Spiel am Lüfter?

  • Moin,


    ich bin seit kurzem Besitzer einer 89er Limousine, 40.000km gelaufen. Bin gerade dabei das Fahrzeug von den Altlasten des Vorbesitzers zu befreien (Aufkleber und Schriftzüge..) und hab nun mal ein paar Fragen, da ich kompletter Anfänger mit Trabbis bin:


    1. Ist es normal, dass der Lüfter, d.h. der gesamte Einsatz, sich bewegen lässt? Ich habe schon festgestellt, dass der Riemen viel zu lose ist, mit etwas Kraft lässt sich der Lüfter frei drehen. Im Betrieb läuft er allerdings und macht keine auffälligen Geräusche. Wie ist der Lüfter überhaupt befestigt?

    Hier mal ein Bild, man sieht auch, dass der ganze Einsatz etwas schief sitzt (oder ist) - oben ist ein Spalt, unten nicht.


    2. Der Scheibenwischer funktioniert nur fahrerseitig. Aber es gibt nur einen Motor? Muss da morgen mal nachschauen, aber ist das ein bekanntes Problem?


    3. Gibts allgemein Sachen, die ich mal durchgehen sollte am Fahrzeug? Er hat gerade Tüv bekommen und ist jetzt angemeldet. Der Vorbesitzer hat ihn seit 1990 und ist zwar gefahren, aber nur sehr wenig, sonst stand der Wagen in der Garage.


    Danke euch schon mal!

    Gruß Johannes

    Edited 2 times, last by Joar ().

  • Hi Johannes


    Der Lüfter ist bei den neueren Baujahren nur mit einem Bolzen von unten befestigt. Die Verbindung zum "Blechkasten"

    gibt es nicht mehr. Die Dichtung erfolgt nur mit einer Gummilippe. Zumindest ist das bei meinem `BJ85 so. Wenn der Scheibenwischer auf einer Seite läuft kann nur was mit dem Gestänge sein. Mal richtig unters Armaturenbrett krauchen und nachschauen ob ev. das Gestänge lose ist. VORSICHT nicht die Finger bei laufendem Scheibenwischer ans Gestänge. Habe ich mal vor ca. 55 Jahren gemacht und mir fürchterich den Finger aufgerissen( Kilik und nähen!!!). Kann sein dass eine Sicherungsklammer durchgegammelt ist und das Quergestänge vom Gelenk abgefallen ist. Festgerostet kann die Durchführung eigentlich nicht sein, dann würde nix gehen.

    Grüße Siegward

  • Whims, Whims, und noch mal: WHIMS.

    1. Der Lüfter sitzt an der Unterseite mit einer Schraube fest.

    2. Wahrscheinlich irgendwo am Wischergestänge fehlt ein Floh.

    3. Die Sachen die man nicht vorher selber durchgeht, melden sich von selbst...

  • Hallo,

    1. das ist nicht normal. Der Lüfter muß fest sitzen. Es gibt zwei Befestigungsarten. Die ältere hat ein Spannband, das um den Lüfter geht; das ist bei Dir zumindest nicht zu sehen. Es fehlt also entweder, oder Du hast die neuere Befestigung mit einem zentralen Bolzen unten am Lüfter. Der Lüfter wird bei losem Riemen in das Kühlluftgehäuse eingeführt, das Gehäuse dann fest um den Lüfter gezogen und der Lüfter dann befestigt, danach Keilriemen spannen. Bei Dir fehlt auch der Dichtgummi, der zwischen Lüfter und Gehäuse gehört.

    2. da ist bestimmt die als "Flohhopser" bekannte Federklemme, die das Wischergestänge zusammenhält, weggehopst (daher der Name). Starke Lampe und unter dem Armaturenbrett mal den Klapperatismus anschauen, das erklärt sich von selbst.

    3. leider sieht das Auto extrem ungepflegt und auch nicht nach 40.000 km aus. Vermutlich mußt Du alles durchgehen. Pflichtlektüre: Betriebsanleitung und Wie helfe ich mir selbst, siehe hier: http://trabitechnik.com/index.php?page=41&lang=de

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Grüßt euch!


    Lüfter: Alles klar, morgen werd ich mal nach dem Bolzen suchen. Danke für den Link, wollte mir das Buch eh mal zulegen. Wie kritisch ist es bei diesen Temperaturen ohne das Gummi zu fahren? Werde natürlich das Teil so schnell es geht bestellen.


