Das Trabant Tagebuch - Der Diskussionsthread

  • Geil. Den Übergang gibt's heute auch noch!

    Sieht aus wie eine Öl 44 von Halle G.

    Die Autos in der Reihe, ein Träumchen!

  • Ja, da stehen aus heutiger Sicht einige Schätzchen in der Reihe. :)

    Ja, soweit ich es bei Maps sehen konnte, gibts den noch. Nur wahrscheinlich nicht mehr mit den Telegraphenmasten. Vielleicht kann ja einer in der Nähe mal ein Vergleichsbild von heute machen. ;):thumbup:

  • Der ganze Beitrag die Bilder von den Autos die Städte die Landschaft einfach Klasse . Es dürfte sehr schwer werden das in der Form nochmal zu Topen .
    Im alt Traktoren Bereich habe ich in der Vergangenheit schon Bücher gesehen mit alten Fotos von Traktoren im Einsatz so auch über das Jahr oder Jahre . Ähnlich angelegt , diese Bücher waren ein Erfolg . Das könntest Du locker mit Deinem Beitrag genauso erreichen einfach Klasse 👍

  • Este, biste sicher, das die beiden sowjetischen Kfz. vom 30.08.70 Moskwitsch 407 sind?

    M.M. nach sind das Wolga M21 um/nach 1960 gebaut.

    Ich kenne mich auch nicht so gut mit den Altertümern aus, deshalb der Einwurf.

    Aber ganz großes, emotional greifendes Kino ist diese Dokumentation von anno dunnemal schon!

    Das bringt bei mir Einiges an Erinnerungspotenzial hoch.

    :thumbup::thumbup:



    Bearbeitet wegen Buchstaben-Einfügung

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

    Edited once, last by WW_Trabi ().

  • 7,9,70 - ein Tag bevor ich das Licht der Welt erblickt habe.

    Das Tagebuch schaue ich mir auch immer wieder an und bin begeistert von, vor allem weil es Orte sind die mir auch gut bekannt sind. Unter Umständen hätten sich meine Eltern und die Leute hier auch öfter begegnet sein können.

  • Hallo, ich finde das Tagebuch richtig klasse. Vielen Dank. Das hat mich gleich veranlasst mal meine Fotos zu sichten. Von daher mal zur Info ein Foto von unserem P 50 bei uns zu Hause.

  • Warum muß den der Qualm der Lok schwarz sein?

    Wenn es den wirklich eine Öl-44er ist und der Heizer sein Handwerk versteht, wovon ich stark ausgehen, war rauchfreies fahren möglich und gefordert...


    Also, es kann auch einfach mal weiß sein :)

  • Mir gefällt (wiedermal) das orig. s/w-Foto einfach besser. Das Bonbonbunte wirkt ähnlich "natürlich", wie es früher die Handkolorierten taten. Geschmackssache... ;)

  • Die Fahrbahn könnte vielleicht noch einen Hauch Coloration vertragen... Ansonsten :love:. Danke.


    Wenn ich solche alten Fotos oder auch Dokus sehe muß ich mir immer wieder bewußt machen, daß die Welt früher auch schon bunt war. Insofern ( ich hab keine Ahnung, wieviel Arbeit das macht) gern mehr Nachcoloriertes! :)

  • Schon die ganze Zeit hatte ich im Gefühl, das Bild vom Markt in Bad Lauchstädt schonmal irgendwo in Farbe gesehen zu haben. (Weil wir grad dabei sind ;))

    Ich habe es gefunden, in dem Buch "Bildatlas des DDR Straßenverkehrs " von Uwe Miethe

    Mitte der 80er Jahre 8):thumbup:

    Was mich gerade freut, mit einem Polarweiss/Granadarot'en 601er (neben vielen anderen tollen Fahrzeugen :love:


  • Damals kaufte man ein Neuwagen noch 'für's Leben' und nicht um ihn nach drei Jahren wieder einzutauschen. Also brauchte man bei der Farbwahl nicht 'auf sicher' zu spielen.