erkrankung schuetzen. Wie gut und wie lange, wird sich zeigen. Gelegentlich gibt es ja auch mal sowas wie Fortschritt und in ein paar Jahren sind wir sicher schlauer. Bis dahin: Baelle flach halten!

  • ... Kein Mensch kann im Augenblick serioes sagen, ob die drezeit angebotene(n) Impfung(en) vor einer Infektion schuetzen und ob man dennoch Uebertraeger sein kann. Sie soll jedoch vor einer Erkrankung schuetzen. Wie gut und wie lange, wird sich zeigen. ...

    So wie Postkugel es beschreibt, unterstützte ich es voll und ganz. Bin 100pro der gleichen Meinung.