Corona COVID 19

  • Was ich mich nach meinem oben geschilderten aktuellen Erlebnis in der Arztpraxis inzw. frage: warum handhabt man das (Erkältungspatienten von den anderen separieren und peinlicher auf Hygiene achten) eigentlich nicht immer so (ähnlich), zumindest in der Erkältungssaison?
    Könnte mir gut vorstellen, dass auf diese Art so manches Virus evtl. weniger verbreitet worden wäre und sogar, dass so manche Grippewelle ggf.eine deutlich sanftere Woge geblieben wäre.

    Du überschätzt die allgemeine Intelligenz.... ;)

  • Einzigster persönlicher Nachteil bisher: mein Sohn wird die Osterferien nicht bei Oma und Opa verbringen, Opa ist Hochrisikogruppe.


    Ansonsten hat der 15jährige ab Dienstag 5 Wochen frei. Montag wird in der Schule noch Material geholt und dann wird im Internet gelebt. Der ist nicht traurig, nur seine Großeltern hätte er gern gesehen.

  • und wenn das Kind zu klein ist um alleine Zuhause zu bleiben? Dann hat man als AN ne schöne arschkarte...

  • Für viele wird es auf unbezahlte Freistellung hinauslaufen - oder auf das Verplempern eigentlich anderweitig verplanten Urlaubs. Wobei da wieder abzuwarten bleibt, wie viele (oder wenige) Reìsen überhaupt noch stattfinden werden, insbesondere ins Ausland.


    Nebeneffekt: Den Klimazielen müsste unser Land (und auch diverse andere) eigentlich ein ganzes Stück näher kommen, bei all dem Ausfall und all den Beschränkungen (und das ganz ohne Gretels Zutun. -Von der hört man irgendwie fast gar nix mehr - so schnell geht's, wenn die Medien sich auf ein anderes Thema stürzen...;))

    Jedenfalls war's an unserer Durchgangsstrasse heute auffälligerweise ruhiger, als sonst an Samstagen mit solchem Kaiserwetter. Scheinen wohl wirklich mehr Leute mit dem Hintern daheeme zu bleiben.

  • na in China is die Emission doch schon deutlich gesunken wie erste Zahlen verlauten ließen. Wenn se jetzt noch die ganzen Fernseher und deko-beleichtungen in den einkaufsmärkten abschalten würden, wären glaube ich alle Ziele erreicht... aber dafür ist es hier das falsche Thema.



    Aber mal ganz ehrlich, wer von uns normal Angestellten kann es sich leisten 4-5 Wochen unbezahlt Zuhause zu bleiben? Bei mir wird es definitiv nix, also muss ich meine 1 Jahr alte Tochter alleine zuhause lassen?

  • Es hängt vom Arbeitgeber ab, wie weit der sich da strecken kann oder will. Immerhin müsste der im Krankheitsfall auch sechs Wochen zahlen.

    Die zuständigen Organe empfehlen, das Gespräch zu suchen.

  • Ich bin selbstständig und wenn ich zu Hause bleibe verdiene ich auch nichts bzw zählt mir niemand irgendwas. Ich hab dann lediglich Zeit für mein Hobby in der Garage.

  • es wird aber bei vielen darauf hinaus laufen das sie ihren Urlaub dafür nehmen müssen. Mal ne Woche oder 2 ohne Bezahlung geht vielleicht, aber dann is auch Schluss.

    Mein Chef hat schon deutlich gesagt das ich zuhause bleiben kann, dann aber ohne Geld. Bei Geld hört die Freundschaft nunmal auf. Und wenn ich mir vorstelle das er 30 Leute bezahlt, aber keiner mehr da ist, kann er auch gleich anschließen...

  • Supper - endlich auch ein Corollafred in diesem Forum ...


    Aber mal eine Frage an die Schwarmintelligenz des Forums: Warum benötigt der coronageplagte Bürger diese Unmengen Klopapier? Und kommt mir bitte nicht mit "... wenn einer niest machen sich 10 andere in die Hose" ...

  • Mit den Klopapier-Hamsterkäufen outen sich nun die, die jeweils nur während der Arbeitszeit kacken gehen... 8o

  • Die Leute hamstern ohne Sinn und Verstand jetzt alles Mögliche und scheinbar alles was irgendwie knapp wird denken die meisten das muß ich jetzt auch bunkern. Ist schon fast wie zu DDR-Zeiten, wenns mal irgendwas gab würde auch ohne Sinn und Verstand gehamstert. Im Bereich Trabi Leben wir ja heute noch davon. Vielleicht freuen sich in 30 Jahren auch noch irgendwelche Leute über Aldi Klopapier aus der "guten alten Zeit". 😃

  • ich kann nur gelassen lächeln wenn ich die leeren Regale sehe, und gehe dann wieder nach Hause. Wir haben ohnehin schon immer essen für 1-2 Wochen hier. Dann gucke ich eben Montag nach den Sachen die wir brauchen. Sorgen mache ich mir erst wenn meine Vorratskammer leer ist, und der Tiefkühler den biden zeigt, bis dahin bin ich noch entspannt...


    Und ehrlich gesagt lache ich die ganzen hamsterkäufer auch nen bisschen aus. Nen Haufen Geld ausgeben, und dann die Hälfte der Vorräte entsorgen weil ohne Sinn und Verstand gekauft wurde...

  • Frau berichtet: Klopapier ist leergefegt, Nudeln auch. Leute: Das ist ne Lungenkrankheit, kein Magen-Darm-Infekt ;-D


    Bei Agip gabs kein Diesel - Säule kaputt oder gehamstert ? Dafür hats bei Star nur 1,06 gekostet.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Die Preise sind z.Zt. heiß (hier kratzt selbst E5 schon an der 1.20er Grenze 8)).

    Vmtl. ist eher das der Grund - mit Auslandsfahrten wird's ja vielerorts eng.

  • Die niedrigen Spritpreise und die "Ölpreiskrise" sind ja eher auf den Preiskampf und die Konflikte zwischen Russland und den Saudis zurückzuführen....Heizöl ist auch billig wie seit Jahren nicht mehr. Wenn es nach mir geht, können die sich noch jahrelang behacken, solange der Spritpreis in so angenehmen Dimensionen bleibt. Für Letztere habe ich ohnehin keine Sympathie mehr.

    Positiver Nebeneffekt: Den Amis mit ihren umwelttechnisch sehr fragwürdigen Fracking-Anlagen geht dieser Preiskampf auch mal richtig an die Substanz und die Fördermengen sinken deutlich - die Natur gewinnt hier also wenn auch nur kurz ein wenig.

  • Warum Klopapier?


    Ich kacke einfach gern......

  • Ich kacke einfach gern......

    Da denke ich doch direkt an den Opa, der bei der Schlecker-Pleite in weiser Voraussicht zuschlug. :grinsi:

    "Welche Sorte? - Scheiß ejal, is doch für´n Arsch!"