Reicht ein IFA-Fzg. - oder darfs auch etwas mehr sein?

  • Vernünftig kann sein, sich bei aller Leidenschaft für die Ostfahrzeuge nur auf eine Marke zu konzentrieren.

    Fällt mir auch schwer.

  • Da ist der Herr Deluxe ja schon sehr grenzwertig, da viertaktend, unterwegs. :P


    Man könnte das Wort “Vernunft“ auch durch Zeit-, Platz- oder Geldmangel ersetzen - wobei, irgend einen Weg findet man immer...


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Definiere Vernunft ...

    Gern - aber ich kann das nur für mich definieren und natürlich nicht allgemeingültig.

    Vernunft ist (für mich), wenn ich Trabanten aus nahezu sämtlichen Baujahrzehnten (bis auf die 50er Jahre) und zusätzlich mehrere Anhänger besitze und dafür Ersatzteile vorhalte sowie Platz haben muß, nicht dasselbe nochmal mit anderen Fahrzeugmarken zu tun, die obendrein aufgrund ihrer Größe pro Einheit mehr Platz brauchen.

    Vernunft ist (für mich), die Lust auf sowas im Zaume zu halten und mir zu sagen: Laß es, eigentlich hast du auch so schon zuviel, man muß es auch fahren, lagern und finanzieren können, ohne daß dabei etwas anderes wichtiges zu kurz kommt. Zum Beispiel die Bude, in der das nach der Sanierung alles mal Platz haben soll, womit dann Dinge wie Miete wegfallen.

  • Ich bewundere Leute, die wie eben Deluxe "Ihre Vernunft" definieren und eingrenzen können. Ich denke aber die "Eingrenzung" ist nicht soo groß. Er lebt alte Fahrzeuge viel mehr, als mancher von uns, sonst hätte er sich das nicht beruflich ausgesucht.

  • Dann aber auf die angenehmere Tour. Lieber beschäftige ich mich theoretisch mit einem breiten Gebiet, als mir den Hof mit Autos voll zu stellen die ich auch in 2 Leben nicht wieder auf die Straße bringen kann.

    Über die Jahre habe ich da so manchen privaten Autofriedhof schon gesehen.

    Mir kann keiner erzählen, dass er mehr als 4 PKW gründlich pflegen, warten und auch standesgemäß benutzen kann, wenn er noch ein normales und berufstätiges Leben führt.

    Ab einer gewissen Anzahl leiden einfach die Autos unter Liebesentzug.

    Ich bin mit meinem Trabi und dem meines Sohnes schon ganz gut beschäftigt, zumal ja auch noch ein paar Zweiräder da sind die natürlich deutlich weniger Umfang darstellen.

  • Ab einer gewissen Anzahl leiden einfach die Autos unter Liebesentzug.

    eher an der besseren Hälfte :P:P:P

  • Dito.....


    Bei zwei Bekloppten macht das 8 Autos...


    Passt...

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Dito.....


    Bei zwei Bekloppten macht das 8 Autos...


    Passt...

    Ich habe nur 2 Trabis, 1 Qek, 1 Rhön mit eingebracht.

    1 Trabant steht eingemottet rum und hat aktuell keine Priorität. Qek ist verkauft, dafür hab ich jetzt 2 HP 350 auf mich zugelassen.



    Ich muss nochmal zum Anwalt/ Notar mir das mit der Zubringgemeinschaft erklären lassen ^^

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Ich muss nochmal zum Anwalt/ Notar mir das mit der Zubringgemeinschaft erklären lassen ^^

    Es heißt Zugewinngemeinschaft. Die Kurzfassung ist recht leicht zu erklären, als jemand in 2. Ehe mußte ich mich damit schon befassen.

    Alles Vermögen bleibt innerhalb der Ehe getrennt, sowohl vor der Ehe als auch in der Ehe erworbenes.

    Bei einer Trennung wird dann ein Zugewinnausgleich gemacht. Das heißt das jegliche Wertsteigerung dann hälftig geteilt sprich ausbezahlt werden muss.


    Beispiele:

    1.) Du kaufst dir innerhalb der Ehe einen Trabant für 1000€. Ihr laßt euch nun Scheiden und zu diesem Zeitpunkt ist der Wert des Trabant auf 2000€ gestiegen. Du musst nun Mossi 500€ Zugewinn auszahlen.

    2.) Ich habe mein Haus innerhalb der Ehe bekommen. Es hat einen (angenommen) Wert von 200.000€. Nun entwickelt sich der Immobilenmarkt hier positiv und es hat zum Zeitpunkt der Scheidung einen Wert von 300.000€. Ich muss nun 50.000€ an Zugewinn auszahlen.

    So in etwa die Kurzfassung. Wichtig zu wissen ist, dass dieser Güterstand in Deutschland bei Eheschließumg automatisch eintritt, wenn man keinen davon abweichenden Ehevertrag schließt.

  • Post by Mossi ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Ich bin froh, daß ich schon im vorigen Jh. die Sammlung auf zwei Stück zurück gebracht habe. Daran habe ich schon die Hände voll, schon gar seitdem ich ein vergammeltes Einfamilienhaus erbte und wieder zurecht machen durfte. Es wohnt sich da aber gut.


    Die Sammlung in Grenzen halten ging aber auch nicht von alleine. Öfters wurde ich fast von einem 312 verführt, an einem dreiachsige B1000 mit Ladamotor habe ich mich zu viel zugemutet. Mann muß es eben irgendwo abstellen können, und dran arbeiten können und gerade das sind in meiner halbstädtischer Wohngegend etwas zu hohe Festlasten. Aber ich habe wenigstens noch eine eigene Auffahrt mit Carport, ich kennen Leute für den sogar das ein Luxus ist.

  • Ich arbeite darauf hin, später nur noch die Erhaltung und Unterbringung grundsanierter, wenig gefahrener Autos realisieren zu müssen....


    Und wenn ich so die Fahrzeuge ansehe, die das hinter sich haben, sind Aufwand und Kosten überschaubar.


    Inweiweit das zusammen mit anderen einen musealen Darstellungscharakter bekommt wird sich zeigen. Aber auch die Neuaufbauerei macht halt Spaß.....


    Und wenn ich dann noch an die unzähligen Patenkinder denke.... :*


    Man lernt ja auch immer dazu.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Lernen ist unbestritten wichtig.

    Das Benutzen der Hobbyfahrzeuge steht für mich im Vordergrund. Das Schrauben daran ist nur Mittel zum Zweck.

  • Der Trabi als Zweitakter ist eben das anspruchsloseste, einfachste und billigste Auto in dem Segment, zumindest was die letzten Baujahre betrifft. Und das wird auch noch eine ganz Weile so bleiben.


    In dem Sinne absolut das Auto mit der meisten “Vernunft“.

    Alles andere bedeutet mehr Wagnis, Zeit und Geld - ob es mehr Spaß bedeutet, ist dagegen fraglich.

    Dennoch schielt man ständig nach rechts und links...



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: