Fragen zur Kurbelwelle

  • Es gibt weder neue noch gelaufene Gehäuse wo die Flächen der Drehschieber tadellos sind. Mindestens die Winkligkeit stimmt nicht.

    Aber bei der Getriebefrage nach dem Spiel auf der Abtriebswelle machst du den Daumen hoch wenn einer sagt:


    Quote


    Nu macht mal keine Wissenschaft draus

  • Das sind auch 2 paar Schuhe Tim.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Das musst du mir erklären, weil ich jetzt gerade dabei bin zu messen und herauszufinden warum das mit dem Spiel und der Anlaufscheibe ist......könnte ich mir ja ggf. sparen wenns nicht so wichtig ist.

  • Ich rede von dem Sprengring aber das axiale Spiel stimmt auch bei keinem Getriebe und kann auch 5/10 sein, fahren und schalten tut das trotzdem einwandfrei.Mir sind da andere Dinge wichtiger. Der Trabant ist kein Schweizer Uhrwerk, Theorie und Praxis liegen da immer Lichtjahre auseinander egal welche Baugruppe man anfasst.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Der Furz ist aber spürbar. Gerade wenn der Motor langsam dreht.

    Ob dir bei noch fehlenden Köpfen die Überströmer regelrecht ins Gesicht spucken oder nur ein laues Lüftchen kommt, ist ein deutlicher Unterschied

    So einen Motor hab ich letztens zusammen gesetzt ... für Timo hier aus dem Forum. Die Ölspritzer aus den Überströmern sind jetzt noch an der Decke zu sehen, da dachte ich mir auch hallelujah, der geht aber gut.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Die Winkligkeit hat ja noch einen weiteren Effekt, damit die Schieberlöcher nicht unnötig schnell einlaufen, weil der Schieber taumelt.

    Ansonsten wieder viel theoretisches Wissen statt praktisches hier teilweise....

  • Wieviel Abweichung in der Winkligkeit ist denn da eventuell möglich, oder mit zu rechnen.

    Bei stark abgenutzten Gehäusen könnte man auf die Flächen nicht ein Blech aufkleben?

  • Wieviel Abweichung weiss FG.

    Die Fläche mit Blechen neu zu machen hatte ich schon x Jahren. Nur mit Blech wird das unter Umständen schlecht, dazu muss die Ölversorgung richtig gut sein im Kurbelhaus. Alu hat zumindest geringe Notlaufeigenschaften, Blech nicht.

  • Blech ist der Oberbegriff für flach ausgewalztes metallische Material.

    Ich meinte selbstverständlich Alu Blech in der entsprechenden Legierung.

  • Blech ist für mich Blech und daher ein Wald und Wiesenprodukt. Das kann ich gut in der entsprechenden Legierung für Karosseriearbeiten nehmen. Für solche Sachen wie Motorgehäuse muss ich genau kucken, um was es da geht. Nicht zuletzt mal wegen der Schweissbarkeit. Ich weiß aber, was du meinst. Aber mit kleben ist da trotzdem nichts :-)

  • Wegen der Benzinbeständigkeit des Klebers? Da gibt es bestimmt etwas geeignetes für.

    Das "Wald und Wiesenprodukt" Blech verarbeitet sogar der Goldschmied, nur das man das Goldblech nicht auf jeder Wiese findet.

  • Oh mann...

    Solche Operationen würde ich nur an wirklich wichtigen Gehäusen vornehmen. Vermutlich ist es billiger sich die Schlagstempel machen zu lassen, um Blanko-Gehäuse die deutlich besser sind, umzuetikettieren.

  • Ja nur hab ich bisher noch keine Blanko mit Nr. über dem Vergaser auftreiben können.

    Das Dichteste was ich für meine gesuchte 60-115xxx habe ist eine 60-122xxx, also rund 2 Monate später........


    Wenn du ein solches Blanko auftreibst, bezahl ich die Stempel :)

  • Ich hab noch Blankogehäuse, die sind aber neueren Datums.

    Man kann aber die Nummer wegschleifen und eine neue reinkloppen. ?

    Schlagzahlen hab ich.