    Wischer: Danke für die Beschreibung, schaue ich mir auch morgen an!


    Marlene : Will dich nicht angreifen, aber wie kannst du von diesem Bild auf den Gesamtzustand schließen? Staub, die Sache mit dem Lüfter, bisschen Rost und ein rissiges Ansauggummi? Der Wagen ist aus einem kleinen Ort, 2. Hand direkt damals von einem Erstbesitzer aus der DDR gekauft, 40.000km nachvollziehbar. Nichts für ungut!

  • Nichts für ungut, aber beim Lüftfiltergehäuse reicht nicht nur Staub wischen. :)


    Auf dem Bild siehst du den Stehbolzen zum fest machen.


  • wie kannst du von diesem Bild auf den Gesamtzustand schließen? Staub, die Sache mit dem Lüfter, bisschen Rost und ein rissiges Ansauggummi? Der Wagen ist aus einem kleinen Ort, 2. Hand direkt damals von einem Erstbesitzer aus der DDR gekauft, 40.000km nachvollziehbar. Nichts für ungut!

    Sorry, ich seh das wie Marlene. Der Wagen sieht nicht nach 40.000km aus und gepflegt auch nicht. Wer ein 10€ Gummiteil nicht ersetzt sondern Sanitärartikel benutzt kann nicht behaupten sein Auto zu pflegen. Moos an den Zündspulen und notdürftig übergeduschte schwarze Farbe (die man am Grill erkennt) unterstützen den Eindruck. Kann alles ganz anders sein, aber das ist nunmal unser Eindruck. Marlene wollte dir sicher nicht zu Nahe treten, nur den guten Rat geben das da wahrscheinlich noch viiiel Arbeit auf dich wartet.


    Jeder zweite Trabi den man heute so angeboten bekommt hat wenig KM ( Tacho eh nur 5-stellig), wurde wenig gefahren oder Stand seid der Wende. Gut gepflegt sind natürlich noch mehr. Der Markt ist übersättigt mit Blendern, und du bist: „seit kurzem Besitzer einer 89er Limosine“. Es zwängt sich zunächst ein Eindruck auf der hoffentlich nicht stimmt.



    „Nichts für ungut“ wie du so schön sagst.

  • 2019-1990 = 29.

    40000 / 29 = ~ 1379.

    Pro Jahr.


    Realistisch bei dem (schon auf diesem kleinen Ausschnitt) sichtbaren Verschleiß?


    Möge jeder selbst entscheiden.

    Diese Signatur ist in der Bundesrepublik Deutschland leider nicht verfügbar, da sie möglicherweise Inhalte enthält, für die die erforderlichen Rechte von der Gesellschaft nicht eingeräumt wurden.
    Das tut uns leid.

  • Allgaeutrabi Danke dir für die Grafik! Ich schaue morgen mal nach.


    Vorweg bin ich nicht der Meinung, dass das Auto in einem perfekt gepflegten Zustand ist. Für einen Wagen für 2xxx€ (+ HP 350 mit Klappdeckel) find ich ihn aber durchaus angemessen. Der Vorbesitzer hat ihn eben nicht viel gefahren und sich vermutlich auch nicht viel mehr um das Auto gekümmert, als für den TÜV notwendig. Dafür wurde er nie im Winter gefahren und stets in der Garage abgestellt - konnte noch keinen wirklichen Rost feststellen.


    Die schwarze Farbe rührt daher, dass das Auto von einer lokalen Firma als Werbefahrzeug genutzt wurde, dafür wurde es von außen komplett schwarz lackiert - das leider nicht sonderlich gut. Original war er mal blau und ist es immer noch von innen und im Motorraum.

    Fahrzeughistorie wie gesagt, hab ihn abseits des Internets von jemandem gekauft der ihn gar nicht wirklich verkaufen wollte. Daher hege ich eigentlich keine Zweifel an den 40.000km, fand den Innenraum auch noch sehr gut und passend:

    Wie auch immer, dass an dem Auto was zu machen sein wird ist mir klar, schließlich ist es ein (fast) 30 Jahre altes Fahrzeug. Ich hab mich letztendlich nur an den Worten "extrem ungepflegt" gestört, denn das stimmt mMn nicht - auch wenn es sicher nicht nöse gemeint war. Hoffe keiner fühlt sich vor den Kopf gestoßen und danke nochmal für eure Antworten!

