Felgen ,ET, Lochkreisadapter und Sturzkorektur

  • Hi leute hab ma ne frage in sachen Felgen.


    Was für eine Einpresstiefe und Breite der Felgen kann ich verwenden wenn ich lochkreisadapter von 40mm stärke pro achse nehme und eine sturzkorektur von 28 mm nehme?????


    bitte um viele hilfreiche Beiträge von euch, schon mal vornerein danke!!!!
    Mfg.:Kai R.

  • mußt mal ein bißchen blättern im forum es gibt schon viele beiträge
    für dieses thema außerdem kann man das nicht genau sagen da die trabis nicht alle genormt sind. hilft nur eins messen oder ausprobieren


    gruß christian

  • Pauschal kann man sagen das in 13 Zoll ET 35-40 und 6J und nicht über 175er breite passen ohne die Karosse nachzubearbeiten.

  • chwitschi  
    ja hast ja recht aber das ist viel zu viel und jeder hält was anderes für besser,


    ich würde gerne wissen ob die 28mm Stuko oder die 38 Stuko besser ist????
    und ob 14 zoll felgen ein großes problem darstellen???


    da finde ich die antwort von tv p50 besser weil er mir ungefähre dinge zur ET nennen konnte.


    Bitte um weitere antworten

  • Mal ne allgemeine Frage. Angenommen man hat eine Felge mit ET 20 in Verbindung mit einer 20er Spurplatte. Is das dann das gleiche wie eine Felge mit ET 0 und ohne Spurplatte?


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Schade, dass es hier keine Liste gibt, aus der ersichtlich ist, was unter die Radkästen passen könnte :-(
    Die Trabis sind unterschiedlich? Wie kann das sein?


    Ich habe bei meinem derzeitigen Umbau 14 Zoll - Felgen, die m.E. wenn man nicht auf Original fahren will, auch für mich persönlich besser passen.
    Ein erstes Muss ist dann die Sturzkorrektur, habe ich recht preiswert von www.kupke-tuning.de bekommen.


    Meine Bereifung mit Felge hat allerdings leider 185/65 R14. Das ist zu viel. Da muss der gute Umbauer derzeitig noch was ziehen und Federwegsbegrenzer müssen auch rein.


    175/55 R14 passen bei ET 34 eigentlich immer. Auch gibt es keine Abweichung zu den 155/70 R13 was die Tachoanzeige angeht = keine Tachoangleichung notwendig. Aber auch hier, Sturzkorrektur notwendig.

  • Ich hole mal das Thema wieder hoch, da ich zur Stuko einige Fragen habe.
    Die Stuko von Kupke muss zur Dekra Abnahme angeschweisst werden. Da ich mir die Möglichkeit des späteren Ausbaues der Stuko erhalten will, passt mir das so nicht. Zusätzlich müssen 40 mm Federwegsbegrenzer verbaut werden. So stehts zumindest im Herstellernachweis.


    Meine Fragen:
    Gibt es Stukos, die nicht angeschweisst werden müssen?
    Wo gibt es diese Federwegsbegrenzer?

  • Kupke? Die originale Stuko zu schweißen ist von Feller.
    Welche Abmaße hat deine Stuko?


    Stuko die nicht geschweißt werden muß, ist die die nur übergestülpt wird. Gibts z.B. bei Trabiteile.de.
    Begrenzer gibts dort auch.

  • die von kupke ist vom prinzip die gleiche wie von trabiteile.de,also auch übergestülpt.
    es steht halt bloß im gutachten das sie zusätzlich angeschweißt werden muß;)

  • Danke für Eure Antworten.
    Optisch sieht die Kupke Stuko aus wie die von trabiteile.de. Warum die Kupke Stuko geschweisst werden muss und die andere nicht, entzieht sich meiner Kenntnis. Auf alle Fälle ist dann das Schweissen das k.o. Kriterium, Kupke ist damit für mich aus dem Rennen. Es sei denn, es gibt einen richtig driftigen Grund für das Anschweissen der Stuko.....
    Die Erfahrungen der User im Forum mit den Stukos von trabiteile.de sind auch durchweg positiv.


    Welche Auflagen müssen beim Verbau dieser Stuko lt. Materialgutachten erfüllt werden (Federwegsbegrenzer etc...)?
    Danke erstmal!