Chokehebel geht nicht mehr rein

  • Wie wäre es gewesen, wenn er Vater gefragt hätte, bzw. der Vater im geholfen hätte? Wäre das auch typisch für die jetzige Generation? Ich denke, nicht. Ich habe mich immer gefreut, wenn Vaddern mit mir an der Jawa geschraubt hat und mir geholfen hat.

    Das soll hier nicht gelten, nur weil es die Mutter war?

    Scheint ne coole Mutter zu sein.

  • ich will ja nichts sagen aber meine mutter hat vor 20 Jahren KFZ-Mechanikerin gelernt,. Ist zwar jetzt auch schon über 18 Jahre ausm Beruf. Und außerdem ist doch jetzt egal wie ich es gemacht hab. Es funktioniert und fertig

  • Würde ich auch sagen.


    Abschließend noch der Rat: WD40 löst festsitzende Mechanik relativ gut, dafür verwende ich es auch gerne. Allerdings ist die Schmierwirkung ungenügend und vor allem nicht dauerhaft. Der Choke-Zug und die Betätigung am Vergaser benötigen also auf jeden Fall noch ein geeignetes Öl, wenn der Erfolg dauerhaft sein soll.


    Und: Jeder Bowdenzug benötigt regelmäßig Schmierung, wobei regelmäßig auch alle 1-2 Jahre bedeuten kann, je nachdem, wie oft er betätigt wird und welchen äußeren Einflüssen er ausgesetzt ist.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Also unter Umständen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass der eine oder andere von hier gern mal die Hilfe seiner Kinder oder Enkel in Anspruch nimmt. Meine Eltern haben z.B. weder das Know How noch die Muße sich mit Computerproblemen oder dem einrichten eines Smartphones auseinander zu setzen. Und das sind wiederum Dinge die heute wahrscheinlich öfter und eher gebraucht werden als das gangbar machen eines Seilzuges. Zeiten ändern sich nun mal.

  • Wer vor 20 Jahren einen Beruf erlernt hat und schon über 18 Jahre aus diesem wieder raus ist, der hat ungefähr 1,5 Jahre für seine Lehre gebraucht.

  • Eigentlich sollte man meinen mit der heutigen Fülle an Informationen alles selbst hinzubekommen.


    Ich glaube in der heutigen Zeit wurde verlernt , einfach mal zu machen.


    Nach dieser Methode habe ich mein Haus ausgebaut und dümmer bin ich dadurch nicht geworden.

  • Ich finde es gut, wenn man “alte Hasen“ um Rat fragt, statt einfach drauf los zu wurschteln.

    Sonst heißt es wieder, die heutige Jugend hört nicht auf die Alten.


    Merke:

    Wie man es macht, ist es verkehrt.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Und außerdem ist doch jetzt egal wie ich es gemacht hab. Es funktioniert und fertig

    Eben nicht. Das Forum lebt auch von deiner Antwort. Was war kaputt und was habt ihr gemacht (gern auch als Bild)?


    Zu den restlichen Kommentaren muss ich nichts sagen ...

  • Nach so einem Aufriss hier, wundere ich mich, dass er überhaupt noch eine Rückmeldung gegeben hat.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Das bestätigt mal wieder den Eindruck, den man hier manchmal bekommt. Es wird jeder sofort runter gemacht, der nicht von allem und jedem eine Ahnung hat. Und mal Fehler macht bzw. Dummes tut. Aber nur so lernt man eben.

  • Hier wurde doch niemand runter gemacht , aber wenn es schon daran hapert sich den Verlauf und die Funktion eines Bowdenzuges zu erklären , gibt das gewisse Rückschlüsse.


    Da kann man doch nun wirklich nichts falsch machen wenn man einfach mal nachschaut.

  • In Beitrag 10 teilte er mit, daß es wieder geht. Jetzt haben wir die 30 überschritten. Einfach lächerlich, mehr muß man dazu nicht sagen...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • TV P50

    Closed the thread.