    Edited 2 times, last by Joar ().

  • Bitte gucke dir auch den Keilriemen gut an und wechsle ihn besser gleich aus. Wenn der länger so schräg in der Riemenscheibe laufen musste, ist der sicherlich schon vorgeschädigt.

  • ... aber wie kannst du von diesem Bild auf den Gesamtzustand schließen?

    Einfach nur Erfahrung. Kann ja sein, dass die Kilometer stimmen und der Inneraum gut aussieht - auf dem winzigen Ausschnitt sehe ich einen extrem ungepflegten Motorraum. Wie die Vorschreiber schon schrieben:

    - Rost am Luftfiltergehäuse

    - Korrodierte Stecker an den Zündspulen

    - die rostige Ecke zwischen Front und Radhaus. Ich glaube nicht an Rostfrei.

    Vielleicht sieht der Rest besser aus. Mach uns mal paar Bilder von der Vorderfeder, Hinterachse, Schweller etc. Für 2,x T€ muss der Rest perfekt sein.


    BTW.: Willkommen im Forum!

  • Die Schallschluckhaube über dem Kühlluftgehäuse fehlt auch.


    Wo gibt's eigentlich noch Spanner für das Gehäuse? Ich gebe zu, es mangels Spanner stets “nur so“ festgeschraubt zu haben.


    Edit:

    Mit Hilfe der Suche selbst gefunden. TW bietet ihn an, aber bei dem Preis lohnt sich ein Eigenbau. Viel ist ja nicht dazu.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited 2 times, last by bepone ().

  • Moin,


    Lüfter war tatsächlich bloß der Bolzen, hab ihn wieder festgezogen. Durch den viel zu lockeren Riemen hat sich das vermutlich los vibiriert. Werde auf jeden Fall mal ein paar Teile bestellen, Riemen und Ansaugschlauch, Lüfterdichtung. Im Kofferraum lag etwas was ich nicht zuordnen konnte, nun weiß ich dass es die Schallschluckhaube ist :)


    @Herr B:

    Danke dir! Hab leider noch keine guten Bilder gemacht, hab mal das hochgeladen was ich noch so finden konnte:


    Wie Deluxe schon schreibt: Gekauft ist die Karre nun eh schon. "Rostfrei" war etwas übertrieben bzw. unglücklich ausgedrückt von mir... Bisschen Rost hat er schon, aber ich konnte noch nichts wirklich dramatisches entdecken.


    Gruß Johannes

  • Woran erkennst du das? Sieht soweit vernünftig aus, Gewissheit gibts natürlich nicht...

  • Ich meinte, es am Noppengummi des Radkastens erkannt zu haben. Bei genauerer Betrachtung kommen mir aber Zweifel an meiner eigenen Aussage. ;-)

    Machst du mal bitte ein Bild vom Motorraum im ganzen?

  • Ich kann jetzt nichts erkennen was auf nachlackiert hindeutet. Ich finde einfach gut das er wenigstens innen anständig aussieht.

  • Nun mal langsam Leute !

    Er ist gbraucht und er ist alt. So wie ich ihn sehe, hätte ich ihn auch gekauft. Klar ist Arbeit dran aber wenn man nichts mehr daran machen will muss man schon ein paar Euronen mehr hinlegen. Der Fußraum ist entweder Ia saniert oder tatsachlich original. So wie zu sehen rostet ein Trabi schon an feuchter Luft, die auch in ungeheizten Garagen existiert und wer hatte im Osten damals eine geheizte Garage, wenn überhaupt eine. Und gefahren..... wer ist denn im Osten nach 1990 noch Trabbi gefahren, spätestens 91..92 war hier kaum noch ein Trabbi zu sehen. Deshabl ist die Rechnung von "trabbi" schlichtweg falsch. Ich habe schon 68 meinen ersten bekommen, gepflegt und geschraubt so gut es eben ging (man bekam ja nicht so schnell eine Neuen) und dennoch ist einem das "Russenblech" unterm A... weggerostet. Gerade die Metallschläuche und die Auspuffanlage waren immer das Erste. ...und was das Gummiteil anbetrifft. ... in der DDR wurde genommen was gerade verfügbar war. Was ich zu DDR-Zeiten an Trabbis gesehen habe....das würden die meisten von Euch heute für Märchen halten.

    In Ruhe sanieren und es wird wieder ein top Wägelchen.