Frontscheibengummi zu steif

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Hallo !

    Heute den dritten Tag versucht den neuen Gummi um die Frontscheibe zu legen. Trotz kleben streckt sich der Gummi und springt an der Gegenseite des Bogens wieder raus. Selbst mit Kleben gelingt es nicht den Gummi herumzulegen. Lässt man los springt er wieder raus an gleicher oder anderer Stelle.

    Gleitmittel; Wärme; Gewalt....alles schon versucht. Der Gummi ist original und neu.:?::?::?:

    Hat jemand einen Tipp???

  • Gleich den Strick zum Einziehen mit drum machen? Da wird man halt viele Hände benötigen.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Gummi ist original und neu.:?::?::?:

    Hat jemand einen Tipp???

    Das heißt, er ist mindestens 30 Jahre alt. Da ist der dann halt nicht mehr ganz so geschmeidig. Aber die grauen Gummis von Misselwitz sind genauso Knüppel hart. Alleine schaft man das nicht.

  • Wenn es ein original neuer DDR Gummi ist und er war noch nie eingebaut, dann kannst du ihn getrost nehmen und wegschmeißen. In spätestens einem Jahr sind die vier Bögen der Ecken rissig.....garantiert!

  • Ich habe vor 3 Jahren neue orginale graue Gummis für die Seitenscheiben und Heckscheibe und Nummernschild eingebaut, bis jetzt ist da noch nichts gerissen.

  • Ich habe nur einen schwarzen Frontscheibengummi, der nach wenigen Jahren schon rissig geworden ist - und der war Nachproduktion /von Misselwitz. ;)


    Ich habe auch schon Gummis eingezogen, die einen beim Auflegen glatt zur Verzweiflung gebracht haben. Wärme hilft auf jeden Fall.... - stückweise auf die Scheibe fummeln und z.B.mit Panzertape fixieren. Dann die Scheibe mit Gummi (nicht zu kurz abgeschnitten!! - und mit eingezogener Montageschnur) längere Zeit (eher Tage als h...) bei Zimmertemp. zw.lagern/sich anlegen lassen und das Tape erst kurz vor der Montage entfernen (passende Papierstreifen zw. Tape und Gummi ersparen ggf. Sauereien mit Kleberesten).

    So hat sich zumindest bei mir auch der störrischste Gummi austricksen lassen - ein Spaziergang war's aber definitiv nicht. War auch schon fast am Aufgeben... :rolleyes:

  • Gebrauchte DDR Gummis kann man nehmen wenn sie schon die Form der Scheibe haben. Neue werden in den Bögen rissig auch und gerade die Schwarzen.

    Die vertragen die neue Form in Verbindung mit der Sonne nicht.


    Das ist wie mit sämtlichen anderen Gummis. Die sind 30 und mehr Jahre alt.

  • Und wie alt sind dann die zuletzt hergestellten grauen DDR Gummis?

    Bzw. bis wann wurden graue hergestellt.

  • Im Serieneinbau schon, aber als Ersatzteil wahrscheinlich länger.

  • Die grauen Gummis der Nachwendeproduktion sind jedenfalls sehr schwierig

    einzubauen. Die Dinger sind extrem unflexibel.


    Allein geht da schon mal nichts.


    Ich selbst habe auch noch solch einen neuen grauen Gummi für meine 71´er Limo liegen.
    Suche noch jemanden der den einbaut.


    Ich habe mich darüber mal mit dem Glaser Heibeck, oder heißt der Heilbeck ( ist meist auf dem OMMMA und auch in Neuruppin) unterhalten.

    Der meinte : " Wenn mit den Dingern jemand in meinen Betrieb kommt, schicke

    ich den wieder weg "

    Das sagt schon mal viel über die Qualität dieser grauen Gummis aus.

  • Ich habe auch noch einen grauen Gummi von Misselwitz liegen (im Regal als abschreckende Beispiel) knüppelhart und die Farbe voll daneben.

  • Nur zur optischen Veranschaulichung des Beitrag TV P50, schwarzer DDR Gummi minimum 30 Jahre alt, Direkter Einbau. Nach etwa 4 Wochen dieses Ergebnis, siehe Bild.

    Ich habs danach nochmal probiert, mit tagelangem vormontieren auf Ersatzscheibe und Wärme, da war die Rißbildung der Ecken nicht so gravierend. Die hab ich jetzt noch drin, da dicht.

  • In meinem letzten hatte ich auch so einen "alten neuen" Gummi. Keine Risse nach 7 Jahren aber 4 Mann für den Einbau benötigt. Die gleiche Scheibe habe ich jetzt im grauen mit 'nem ganz neuem Gummi von LDM. Einbau wie üblich zu zweit.

  • Mag sein - wie immer aber vmtl. auch zumindest etwas von Charge, Lagerung (und den damals gerade aktuellen Politbürobeschlüssen 8o) abhängig.

    Mein besagter Misselwitzgummi sieht jedenfalls exakt genauso bescheiden aus, und das auch schon nach nur 2-3 Jahren...X(

  • Mensch Ralf, das sieht ja übel aus!

    Hatte ich nur Glück oder ihr Pech?

    Mein Neugummi aus DDR-Zeit ist seit 9 Jahren unauffällig. der Einbau ging aber auch nicht alleine, daran kann ich mich noch gut erinnern.

    Edited once, last by Hegautrabi ().

  • Es wird wohl sehr darauf ankommen wie und wo der Gummi über die Jahre gelagert wurde.