VW Bremse geht schlecht

  • Ich verstehe was Du meinst, glaub mir bin aber keiner der ne grobe Unstimmigkeit als leichte abtut.

    Bleibt aber immer noch die Frage wie so ein Fehler/Flucht auftreten kann.

  • Wenn die Teile nicht perfekt fluchten, sollte das nicht im Pedalweg zu spüren sein denn der Kolben geht ja nur minimal zurück.

    Säße er schräg zur Scheibe, dann schon eher. Dann bricht aber sicher auch irgendwann die Scheibe weil sie ständig beim Betätigen verdreht wird. Dafür müssen aber sehr grobe Montagefehler vorliegen, Rost unter dem Adapter oder unterschiedlich dicke Scheiben zwischen Adapter und Sattelträger.

  • Bewußt mit Sicherheit nicht. Ich möchte Dir mit meiner Fragerei auch nicht auf die Füße treten.


    (OT: ich hatte unlängst eine Fehlersuche an einem ABS/ESP. Das hat hin und wieder seine Codierung verlernt. Fzg kam aus freier Werkstatt zu uns, die hatten schon ne ganze Weile gesucht und u.a. anderes gebrauchtes Stg eingebaut. Bei Rücksprache sagte mir der Kollege, er habe die Stromversorgung vom ABS penibel geprüft. Kannst Du das richtig? - Ja, ich war Diagnosetechniker bei Seat - Mit Lampe geprüft? - Na Klar, selbstverständlich!!! - Ich hab mich für die Frage geschämt.

    Wir haben Sack und Seele verbaut...

    Ende vom Lied: korrodierter Masseknoten im Kabelbaum. )


    Ich kenne zum Beispiel verzogene Bremsträger.


    Wenn alles chic ist ist's ja gut. Vielleicht hast Du ja doch die Chance, mit jemand probehalber Teile zu tauschen, ehe Du sinnlos investierst.


    Beläge

    Scheiben

    Beläge und Scheiben

    Achshälften komplett


    Edit:

    @Hegautrabi

    Die Faust ist gummigelagert. Die wird beim Betätigen in die richtige Stellung gezogen. Liegt sie in Ruhe aber schräg wird der Kolben weiter zurückgedrückt. Die Scheibe juckt das nicht.

  • Was passiert wenn du mehrfach hintereinander das Pedal durchtrittst? (Wichtig dabei, es muß in Endlage)

    Wird es dann härter?


    Nur sicherheitshalber: ist ein geringes Spiel zwischen Stößel/Pedal und HBZ?


    Das Thema Schläuche ist nicht zu verachten. Ich selbst habe einen Fall gehabt, bei dem die Blau-Weiße Fachwerkstatt (und andere) die festgehende Bremse nicht erklären oder finden konnten. Teile tauschen (ABS Block und HBZ) war deren Vorschlag...es lag an zugequollenen Schläuchen HA


    Könnte auch in deinem Fall sein, trotz Neuware

  • Aber Beläge und Scheiben schon!

    nö, wenn Steffen schon 11 Jahre braucht

    immer nur leicht überdreht und Beläge überfräst hat gereicht. Ich weiß, ist nicht in Ordnung.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Spiel Stößel HBZ ist natürlich vorhanden.

    Das mit dem Pedal mach ich morgen mal ok.

    Grüße

  • nö, wenn Steffen schon 11 Jahre braucht

    immer nur leicht überdreht und Beläge überfräst hat gereicht. Ich weiß, ist nicht in Ordnung.

    Der muss ja nie bremsen;)

  • Der muss ja nie bremsen ;)

    Ach so?

    Das ist gar nicht mal so weit her geholt. Wenn ich mit Geweih auf dem Dach und Bremsfallschirm am Haken unterwegs bin, dann bremse ich deutlich seltener und in der Regel auch sanfter, als im Solo-Betrieb bei der täglichen Teilnahme am Alltagskrieg auf den Straßen. ;-)


    Gruß Steffen

  • Das kann ich so nicht bestätigen, schließlich schiebt da mehr. Abgerüstet habe ich immer das Gefühl, die Bremse geht doppelt so gut.

  • Sollte ich doch mal auf Diät gehen und ein paar Kilo abspecken damit meine Bremse besser geht :/8o

  • Mintex, ATE, TRW und Textar funktioniert, gerade bei billigen Scheiß wie Optimal, Barum usw. gibts irgendeinen billigen Massenkram, denn diese Firmen produzieren nix sondern kaufen containerweise den Schrott im Ausland. Wenn man beim Trabi voll in die Eisen latscht schiebt man den HBZ sammst Spritzwand gute 5mm nach vorne, das macht das schwammige Gefühl noch viel schlimmer. Und wenn der Reibwert scheiße ist, bremst sich das wie arsch. Ich habe aktuell Brembo Max scheiben mit TRW Belägen im Clio, das geht garnicht, ist wie ne Stempelbremse bei Fahrrad. Die gleichen Beläge au ner Textarscheibe bremst um welten besser.


    Und Frank, die 1.1er Trommeln reichen sicherlich, aber für die Kohle was die kosten haste ne komplett neue 6N Anlage sammt Achsstummel. Da versteh Ich eben nicht warum man da überhaupt sowas einbaut.


    Achso, Ich hab in der Pappe Powerdisc mit ate belägen, das geht wie zäpchen! Verschleiß liegt gegen 0. hinten hab Ich auch ATE Trommeln und Beläge mit 15er RBZ und das geht besser als viele Westbleche und mal deutlich besser als ne Wabutrommel.

  • Nur zum Verständnis

    Die um gebohrten Trommeln vom 1.1, da kloppe ich die Radbolzen rein, eventl .Scheibchen noch und dran den Rotz fertig.

    Wie geht das bei VW ?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Wie meinst du das? VW Trommel hat hinten Kegellager zum einstellen (Nabe und Trommel ist ein Teil....wie beim ersten P50 1957 :D ) und dann sind da Gewinde drin für Radschrauben.

    Vorher natürlich den Adapter und Achsstumpf von VW ranbauen.

  • Also jetzt mal der geänderte Stand.

    Bremse zerlegt, alles ok.

    Neueinbau/Austausch Scheiben und Klötze.

    Jetzt ATE Powerdisc und die dazugehörigen Klötze.

    Unterschied zum geänderten Material....KEINER.

    Bremse geht genauso beschissen wie vorher.

  • Die Frage ist: vielleicht is es so richtig?!


    Hast du mal gepumpt wie beschrieben?

    Kolben leichtgängig?

    Bleiben noch Schläuche und HBZ.

  • Ja hab ich gemacht alles ok.

    Kolben leichtgängig.

    HBZ werde ich auch noch wechseln, was solls sonst noch sein.

    Hoffe mal

  • Damit wird es aber nur weniger schwammig, die Bremskraft aber nicht größer.