Stabilisator Trabant 1.1

  • Und ich komm mit dem alten DIN-Zeug nicht klar.

    Muss schon immer mit den Augen rollen, wenn die Kollegen bei Stahlsorten mit Stxy kommen. :D


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Wir ham das so gelernt🤷‍♂️ für mich wird St37 immer St37 bleiben🙈

  • Als ich meinen Beruf erlernte, gab es nur TGL und DIN.

    Also bleibe ich noch die paar Jahre dabei, zumal viele Lieferanten immer beide Normen angeben.


    Nun wissen wir aber noch immer nicht, wonach wir suchen mögen.

  • Ich habe keine einzige Schraube wo 933 draufsteht

  • Es steht ja auch keine DIN drauf, sondern bestenfalls Hersteller und Festigkeit, sowie ggf. auch eine Materialangabe....

    Das hatten wir doch erst ;)

  • Ich frage mich immer, was neumodische ISO- Jünger machen, wenn es nur alte Technologie, altes Material und alte Nomenklatura gibt....


    Nullen vermutlich.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Dann verstehe ich hier das rumgeeier mit DIN und ISO und TGL und so weiter nicht. Er sucht nur ein paar eska Schrauben für seinen Stabi und wollte da sicher keine Wissenschaft draus gemacht haben.

  • Das ist kein Rumgeeier, Steffen wollte lediglich wissen welche Kopfform, ob Sechskant, Innensechskant oder oder....


    Für den 1.1 Stabi braucht man M10x30 10.9 nach TGL 0-933 (vgl. DIN 933). Und weil es da schon üblich war, auch in SW16 (wenn es denn original sein soll).


    Im Übrigen (für alle die mithelfen wollen)die gleichen Schrauben wie am Übergang 601 Hilfsrahmen Geweih ;)

  • Die Norm beschreibt aber auch die genaue Bauform. Z.B 933 Gewinde bis Kopf, 960 Feingewinde mit Schaft etc. pp.


    Edit: Ich war zu langsam

  • Ich frage mich immer, was neumodische ISO- Jünger machen, wenn es nur alte Technologie, altes Material und alte Nomenklatura gibt....


    Nullen vermutlich.....

    Ins Tabellenbuch schauen.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Im Ersatzteilkatalog sind diese Schrauben Gezeigt aber leider ohne beschreibung.

    Diese wurde wohl im Bereich Hilfrahmen angegeben, da diese Ja die Selben sind.


    Auch wenn die Frage schon geklärt wurde soll das unwissende oder suchenden Helfen bzw das Verstehen vereinfachen.


    Habe die Bilder aus einem Original Ersatzteilkatalog Trabant 1.1

  • Man muss den Katalog schon lesen können. Zwischen Bildnr. 3 und 4 in der Liste stehen die Schrauben.

    Nur eine Angabe 10.9 fehlt. Insofern würden nach Katalog da auch 8.8 gehen.

    Es gibt in allen Katalogen Teile die ohne Bild sind bzw. ein Bild haben aber keine Nr.

  • Bei der Hilfsrahmenschraube steht auch kein 10.9

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • In älteren Katalogen 601 ist die Schraube mit 10K bezeichnet.



    Im 1973er fehlt sie ganz und gar (weder Bild noch Bezeichnung in der Tabelle). Und ab dem 1980er ist sie wieder da aber ohne Angabe der Güte.

  • Ich meinte jetzt den Katalog von P601 K

    Wenn da weder beim Stabi noch am Hilfsrahmen die 10.9 steht, praktisch am Hilfsrahmen aber 10.9 verbaut wurde, bleibt ja die Frage, wie man die Angaben im Katalog bewertet.


    edit: sehe grad in Tims altem 601er Katalog, daß die Mutter am Hilfsrahmen dort den Zusatz 5S trägt. Auch nicht schlecht.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    Edited once, last by Gunnar ().