Pedalerie


  • Was ist hier falsch?


    Ich vermute, dass das Kupplungspedal nicht zum Alugrundkörper passt. War das evtl. mal ein Hycomat?

  • Hallo,

    ich mach das Thema nochmal auf,

    Betrifft das Kupplungspedal. Beim durchtreten schlägt der Pedalfuß an der Kante an/auf. Siehe Video u Foto. Ist das eigentlich richtig so ? Ist beim Kübel so und bei meinem Kombi. Ist da vielleicht eigentlich irgendwie ein Anschlag was bei mir fehlt ?

  • Ich hab gerade mal bei 4 Autos nachgesehen und das ist normal. Bei dir fällt es nur auf, weil da keine originale Filzbodenmatte ist. Und man muss das Pedal schon sehr doll durchtreten.

    Du kannst sicher noch ein paar Millimeter durch Spieleinstellen rausholen. Auch verschlissene Kupplung und/oder Ausrücklager tun ihr Übriges dazu. Alles in Kombination (Spiel, Lager, Scheibe) kann man das Pedal schon mal bis ins Bodenblech drücken und dabei schnäbelt der Gummi immer da an.

  • Okay, dann bin ich beruhigt :)

    Fahre eigentlich sehr gefühlvoll was das Kupplung treten anbelangt, deshalb ist mir das nie aufgefallen.

    Ausrücklager sind "neu" denke ich, beide Getriebe sind regenriert von Steffen und Kupplung sahen gut aus. Das Spiel beim Pedal sollte ja so ca 2cm sein ? Am Fußhebelwerk selbst kann da was verschleißen oder verbiegen ?

    :thumbsup:Alles wird gut ;)

    Edited once, last by Guido ().

  • Neben den Drehpunkten (eher selten dramatisch) könnte noch das "Auge" ausleiern, wo das Kupplungsseil eingehängt wird.

  • Ok, ich schaue mir das mal an. Ich fand es halt etwas suspekt weil es bei beiden Trabis so ist. Konstruktionsmässig find ich das schon etwas eigenartig. Wenn man richtig aufs Pedal „lascht“ müsste eigentlich ein Puffer da sein

    :thumbsup:Alles wird gut ;)

    Edited once, last by Guido ().

  • Der Trabi ist ein mit einfachen Mitteln gebautes Auto und der Puffer ist dann der Teppich. Es genügt so auch voll und ganz.

  • Wo hänge ich die Feder aus DRM ersten Bild eigentlich ein, dieses Detail hat sich aus meinem Hirn verflüchtigt. X/

  • Oben in dem Blech für die Lenksäule ist seitlich ein Loch für die Feder.


  • Danke Tim. Mir gehen die dummen Fragen iw. Nie aus ^^.

  • Man sagt: Es gibt keine dummen Fragen

  • Der Trabi ist ein mit einfachen Mitteln gebautes Auto und der Puffer ist dann der Teppich. Es genügt so auch voll und ganz.

    Das mag schon stimmen, ein Armee Kübel beispielsweise hat aber eigentlich keinen Teppich und für mich stellt sich da schon die Frage zwecks einem Anschlag oder Puffer. :) vermutlich ist es dann so das der „Anschlag“ die Ausbuchtung ist.

    :thumbsup:Alles wird gut ;)

    Edited 2 times, last by Guido ().

  • Im Kübel liegt wenigstens eine Gummifußmatte.

  • Stören tue ich mich daran auch nicht. Kam mir halt komisch vor , wie es auf den Bildern ist.

  • Als ich bei meinem Mazda 626 den Zahnriemen ersetzt habe, schaute mich von der halbautomatischen Spannrolle auch so eine Feder an, die fast baugleich mit der Trabant Gasbowdenzug Rückholfeder war.

    Diese war schon gut eingearbeitet, kam mir in dem Moment irgendwie bekannt vor... .

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

    Edited once, last by oldtimerfreund ().